Wolfgang Hohlbein , Heike Hohlbein Drachenthal - Das Spiegelkabinett

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(4)
(6)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Drachenthal - Das Spiegelkabinett“ von Wolfgang Hohlbein

Das uralte Spiegelkabinett auf der Kirmes zieht Rebekka geradezu magisch an. Zu spät merkt sie, dass hinter den Spiegeln eine düstere Macht lauert, die sie in eine fremde Welt locken will. Und auch in Märchenmond, dem Reich der Elfen, Drachen und sprechenden Tiere, spielen die Spiegel verrückt. Verzweifelt versucht der Magier Themistokles ihren Zauber zu bannen – ohne Erfolg, wie es scheint.

Stöbern in Fantasy

Götterblut

Ein toller Auftakt mit einem riesigen Cliffhanger.

travelsandbooks

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

noch stärker als der erste Teil! Jetzt heißt es ewig warten auf Teil drei.

lillylena

Nevernight - Die Prüfung

Brutal und unerbittlich. Kämpferisch und mit knallharter Protagonistin. Für meinen Geschmack etwas zu sehr, meinen Nerv traf das Buch nicht.

buchstabentraeumerin

Codex Sanguis - Staffel 1: Septemberblut 1

Eine Reihe, die mich vollkommen verblüfft hat. Vampirlike brutal, düster und vor allem spannend und packend! Äußerst gelungen!!

MiraxD

Coldworth City

Schöne Fantasy-Geschichte :) Aber leider nicht so sehr meins 🙈

the_ocean_of_books

Opfermond - Ein Fantasy-Thriller

Sehr Bildgewaltig, brutal und mitreißend - absolute Leseempfehlung.

libraryfairy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Drachenthal 04. Das Spiegelkabinett" von Wolfgang Hohlbein

