Der Hexer - Das Haus am Ende der Zeit

von Wolfgang Hohlbein 
4,4 Sterne bei5 Bewertungen
Der Hexer - Das Haus am Ende der Zeit
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Man merkt wie Hohlbein versucht die selbe Atmosphäre aufzubauen wir Lovecraft. Teils gelingt es ihm sogar.

Alle 5 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der Hexer - Das Haus am Ende der Zeit"

Die Kultreihe von Starautor Wolfgang Hohlbein kehrt wieder zurück! Insgesamt umfasst DER HEXER 68 Einzeltitel, die erstmalig als E-Books zur Verfügung stehen. Dieser Band "Das Haus am Ende der Zeit" - Folge 5 - gehörte zu den ursprünglich als Gespensterkrimi erschienenen Episoden des HEXERS. Von außen hatte das Haus nur groß und finster ausgesehen; vielleicht ein ganz kleines bisschen düster, wie es die Art alter, einsam stehender Herrenhäuser nun einmal ist; mit einer Spur von Bedrohung und dem leichten Hauch des Unheimlichen, der von seinen von den Jahrzehnten geschwärzten Mauern ausging. Aber trotz allem nicht mehr, als eben ein Haus, das seit einem Menschenalter vergessen und seit zweien verlassen hier mitten im Wald stand. Das war das Äußere gewesen. Innen war es unheimlich. Unheimlich und - gefährlich.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:4026411107738
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:310 Seiten
Verlag:Weltbild Verlag Sammler Editionen
Erscheinungsdatum:01.01.2003

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    itwt69s avatar
    itwt69vor 4 Jahren
    Sammelband Teil 3

    Der 3. Sammelband nimmt wieder deutlich an Fahrt auf und es werden weitere Neuigkeiten über den Hexer, die Großen Alten und weitere Protagonisten bekannt. Wieder sind es 3 ehemalige Gespensterkrimi-Hefte: 1. Das Haus am Ende der Zeit / 2. Im Schatten der Bestie / 3. Bücher, die der Satan schrieb. Insgesamt sehr lesenswert, wenn man sich mit der Thematik abgibt. Macht Lust auf mehr.

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    Seidenhauchs avatar
    Seidenhauchvor 7 Jahren
    Rezension zu "Der Hexer 03. Das Haus am Ende der Zeit" von Wolfgang Hohlbein

    Gemeinsam mit seinem Freund und Mentor H.P. Lovecraft reist Robert Craven von London nach Schottland, um die magischen Bücher seines Vaters aus einem gesunkenen Schiffswrack zu bergen. Aber der Fluch, der schon seinem Vater zum Verhängnis wurde, ereilt auch ihn. Zwar gelingt es ihm, einen der GROSSEN ALTEN zu töten, aber die Kreatur lebt weiter - in ihm. Plötzlich wird Roberts eigener Schatten zu einer tödlichen Gefahr und das Schicksal des Hexers scheint besiegelt...

    Dieses Buch hat es in sich. Es ist erst der dritte Teil von insgesamt 24 Bänden zur Sammler Edition, aber man merkt sehr schnell, dass es sich eigentlich immer um das Gleiche handelt: Robert ist auf der Flucht und zu gleich auf der Jagd nach den GROSSEN ALTEN. Aber, und das ist das Geniale an Hohlbein, er schafft es auf wundersame Weise jedes einzelne Buch ein eigenes 'Leben' einzuhauchen. Immer wieder neue und verzweigte Handlungsstränge laufen geschickt ineinander über, urplötzlich und mit brutaler Stäre wird Roberts Weltbild zerissen und der Leser kann den Hass der GROSSEN ALTEN auf die Menschen beinahe selbst spüren. Obwohl man schnell den Eindruck bekommt, die Spannung hat ihren Höhepunkt erreicht, wird man eines besseren belehrt. Bis zum Ende bleibt es spannend und natürlich gibt es hier auch wieder einen perfekt getarten Cliffhanger. Hohlbeins Schreibstil ist wie immer klar und einfach (wenn man von den Namen der GROSSEN ALTEN einmal absieht) und das Buch lässt sich problemlos in wenigen Stunden lesen. Wer Angst vor Spinnen hat, sollte dieses Buch aber 'um Himmelswillen' nicht abends lesen! Mir läuft jetzt noch ein Schauer über den Rücken - waahhh.

    Fazit: Genial! Trotz der immer wiederkehrenden Grundstruktur / -ablauf, kommt keine Langweile auf. Der dritte Teil ist unglaublich spannend und steckt voller Überraschungen und Geheimnissen. Spannend schauriges Lesevergnügen.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Man merkt wie Hohlbein versucht die selbe Atmosphäre aufzubauen wir Lovecraft. Teils gelingt es ihm sogar.
    Kommentieren0
    Taunusschneckes avatar
    Taunusschneckevor 8 Jahren
    Gwenselahs avatar
    Gwenselahvor 9 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks