Wolfgang Hohlbein , Heike Hohlbein Drachenfeuer

(258)

Lovelybooks Bewertung

  • 317 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 4 Leser
  • 12 Rezensionen
(81)
(104)
(49)
(18)
(6)

Inhaltsangabe zu „Drachenfeuer“ von Wolfgang Hohlbein

Hinter einem Wasserfall entdeckt Chris ein Bronzetor. Als er es durchschreitet, findet er sich im geheimnisvollen Land der Feen, das von einem kriegerischen Volk bedroht wird. Und er entdeckt, dass er gerufen wurde, um das Land zu retten: Er soll den mächtigen Drachen wecken, der hoch im Norden schläft. Doch dann wird der Drache selbst zur tödlichen Gefahr ...

Ein sehr komplexes Jugendbuch in dem es um Loyalität und Macht geht. Und um Entscheidungen. Gerade wiederentdeckt mag ich es doch sehr!

— MamaPoldie

Klasse Buch aber ein wenig langatmig

— Claerchenbaerchen

Schöne Idee, doch für mich ging der rote Faden ein wenig verloren

— TheRedRidingHood

lange ist es her, dass ich dieses Buch mit 14 gelesen habe. Trotzdem kann ich es für Fantasy Freunde nur empfehlen!

— VirginiaE

Mein erster Hohlbein ließ mich in eine andere Welt eintauchen! Fantasyklassiker!

— MartinaBaum

abgebrochen

— Lillifee86

Dieses Buch hat mich in die Welt der Fantasy entführt und nie mehr losgelassen. Phantastisch!

— Anomalie

Dieses Buch hat mich in die Welt der Fantasy entführt und nie mehr losgelassen. Phantastisch!

— Anomalie

Stöbern in Fantasy

Das Erbe der Macht - Band 10: Ascheatem (Urban Fantasy)

Super, spannend und unterhaltsam. Freu mich auf den nächsten Teil

Binchen80

Die Chroniken von Amber - Die neun Prinzen von Amber

Wow! Ein wahnsinnig grandioser Auftakt! Sollte man unbedingt lesen.

Haliax

Götterblut

Ein toll geschriebenes Buch, welches über die ganzen 480 Seiten die Spannung hält.

Morgenstern

Lord of Shadows

Wieder ein super Buch, auch wenn es sich ein wenig in die länge zog. Hoffe das war der große Aufbau für ein fulminanten dritte Teil :-)

Theresa-H-C

Rosen & Knochen

Gut, dennoch zu unausgearbeitet.

Kaetzin

Das Lied der Krähen

sehr unterhaltsame und spannende Geschichte rund um die Dregs. Einstieg ist mir schwergefallen, da ich die Grisha-Reihe nicht gelesen habe

Caramelli

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gelungenes Werk

    Drachenfeuer

    Azahra

    06. April 2014 um 14:13

    Eigentlich mag ich die Bücher von den Hohlbeins nicht. Doch mein Freund besitzt eine sehr umreichende Werkesammlung des Autorenduos und da dachte ich mir, ich starte einen neuen Versuch. Das Buch hat mir von der ersten Seite weg gefallen. Die Charaktere sind alle sehr authentisch und mir hat das farbenfrohe Wortspiel in der Welt der Erinn sehr gut gefallen. Man merkt richtig das die beiden sich mit diesem Buch sehr viel Mühe gegeben haben. Nur der Schluss wirkte so schnell schnell doch ansonsten war das Buch die Lesezeit wert und ich empfehle es jemanden weiter! Kommentar Kommentar | Kommentar als Link

    Mehr
  • Rezension zu "Drachenfeuer" von Wolfgang Hohlbein

    Drachenfeuer

    Faunee

    Rezension kommt bald.

    • 2

    Lomi

    28. March 2014 um 15:28
    Faunee schreibt Rezension kommt bald.

    Und wann?

  • Von Drachen und Feen

    Drachenfeuer

    Nurija

    02. March 2014 um 22:09

    Der 12-jährige Chris, Sohn eines Sprengmeisters, verbringt den Sommer mit seinen Eltern in Irland, wo sein Vater einen Auftrag hat. Er findet es in Killarney total langweilig. Bei seinen einsamen Spaziergängen entdeckt chris merkwürdige Dinge: Er begegnet einem Gnom mit acht Zehen und sieht unter der Oberfläche eines Sees eine uralte Stadt. Chris verirrt sich in der Burgruine Ross Castle in eine riesege Halle wo ihn ein Ungeheuer verfolgt. Dieser Ort erscheint ihm immer seltsamer.Bei einer missglückten Sprengung öffnet sich plötzlich ein Tor in einem Felsen, und Chris findet sich wieder in der Welt der Feen und Elfen, Nixen und Einhörner. Erst lebt er unbeschwert auf der Insel der Jugend, doch dann holt ihn ein Prinz mit Namen Llewellyn ins Feenreich. Fuavarra, der Feenkönig bittet Chris ihm bei der Rettung des Reiches zu helfen, das von einem Menschenvolk aus dem Norden bedroht wird. Was mich so fasziniert hat ist es , das alles anders kommt als man denkt hinter jedem Charakter der erscheint vermutet man was völlig anderes und immer liegt man falsch. Auch fühlt man sich mit den Personen den man unterwegs begegnet, auch wenn sie teilweise anfangs einem merkwürdig erscheinen , sehr verbunden. Auch die Gewissenskonflikte in die Chris unweigerlich gerät als ihm die Entscheidung auferlegt wird , den Drachen zu holen sind sehr schön umschrieben. Es ist eine phantastische Welt die man nicht mehr verlassen will.

    Mehr
  • Rezension zu "Drachenfeuer" von Wolfgang Hohlbein

    Drachenfeuer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    17. August 2010 um 16:40

    Der 12-jährige Chris, Sohn eines Sprengmeisters, verbringt den Sommer mit seinen Eltern in Irland, wo sein Vater einen Auftrag hat. Er findet es in Killarney total langweilig. Bei seinen einsamen Spaziergängen entdeckt chris merkwürdige Dinge: Er begegnet einem Gnom mit acht Zehen und sieht unter der Oberfläche eines Sees eine uralte Stadt. Chris verirrt sich in der Burgruine Ross Castle in eine riesege Halle wo ihn ein Ungeheuer verfolgt. Dieser Ort erscheint ihm immer seltsamer.Bei einer missglückten Sprengung öffnet sich plötzlich ein Tor in einem Felsen, und Chris findet sich wieder in der Welt der Feen und Elfen, Nixen und Einhörner. Erst lebt er unbeschwert auf der Insel der Jugend, doch dann holt ihn ein Prinz mit Namen Llewellyn ins Feenreich. Fuavarra, der Feenkönig bittet Chris ihm bei der Rettung des Reiches zu helfen, das von einem Menschenvolk aus dem Norden bedroht wird. Was mich so fasziniert hat ist es , das alles anders kommt als man denkt hinter jedem Charakter der erscheint vermutet man was völlig anderes und immer liegt man falsch. Auch fühlt man sich mit den Personen den man unterwegs begegnet, auch wenn sie teilweise anfangs einem merkwürdig erscheinen , sehr verbunden. Auch die Gewissenskonflikte in die Chris unweigerlich gerät als ihm die Entscheidung auferlegt wird , den Drachen zu holen sind sehr schön umschrieben. Es ist eine phantastische Welt die man nicht mehr verlassen will.

    Mehr
  • Bin auf der Suche nach einem umfangreichen Kinder- und Jugendbuch ...

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Bin auf der Suche nach einem umfangreichen Kinder- und Jugendbuch (ab 12). Sollte ein richtig dicker, unterhaltsamer Schmöker sein, ein Geheimtipp, Genre ist egal. Tintenherz-Reihe, Biss-Reihe und was sonst die Bestsellerliste beherrscht, wurde schon gelesen. Freue mich auf Tipps! Danke im voraus.

    • 19
  • Rezension zu "Drachenfeuer" von Wolfgang Hohlbein

    Drachenfeuer

    SchokiMaedeL

    24. January 2010 um 00:49

    Ich habe das Buch mit 12 Jahren gelesen und ich fand es sehr toll, es war sozusagen mein erster richtiger Roman. Ich konnte damit immer ihn die andere Welt hinein schlüpfen. Es war wirklich reinstes Kopfkino. Die Schreibweise ist schön zuverstehen. Die Story ist echt klasse. Spannung ohne Ende, aber auch sehr märchenhaft. Selbst für die Jenigen, die nicht auf Fanstasy stehen lesenswert.

  • Rezension zu "Drachenfeuer" von Wolfgang Hohlbein

    Drachenfeuer

    metalmueller1807

    22. December 2009 um 18:23

    "Drachenfeuer" hat Wolfgang Hohlbein zusammen mit seiner Frau Heike geschrieben. Und typisch dafür ist, dass es etwas märchenhafter ausgefallen ist als seine üblichen Werke. Denn es geht hier um ein bedrohtes Feenreich, das nur von einem Drachen gerettet werden kann. Das Hauptproblem erschließt sichdem Helden Chris aber erst nach der gemeinsamen Mission: Der Drachen wird dann selbst zur Bedrohung...

    Mehr
  • Rezension zu "Drachenfeuer" von Wolfgang Hohlbein

    Drachenfeuer

    Daisuke

    14. July 2009 um 17:17

    Sehr schöne Fantasy Geschichte wo man sie reinversetzten kann.
    Wolfgang hat wieder einen Jungen als Helden gewählt und man kan sich schön in seine Lage versetzen. Mir gefällt wie er die parallel Welt beschriebt und das Prinzip der Magie.

  • Rezension zu "Drachenfeuer" von Wolfgang Hohlbein

    Drachenfeuer

    jimmygirl26

    04. July 2009 um 20:06

    Ein super Fantasybuch in dem es um einen Jungen geht der allein die Welt retten soll. Dieses Buch ist extrem gut geschrieben und nicht nur für Jugendlicher geeignet, mir hat es sehr gut gefallen und es ist spannend bis zum Schluß.

  • Rezension zu "Drachenfeuer" von Wolfgang Hohlbein

    Drachenfeuer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    28. May 2009 um 10:36

    Die fantastische Welt mit ihrer Gefahr auf der einen Seite und dann die Parallelen in unserer realen Welt auf der anderen Seite - das hat mich doch sehr zum Nachdenken angeregt. Dennoch tut es der Spannung und dem Lesegenuss keinen Abbruch. Es ist eins der Bücher, die mich die ganze Zeit gefesselt haben.

  • Rezension zu "Drachenfeuer" von Wolfgang Hohlbein

    Drachenfeuer

    Jetztkochtsie

    07. November 2008 um 09:13

    So, bin nun durch und klar, schönes Jugendbuch, viele tolle Wesen, sehr bildlich geschrieben, eigentlich eine Superidee.....EIGENTLICH! Was mich total angenervt hat ist die Unentschlossenheit, des jungen (Anti)-Helden und sein ewiges hin und her aus für mich nicht immer so gravierenden und nachvollziehbaren Gründen. Dazu der mal wieder mahnende Zeigefinger, den Hohlbein und seine Frau irgendwie in jedes Buch reinschummeln...ne Hohlbein reicht mir erstmal wieder für ein paar Monate... seufz.

    Mehr
  • Rezension zu "Drachenfeuer" von Wolfgang Hohlbein

    Drachenfeuer

    JuliaO

    22. July 2008 um 14:40

    Bis auf ein paar Szenen die mir ein wenig arg "erdacht" vorkamen gut. Allerdings kann ich mich bis jetzt nicht entscheiden ob ich das Ende total toll finde, oder total schlecht... Und das obwohl es schon einige Jahre her ist dass ich es gelesen habe ;)
    Aber DIESES Ende muss man wohl selbst gelesen haben um zu vertehen wo mein Problem damit liegt...

  • Rezension zu "Drachenfeuer" von Wolfgang Hohlbein

    Drachenfeuer

    Lenya

    30. June 2007 um 09:04

    Die Geschichte ist toll. Ein typisches Hohlbein-Buch. Trotzdem ist diese Ausgabe nicht empfehlenswert. Ich lese sehr häufig in Bus und Bahn und mit seinen knapp 900g ist dieses Buch einfach zu schwer...

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks