Wolfgang Hohlbein Chronik der Unsterblichen - Dunkle Tage

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Chronik der Unsterblichen - Dunkle Tage“ von Wolfgang Hohlbein

Nachdem sie in Rom beinah ihr Leben verloren haben, treffen Andrej und Abu Dun in der Peststadt Hamblen ein. Dort wütet der schwarze Tod unerbittlich, doch er scheint sich nur die Armen zu holen, während er die Reichen verschont. In all dem Elend fällt niemandem auf, dass Kinder einfach verschwinden. Und erst als die Hellseherin Miseria Andrej in einer schrecklichen Vision mit dem Tod seines eigenen Sohnes konfrontiert, begreift er, dass er gegen die Männer in den Totenkopfmasken antreten muss, will er nicht tatenlos mit ansehen, wie unschuldige Kinder entführt und grausam ermordet werden.

"Eine der besten Buchreihen, die Wolfgang Hohlbein je geschrieben hat." Media-Mania

Stöbern in Fantasy

Bird and Sword

Die Grundstory ist sehr gut, die Ausarbeitung der Welt und Charaktere war leider eine mittelgroße Katastrophe.

Johannisbeerchen

Iceland Tales 2: Retterin des verborgenen Volkes

Schöner zweiter Band der zauberhaften und fantasievollen Märchenwelt

xxnickimausxx

Blutsbande

Starker Auftakt einer neuen High-Fantasy Reihe mit gut geschriebenen Kämpfen

AdamBlue

Amour Fantastique. Hüterin der Zeilen

Die Geschichte ist poetisch, sanft und zugleich spannend. Meiner Meinung nach sollte man das eBook um Lily und Frédéric unbedingt lesen.

NickyMohini

Tochter des dunklen Waldes

Wunderschön geschrieben, märchenhaft und magisch

SillyT

Karma Girl

Superhelden, Liebe, Geheimnisse. Was soll man mehr?

OneRedRose20

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Rattenfänger von Hamblen!

    Chronik der Unsterblichen - Dunkle Tage

    Bathory

    19. September 2017 um 22:07

    TITEL: Dunkle Tage AUTOR: Wolfgang Hohlbein Gebundene Ausgabe mit 450 Seiten, erschienen bei LYX, am 24. April 2017! Das COVER des Buches ist wie immer sehr passend. Diesmal zeigt es einen der Attentäter, welche Andrej und Abu Dun bereits zu Beginn des Buches beinah das Leben kosten! Allerdings ist ein Detail inkorrekt, aber wenn ich das verrate, würde ich der Handlung vorgreifen. Auch der Buchrücken unter dem abnehmbaren Cover ist mitgestaltet, was mir sehr gut gefällt! Ein Lesebändchen in Schwarz ist auch vorhanden. INHALT: Kardinal Altieri schickt Andrej und Abu Dun mit einem Geheimauftrag mitten hinein in eine tobende Pesthölle. Doch ihre Gegner sind vorgewarnt und wollen sie vernichten. Und wenn sie dazu die Kinder einer ganzen Stadt verschwinden lassen müssen ... MEINUNG: Lange ist es her seit der letzte Band der Chronik im Oktober 2013 (!) erschienen ist und auch wenn ich mich nicht mehr ganz genau an die Handlung erinnern kann, welche hier nahtlos anzuschließen scheint, so bin ich doch sehr schnell wieder in den Lesefluss hineingekommen. Unsere beiden "Helden" Andrej und Abu Dun wirken so vertraut, als wären sie gar nie weggesehen und auch ihr übliches Geplänkel heitert wieder einige grausige Szenen deutlich auf. Denn in der Pesstadt Hamblen lauert es nur so von Ratten und dunklen Wesen. Wie so oft fühlen die beiden Haupprotagonisten sich beobachtet und liegen damit richtig. Mysteriöse Mordfälle, entführte Kinder und scheinbar unbezwingbare Gegner halten die Spannung im Buch. Die Absichten der Nebenchataktere sind nicht sofort zu erkennen und am Ende gibt es eine Erklärung für diese Ereignisse in der Stadt. Allerdings wie üblich mit einem kleinen Kliffhanger. Der Schreibstift ist wie gewohnt und liest sich leicht und flüssig. Die Umgebung ist düster dargestellt, was natürlich gut in die Zeit passt. Haupt- und Nebenchataktere (Die Wahrsagerin, der Musikus, der Baron, die Nonne, der Priester...) sind glaubhaft, die Story fand ich spannend und amüsant. Enthaltene Kampfszenen sind gut geschrieben und weder zu langatmig noch zu kurz. Der einzige Negativpunkt für mich ist, dass sich zwar ein roter Faden in der Handlung des Buches, besonders am Ende, zeigt, die Haupthandlung der Chronik jedoch keinen Schritt näher zu kommen scheint: Das Geheimnis um Andrejs und Abu Duns Unsterblichkeit! FAZIT: Mit liebgewonnenen Figuren kann man nicht viel falsch machen. Mich hat das Buch gut unterhalten, trotz weniger Schwächen und ich hab es in zwei Tagen durchgelesen. Ich hoffe, dieses Mal ist die Wartezeit bis zur Fortsetzung nicht so lange. Einsteigern würde ich empfehlen beim ersten Band zu beginnen, da sie aufeinander aufbauen. Zur REIHE "Die Chronik der Unsterblichen": 1. Am Abgrund 2. Der Vamyr 3. Der Todesstoss 4. Der Untergang 5. Die Wiederkehr 6. Die Blutgräfin 7. Der Gejagte 8. Die Verfluchten 9. Das Dämonenschiff 10. Göttersterben 11. Glut und Asche 12. Der schwarze Tod 13. Der Machdi 14. Pestmond 15. Nekropole 16. Dunkle Tage Sonderbände: Blutkrieg (spielt zwischen dem 8 und 9ten Band der Chronik) Blutnacht (Rockoper) Seelenraub (eBook) Über den AUTOR: Wolfgang Hohlbein wurde 1953 in Weimar geboren und gehört zu den wichtigsten deutschsprachigen Fantasy-Autoren. Der Durchbruch gelang ihm 1982 mit dem Jugendbuch Märchenmond, für das er den Phantastik-Preis der Stadt Wetzlar erhielt. Seither hat er über 150 Romane, Kinder- und Jugendbücher sowie Drehbücher verfasst. Mehr findet ihr auf der Website von Wolfgang Hohlbein oder die Chronik der Unsterblichen!

    Mehr
  • spannend mit kleinen Abstrichen

    Chronik der Unsterblichen - Dunkle Tage

    Buchfeeling

    29. June 2017 um 11:30

    Dem eingefleischten Chronik-Leser fällt der Einstieg gewohnt leicht. Die Story schließt nahtlos an das Ende des letzten Bandes an und so beginnt das Abenteuer auch gleich wieder in Rom. Die beiden Unsterblichen werden vom Kardinal auf eine Mission geschickt, die Altieri nicht genau beschreiben kann oder will und deren Aufgabe erst einmal nicht eindeutig ist. Sie wissen nur, dass es in Deutschland einen Ort gibt, an dem sie sein sollten und wo es eventuell auch Antwort auf all ihre Fragen geben könnte.Doch in Hamblen angekommen, erwartet Andrej und Abu Dun erst einmal Pest und Tod… und RATTEN!Die Zwei bekommen es mit mehreren Gegnern gleichzeitig zu tun. Da ist auf der einen Seite der fanatische Priester, der die Heiden denunziert und auch nicht vor Mordaufträgen zurückschreckt. Außerdem ein Unbekannter, der jedoch kein Mensch zu sein scheint. Dann wären da noch die beiden Lager des fahrenden Volkes, die Zigeuner und die Cascadeure. Welches Spiel treiben sie? Und welche Rolle spielt der Gönner der Stadt, der Andrej und Abu Dun in seinen Dienst aufnimmt um die Ratten zu vertreiben?Und was hat es mit den verschwundenen Kindern auf sich?Fragen über Fragen, Rätsel über Rätsel… die Handlung vermischt gekonnt die unterschiedlichsten Verdächtigen und verwirrt den Leser. Ein wenig störend fand ich, dass Andrej schon wieder so sehr mit seinen eigenen Dämonen zu kämpfen hat. Sicher ist es spannend, was mit seinen Kräften ist und was für Folgen ein Rattenbiss haben könnte… aber das Thema ist eigentlich schon lange ausgereizt…Doch als Fan der Chronik fiebert man mit Andrej und Abu Dun mit, erlebt die erbitterten Kämpfe hautnah und spürt die Angst und die Wut über viele, viele Tote…Es gibt ein paar kleine Sinnfehlerchen, ein paar langatmige Passagen und allzu bekannte Szenen… aber, wie gesagt, der Fan der Serie sieht wohlwollend darüber hinweg.Und der Schluß ist natürlich wieder ein Kracher! Da kommt ein Feind zum Vorschein, der die Beiden an ihre Grenzen bringt…Der 16. Teil der Chronik der Unsterblichen ist eine gelungene Fortsetzung mit spannenden Protagonisten, vielen Geheimnissen und außergewöhnlichen Gegnern.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks