Wolfgang Hohlbein Das Paulus-Evangelium

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(5)
(6)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Paulus-Evangelium“ von Wolfgang Hohlbein

Der Garten Gethsemane am Vorabend von Jesus' Kreuzigung ... Marc und Guido halten sich für die Größten, als sie sich über das Stromnetz in den Vatikanrechner hacken. Doch sie können nichts mit der Computersimulation von Jehudas Verrat anfangen, die plötzlich über ihren Bildschirm flimmert. Ganz anders als Kardinal di Milani, der in den geheimen Kellern der päpstlichen Sommerresidenz die gleiche Szene erstmals zu Gesicht bekommt. Der Kardinal reagiert erbarmungslos. Er lässt alles vernichten, was auch nur im Entferntesten mit dem zweitausend Jahre alten Geheimnis im Zusammenhang steht, das der Simulation Leben eingehaucht hat. Und aus den zwei Kölner Hackern werden plötzlich Gejagte, die in eine unglaubliche Intrige verstrickt werden - und erkennen müssen, dass es Geheimnisse gibt, an die zu rühren mehr als nur lebensgefährlich ist.

Stöbern in Krimi & Thriller

Die gute Tochter

spannende Geschichte, allerdings etwas zu fad und langgezogen

Anni59

The Girl Before

Eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe ! Die Story hat mich durchweg umgehauen! Spannend bis zum Schluss - Unbedingt lesen !!!!

rosaazuckerwatte

Harte Landung

Schöner Krimi mit ausgesprochen wenig Leichen und Blut!

vronika22

AchtNacht

Ein sehr schön geschriebenes Buch, aber für meinen Geschmack zu stark an "The Purge" angelehnt.

Nadine_Teuber

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Ein wirklich aussergewöhnlicher Thriller!

dreamlady66

Death Call - Er bringt den Tod

Schade, schon zu Ende und jetzt heißt es wieder warten auf das nächste Buch von Chris Carter ...

anie29

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Paulus-Evangelium" von Wolfgang Hohlbein

    Das Paulus-Evangelium
    Zhunami

    Zhunami

    13. August 2011 um 19:04

    In der Geschichte "Das Paulus Evangelium" geht es um zwei Hacker, die sich in die Datenbank des Vatikans einklinken und dort pikante Dateien, genauer gesagt Videos, stehlen, die die gesamte Zukunft der Kirche in Gefahr bringen könnten. Daraufhin entspinnt sich eine wilde Verfolgung mit etlichen Mordfällen und Verwicklungen. Für einen derart blutrünstigen Roman mit derart ernster Thematik finde ich das Buch ziemlich kindlich und einfach formuliert. Vom Schreibstil her würde es eher in die Kategorie "Jugendbuch" passen. Auch der "Hacker Jargon", den Hohlbein hier benutzt, entlockt jedem hablwegs fähigen PC Nutzer, von einem echten Hacker mal ganz abgesehen, wohl eher nur ein müdes Lächeln. Man spürt deutlich, dass das eigentlich nicht seine Materie ist. Die Idee mit dem "wahren" Paulusevangelium finde ich recht kreativ, und auch insgesamt ist die Geschichte zum Anhören recht kurzweilig. Atemberaubend finde ich sie jedoch nicht, und auch die Soundeffekte während des Vorlesens (Musik etc.) finde ich etwas störend. Keine sehr innovative Sache und eine Hörempfehlung unter Vorbehalt. Ich vergebe zwei Sterne für ein - naja, war ganz okay.

    Mehr