    Drachenthal - Das Spiegelkabinett

    78sunny

    08. November 2011 um 20:43

    Schrift/Schreibstil **************** Die Schriftgröße ist sehr angenehm. Für Kinderbücher ideal. Keine Großschrift, aber gut für Kinder geeignet, die noch mit Lineal lesen. Der Schreibstil ist sehr geeignet für Kinder. Für Erwachsene allerdings etwas sehr einfach. Aber das finde ich auch wieder einen Pluspunkt für Hohlbein. Er kann sowohl für Kinder als auch für Erwachsen schreiben und sich immer den jeweiligen Publikum anpassen. Ein weitere Pluspunkt ist, dass Hohlbein in seinen Büchern ohne übertiebene Schimpfwörter auskommt. Illustration ******* Illustriert wurde das Buch von Katharina Grossmann-Hensel. Sie wurde 1973 geboren und lebt in Hamburg als freie Illustratorin. Sie arbeitet für verschiedene Verlage. Also in Schulnoten von 1-6 gebe ich der Illustration eine 2-. Allerdings muß ich dazu sagen, dass ich beim Thema Illustration sehr kritisch bin und oft für viel zu kritisch gehalten werde. Jedes Kapitel enthält eine Illustration. Besonders schön finde ich den Inneneinband, der lachsfarben gehalten ist und Rebecca (die Haupfigur des Buches) auf einem Drachen zeigt. Geeignet für welche Altersgruppe ****************** Ich denke das ideale Alter für dieses Buch ist 8-10 Jahre. Sowohl Jungen als auch Mädchen können diesem Buch sicher erwas schönes abgewinnen. Für Jungen gibt es jede Menge freche Drachen und ander Zauberwesen. Und für Mädchen ist die Haupfigur Rebekka sicher toll als Identifikationsfigur geeignet. Selbstbewußt und tapfer aber auch mal Angst zugeben können. Tja und ohne Freunde kommt auch Rebekka nicht aus. Und ohne Rivalin wäre es wohl auch sehr langweilig. Also alles drin, was man für ein Kinderbuch braucht. Das Buch ist definitiv für Kinder gedacht. Die Erwachsenen haben ihre kleinen Fehler, die mit sehr viel Humor rüber gebracht werden. Für Kinder sicher ein großer Spass. Inhalt (WARNUNG: Spoiler zu den vorherigen 3 Bänden) *** Also nur ganz kurz einmal zur Vorgeschichte: Rebekka kommt im ersten Band der Reihe neu auf das Internat Drachenthal. Sie sieht Dinge, die sonst niemand sieht und ist daher eher eine Aussenseiterin. Dann freundet sie sich aber doch noch mit Tom an, der schon länger auf das Internat geht. Eine richtig fiese Rivalen, hat sie auch schnell. Samantha, die Tochter des Besitzers von Schloss Drachenthal und leider stellt sich bald heraus, dass Tom nicht wirklich ein richtiger Freund ist. Drachenthal ist sehr alt und eine Menge Geschichten ranken sich um dieses alte Gemäuer. Zum Beispiel die, dass es zwei Welten gibt in denen Drachthal existiert. Was der Leser natürlich schon längst weiss, da er/sie schon längst die andere Seite kennengelernt hat. Die magische Seite. Hier ist Themistokles, ein alter und weiser Zauberer, der Leiter des Internats. Und die Schüler sind nicht wie in Rebekkas Welt Menschen, sondern Drachen, Zwerge Feen.... Wo Rebekkas Schule ziemlich dizipliniert ist (zumindest oberflächlich), muß Themistokles eine Bande von Rabauken unter Kontrolle halten. Und zwar auch einen ganz üblen Drachen. FEUER. Dieser schreckt auch vor Attentaten nicht zurück, genauso wenig wie Samatha auf der anderen Seite. Schon bald stellt sich raus, dass Samantha ebenfalls von dieser Welt weiß und sogar mirt Feuer kommuniziert. Der Weg zwischen diesen Welten ist eigentlich blockiert aber Rebekka hatte es durch Zufall doch einmal geschafft in die andere Welt zu gelangen und lernte dabei Per Andermat kennen, ein Junge, der während des Verschließens dieser Verbindung der Welten vor vielen Jahren zwischen den beiden Welten gefangen wurde. Ein Spiegel war diese Verbindung und nur wenn alle Teile des nun zerbrochenen Spiegels wieder zusammen gesetzt werden, kann Per befreit werden. Und das ist nun seit dem ersten Band Rebekkas Ziel. Und Samantha versucht alles um sie daran zu hindern, selbst einen Mord. ( daher finde ich es gut, wenn Eltern mit ihren Kindern auch über das gelesene reden) Okay die anderen beiden Bände, die auf diese ersten Teil folgten, zeigen dann Abenteuer auf, die Rebekka auf ihrer Suche nach den Scherben erlebt. Ausserdem bekommt sie nun echte Freunde, die ihr helfen und ohne die sie nicht so weit gekommen wäre. Auch Frau Bienenstich, die Leiterin des Internats, ist zwar weitehin sehr streng, steht aber auf Rebekkas Seite und behält Samantha gut im Blick. Dieses Buch handelt von einem Rummel, der in beiden Welten gleichzeitig statt findet. Dort gibt es ein geheimnisvolles Spiegelkabinett. Plötzlich verändert sich auf Rebekkas Seite Frau Bienenstich, so dass Rebekka und Samantha sich zusammen raufen. Aber ob das gut geht? Auch Themistokles hat wieder seine Problem mit Feuer aber behält auch weiterhin gute Freunde in seinen Schülern Scätterling (eine Elfe) und Kjuub (ein Zwerg). (für Kinder sicher toll, dass der Direktor sich mit seinen Schülern anfreundet aber für Erwachsene ziemlich gewöhnungsbedürftig ! Also immer schön daran denken, dass sie gerade 10 Jahre alt sind, wenn sie es lesen:o) ) Also wird aus den Feinden Rebekka und Samantha nun eine dicke Freundschaft? Wird Per Andermat befreit? Wird Feuer endlich vernünftig?.... Tja da müßt ihr schon selbst lesen. Positiv **** + tolle und lustige Charaktere + keine Fäkalsprache und keine unnötigen Schimpfwörter + sehr abwechslungsreich und interessant geschrieben + gute Identifikationsfiguren Negativ ***** - Als Sozialpäd. mag ich es lieber, wenn Bücher auch etwas positives und lehrreiches haben und da falllen Bücher, die den Kindern beibringen, dass sich Menschen nicht ändern können und man ihnen nicht vertrauen sollte, immer durch; allerdings kann auch diese Darstellung pädagogisch wertvoll sein, wenn sich Eltern die "Arbeit" machen und mit ihrem Kind gemeinsam lesen und über das gelesene sprechen ( ja ja verdreht ruhig die Augen aber vesucht es und ihr werded staunen wieviel das bringt und wieviel mehr ihr über euer Kind erfahrt und was für Möglichkeiten ihr habt, mit Hilfe von Büchern zu erziehen ) - das Ende, dass keines ist Meine Meinung ******* Ich habe mir sehr viel von diesem Buch versprochen, aber es konnte bei weitem nicht mit den anderen Teilen mithalten. Sicher war es auch spannend und lustig aber hat mich nicht so in den Bann ziehen könne, wie Band 1 und 2. Band 3 ließ dann auch schon etwas nach aber der 4 Band nun war wirklich nicht mehr so gut. Das Ende ist unvollendet und zwar so als ob Hohlbein nichts mehr eingefallen ist und dann einfach abgebrochen hat. Sobald der nächste Teil raus kommt, werde ich ihn mir natürlich kaufen, da die Spannung trotz allem noch aufrecht erhalten wurde. Alle bekannten Figuren waren wieder dabei. Eine Menge Humor natürlich auch. Man sollte die andern Bücher auf jeden Fall vorher lesen, da dieses Buch sonst keinen Sinn macht. Und die vorherigen Bände sind wirklich empfehlenswert. Lasst euch also bitte nicht von den 3 Punkten, die ich diesm Buch nur geben werde abschrecken. Die anderen Bücher würden 5 Sterne von mir bekommen. Also warum nur 3 Punkte? Einen Piunkt ziehe ich für das unmögliche Ende ab, das dieses Buch inmitten der Handlung abbricht. Jedes Kind muß so nun warten bis ein neuer Band rauskommt , um nach meiner Meinung DIESES Buch zu ENDE zu lesen. (kann man diesem Gedankengang folgen?) Und den anderen Punkt ziehe ich für die Botschaft "Traue niemanden" ab, obwohl dass sicher etwas zu hart für den Zusammenhang in diesem Buch ist. Aber so bin ich nun mal und ihr könnt euch ja selbst eine Meinung davon bilden. Und das empfehle ich euch wirklich trotz der mageren 3 Punkte.

    Mehr
  • Rezension zu "Drachenthal 04. Das Spiegelkabinett" von Wolfgang Hohlbein

    Drachenthal - Das Spiegelkabinett

    Dubhe

    05. November 2011 um 21:03

    Rebekka ist von dem alten Spiegelkabinett auf der Kirmes begeistert. Es ist mystisch und scheint ein Geheimnis zu verbergen, welches Rebekka unbedingt ergründen möchte. Doch leider ist das nicht so ungefährlich, denn eine düstere Macht zieht sie ins Land hinter den Spiegel. Auch in Märchenmond stimmt mit den Spiegeln etwas nicht und der Magier Themistokles versucht den Zauber zu bannen, doch er schafft es nicht. Und plötzlich befinden sich Rebekka und Themistokles auf einer fantastischen Reise zwischen den Welten. . Ein typisches Kinderbuch des Ehepaares Hohlbein. Guter Stil, nett gestaltet. Über die Personen brauchen wir eigentlich gar nicht reden, denn sie passen einfach perfekt in die Geschichte.

    Mehr
  • Rezension zu "Drachenthal 04. Das Spiegelkabinett" von Wolfgang Hohlbein

    Drachenthal - Das Spiegelkabinett

    Lerchie

    01. July 2010 um 17:57

    In Drachenthal ist Kirmes und Fräulein Bienenstich hat die Schüler zu einer Fahrt mit der Geisterbahn eingeladen. Rebekka war noch nie ein Kirmestyp und Geisterbahn fahren wollte sie schon gar nicht. War doch alles Mumpitz! Und so saß sie mit ihrer Freundin Tanja gelangweilt in dem Wagen als sie bemerkte, dass dieser plötzlich führungslos wurde. Sie rasten durch eine Lavalandschaft ohne Schienen, und dabei bekam sie dann doch Angst. Außerdem waren sie die einzigen, die geduscht wurden! Bevor sie zur Geisterbahn kamen, hatte Rebekka ihre spezielle Freundin Samantha mit einem jungen Mann reden und ihm etwas zustecken gesehen. Das sah ihr ähnlich! Danach wollte Rebekka unbedingt noch in das Spiegelkabinett, das zog sie magisch an. Als sie sich schließlich im Zentrum des Kabinetts befand, glaubte sie im Spiegel Peer Andermatt gesehen zu haben. Sie musste unbedingt noch einmal dort hin. Aber wie? Fräulein Bienenstich hatte es verboten! Auch in Märchenmond bauten Gaukler plötzlich ihre Zelte vor den Toren der Universität Drachenthal auf. Themistokles war davon gar nicht begeistert. Feuer und seine Freunde zollten dem Spiegelkabinett große Aufmerksamkeit. Doch dann entdeckte Themistokles, dass die Spiegel durch je eine Drachenschuppe magisch geworden waren. Er wollte das unbedingt ändern, und richtete ein riesengroßes Durcheinander an. Was dann aber noch passierte, um das Ganze perfekt zu machen, und welches Unglück über Themistokles und Rebekka hereinbrach, das soll der Leser selbst lesen... Auch dieses Buch ist ein spannender und lesenswerter Kinder/Jugendroman von Wolfgang und Heike Hohlbein. Er hat mir sehr gut gefallen und ich war gespannt, wie es weitergehen würde. Deshalb sehr empfehlenswert.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks