Wolfgang Hohlbein Das Mädchen von Atlantis

(29)

Lovelybooks Bewertung

  • 46 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(9)
(11)
(7)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Mädchen von Atlantis“ von Wolfgang Hohlbein

Neuauflage der Reihe: Kapitän Nemos Kinder

Leider ist es sehr kurz, aber der Kater war wirklich genial!

— 78sunny

WOW, der Kater war ziemlich schräg drauf, aber Wolfgang Hohlbein hat wieder mal sein Talent bewiesen....

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Fantasy

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Nach einem schweren Einstieg , absolute Begeisterung.Es lohnt sich drannzubleiben.Am Ende warten einige Überraschungen

Inkedbooknerd

Coldworth City

So, so gut! Unbedingt lesen!

symphonie_forever

Rosen & Knochen

Tolle düstere Verflechtung von zwei Märchen, super geschrieben!

Skyhawksister

Bitterfrost

Ich liebe die Bücher der Autorin einfach!

Lesenlieben

Götterblut

skurriles, völlig schräges Götterupdate 2.0 des 21. Jahrhunderts

Chrissey22

Gwendys Wunschkasten

GWENDYS WUNSCHKASTEN ist kein Horror im üblichen Sinne, jedoch eine absolut lesenswerte Novelle mit Tiefgang.

Fascination

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Mädchen von Atlantis" von Wolfgang Hohlbein

    Das Mädchen von Atlantis

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. March 2012 um 22:44

    WOW. Der Kater war ziemlich schräg drauf. Aber Wolfgang Hohlbein hat wieder mal sein Talent bewiesen.

  • Rezension zu "Das Mädchen von Atlantis" von Wolfgang Hohlbein

    Das Mädchen von Atlantis

    Lerchie

    03. July 2010 um 14:20

    Viele Monate befindet sich Mike mit seinen Freunden bereits an Bord der Nautilus. Doch Trautmann will die Internatsschüler wieder nach England bringen, und die Nautilus dann zerstören. Doch es sollte alles ganz anders kommen. Denn statt die das U-Boot zu zerstören, jagten sie Winterfeld hinterher, der einen Forscher mit Namen Arronax entführt hatte. Dieser hatte eine Tauchglocke erfunden, mit der man in große Tiefen tauchen konnte. Ja, Winterfeld wollte das versunkene Atlantis finden! Sie fanden die Leopold, und Trautmann, - der Meinung, dass der Schiffsrumpf aus Holz ist – rammte sie und beschädigte dadurch die Nautilus so sehr, dass Wasser eindrang, und sie in 200 m Tiefe an einem Riff hängen blieb. Beim Inspizieren des Schadens von außen, fanden sie eine Kuppel. Sie betraten sie, und fanden Maschinen und Geräte, die denen auf der Nautilus ähnelten. Aber sie fanden auch einen gläsernen Sarg, in dem ein Mädchen ruhte, und einen Wächter: Eine etwas größere, intelligente Katze, die Mike ansprang, als er sich das Mädchen näher ansah, und ihn in die Hand biss. Außerdem konnten sie die Pressluftflaschen gebrauchen, um das Wasser aus der Nautilus zu bekommen. Daher betraten sie die Kuppel ein zweites Mal, und transportierten einige der Flaschen zur ihrem Schiff. Doch dann bekamen sie plötzlich Besuch in der Kuppel: Die Leopold hatte mit der Tauchglocke Männer hergebracht, und sie konnten nur noch einen kleinen Vorteil herausschlagen, indem Trautmann die Helme der Männer zerstörte. Die Katze nahmen sie mit, den Kopf in einen der Helme gesteckt. Doch auf dem Weg zurück stolperte Mike, und die Katze schwamm – ohne den Helm durch das Wasser, so als könne sie hier auch atmen! Und noch etwas Besonderes war an der Katze: Sie konnte sich mit Mike – und zwar nur mit ihm – über Gedanken verständigen. Als sie schließlich wieder auftauchen konnten, mussten sie sich der Leopold ergeben, denn das Schiff gehorchte Trautmann nicht mehr, warum auch immer. Bereits vorher hatten die Soldaten von der Leopold den Sarg mit dem Mädchen auf die Leopold gebracht. Wird Winterfeld sie mit der Nautilus wieder ziehen lassen? Und was wird mit der jungen Atlanterin, die anscheinend gar nicht tot war? Auch der zweite Band der Nautilus-Reihe von Wolfgang Hohlbein ist wieder sehr spannend geschrieben. Das Buch hat mich gefesselt und ich habe es in einem Rutsch gelesen. Sehr gespannt bin ich auf die Fortsetzung. Ich muss noch dazusagen, dass diese Serie zwei Namen hat: Operation Nautilus und Käptn Nemos Kinder. Sie ist unter beiden Namen komplett erschienen, wobei sie zuerst unter letzterem Namen bekannt wurde.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks