Die Bedrohung

von Wolfgang Hohlbein 
3,7 Sterne bei116 Bewertungen
Die Bedrohung
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Janine1212s avatar

Eine tolle und spannende Geschichte die ich schon mehrmals gelesen habe

Tefelzs avatar

Fantasy mit politschem Hintergrund. Gut gemacht und spannend zu lesen....

Alle 116 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Bedrohung"

Am Tag, als Anders dem Elbenmädchen Madras das Leben rettet, ist die friedliche Zeit im Tal vorbei. Denn dem Ungeheuer, das die Elbin bedrohte, folgen weitere. Ger Frey bietet den verzweifelten Menschen seine Hilfe an - zu spät durchschauen Anders und Madras, dass sich sein Plan gegen das Volk der Elben richtet. Können sie den Angriff der Menschen auf die Elben noch verhindern?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783453720619
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:607 Seiten
Verlag:Heyne, W
Erscheinungsdatum:12.08.2005

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne26
  • 4 Sterne44
  • 3 Sterne31
  • 2 Sterne11
  • 1 Stern4
  • Sortieren:
    Buchgespensts avatar
    Buchgespenstvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Cooles und rasantes Fantasy-Abenteuer
    Ein Mann verändert alles

    Als Anders seinem ungezogenen Welpen in den verbotenen Wald folgt, weiß er noch nicht, dass sich seine Welt für immer verändern wird. Er trifft das Elfenmädchen Madras-von-den-Bäumen, entkommt zusammen mit ihr einem blutrünstigen Nästy und lernt die geheimnisvollen Elfen näher kennen. Doch als Anders zurückkehrt ist ein Fremder im Dorf aufgetaucht und mit ihm hat der Frieden ein Ende. Die Stimmung des Dorfes wird zur offenen Feindschaft gegenüber den Elben und Anders setzt alles daran, um das Schlimmste zu verhindern.

    Ein rasant geschriebenes Fantasy-Abenteuer, das einen sehr bitteren Beigeschmack hat. Wie einfach sind Menschen doch zu verleiten, Schuld bei Fremden zu suchen und einen Krieg anzuzetteln? Wie viel tun Menschen, um Macht an sich zu reißen – so realistisch und so beängstigend. Leider fehlt diesem Buch der leicht ironische Ton, den Hohlbein gerne anschlägt, aber zur Geschichte hätte er auch nicht gepasst. Der Spannungsbogen ist klasse und auch wenn man glaubt, die Charaktere leicht zu durchschauen, ganz so einfach ist die Sache dann doch nicht gestrickt.

    Ich habe das Buch sehr gerne gelesen. Hohlbein hat es wieder geschafft mich zu packen und in eine fremde Welt zu führen. Den fünften Stern kann ich nicht vergeben, da mich zutiefst böse Charaktere und offensichtliche Manipulationen so wütend machen, dass ich am liebsten gar nicht weiterlesen würde. Im Grunde spricht das wieder für die Erzählkunst des Autors, der es geschafft hat, mich so mit den Charakteren und der Geschichte sympathisieren zu lassen. Klare Leseempfehlung für alle Freunde eines kriegerischen Fantasy-Abenteuers!

    Kommentieren0
    17
    Teilen
    Dubhes avatar
    Dubhevor 7 Jahren
    Rezension zu "Die Bedrohung" von Wolfgang Hohlbein

    Anders ist ein ganz normaler Junge.
    Er lebt auf einem Bauernhof, und da er am Besten mit Tieren umgehen kann, muss er den undankbaren Welpen erziehen.
    Eines Tages läuft dieser Welpe in den verbotenen Wald. Man erzählt sich schreckliche Geschichten übern den Wald, über Momster, die es dort geben soll.
    Anders glaubt nicht an diese Geschichten- bis jetzt.
    Denn nun begegnet er einem Nästy.
    Und dann rettet er das Elbenmädchen Madras vor dem Monster, auf das immer mehr folgen.
    Früher haben die Elben die Menschen gerettet, doch diese blicken nach wie vor auf dieses Volk hinab.
    Doch dann soll das Elbenvolk angegriffen werden.
    Madras und Anders müssen die Menschen überzeugen, den Elben zu helfen.
    Ansonsten sind die Elben verloren...
    Werden sie es schaffen?
    .
    Ein typischer Hohlbeinroman.
    Die Sprache und der Stil sind gut, doch manchmal zieht die Geschichte sich.
    Ansonsten ist das Buch recht gut.
    Für jeden Hohlbein-Fan.

    Kommentieren0
    29
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 9 Jahren
    Rezension zu "Die Bedrohung" von Wolfgang Hohlbein

    Okay, ich gebe es nach einem Drittel des Buches auf. Scheint im Moment nicht mein Thema zu sein, denn ich komme nicht wirklich in die Story - sie wirkt auf mich wie langgezogenes Kaugummi.
    Ich werde es irgendwann später noch einmal lesen, aber jetzt kann ich es leider nicht anders bewerten.

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 9 Jahren
    Rezension zu "Die Bedrohung" von Wolfgang Hohlbein

    Dies ist einer der wenigen Romane von Hohlbein, die komplett in einer Fantasie-Welt spielen und wo niemand die Welten wechselt. Der Hass der Menschen auf alle, die anders sind als sie, wird hier sehr deutlich. Auch die Manipulierbarkeit der Menschen sowie deren Hass auf diejenigen, die den Anderen (hier die Elben) wird sehr gut dargestellt. Ein fantastisches Buch, das durchaus zum Nachdenken anregen kann.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Poca Palomitas avatar
    Poca Palomitavor 10 Jahren
    Rezension zu "Die Bedrohung" von Wolfgang Hohlbein

    Die Charakter werden sehr genau und liebevoll beschrieben. Das selbe gilt für die Welt in der sie leben.
    Eine wirklich spannende Geschichte, die einen in eine andere Welt entführt, bei der aber auch die Liebe nicht zu kurz kommt!

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    Ferns avatar
    Fernvor 10 Jahren
    Rezension zu "Die Bedrohung" von Wolfgang Hohlbein

    Hohlbeins flüssiger Schreibstil und die fortschreitende Handlung macht das Lesen dieses Buches sehr angenehm.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    JuliaOs avatar
    JuliaOvor 10 Jahren
    Rezension zu "Die Bedrohung" von Wolfgang Hohlbein

    Hat mir wirklich sehr gut gefallen, allerdings nur 4 Sterne, da das Ende beser hätte sein können.....

    Kommentieren0
    24
    Teilen
    Laupis avatar
    Laupivor 11 Jahren
    Rezension zu "Die Bedrohung" von Wolfgang Hohlbein

    Spannend, aber mir fehlte das gewisse Etwas, um den Funken überspringen zu lassen und mich in die Geschichte eintauchen zu lassen. Die Figuren sind liebevoll gezeichnet, doch blieb bei mir immer eine gewisse Restdistanz, die mich zeitweise sogar dazu brachte, mich kaum noch dazu zu interessieren, was letztlich mit den Protagonisten passiert. Zum Glück sind das nur wenige Stellen gewesen und über weite Strecken ist das Buch trotzdem gut.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Perlenaugens avatar
    Perlenaugenvor 11 Jahren
    Rezension zu "Die Bedrohung" von Wolfgang Hohlbein

    Für zwischendruch ganz in Ordnung, man kann größere Pausen machen, ohne das es den Lesefluss stört.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Janine1212s avatar
    Janine1212vor einem Monat
    Kurzmeinung: Eine tolle und spannende Geschichte die ich schon mehrmals gelesen habe
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks