Wolfgang Hohlbein Dunkel

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(3)
(2)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dunkel“ von Wolfgang Hohlbein

Sie glauben nicht an Vampire ...? Einen jungen Mann treibt es während der Vorstellung eines Gruselfilmes aus dem Vorführsaal. Auf der Toilette des riesigen Kinopalastes findet er einen Mann, der an einem Herzanfall zu leiden scheint. Der herbeigerufene Rettungsarzt kann nur noch den Tod feststellen -einen unerklärlichen Tod. Den jungen Mann bestärkt das in seinem Eindruck, daß in dem weißgekachelten Raum eine dritte Person zugegen war, eine schattenhafte Gestalt, die sich über den Sterbenden beugte. Ein Wesen, das nach anderen Gesetzen lebt als der Mensch, ein seltsames Geschöpf der Dunkelheit ... 5 CDs, Gesamtspielzeit: 308 Minuten

Stöbern in Fantasy

Nevernight

Akademie für Erwachsene mit derber Sprache & viel zu vielen Fußnoten.Hatte erst Probleme, aber es gefiel mir zum Ende hin immer besser:3,5/5

NordicGhost

Weltenspalter

Dieses Buch kann man lesen, muss man aber nicht. Selbst Genrefans werden sich mit der ein oder anderen Passage schwertun.

Flaventus

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Nach einem schweren Einstieg , absolute Begeisterung.Es lohnt sich drannzubleiben.Am Ende warten einige Überraschungen

Inkedbooknerd

Coldworth City

So, so gut! Unbedingt lesen!

symphonie_forever

Rosen & Knochen

Tolle düstere Verflechtung von zwei Märchen, super geschrieben!

Skyhawksister

Bitterfrost

Ich liebe die Bücher der Autorin einfach!

Lesenlieben

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Dunkel" von Wolfgang Hohlbein

    Dunkel

    Aniday

    09. November 2012 um 16:34

    Jan verlässt kränklich wärend einer Vorstellung den Kinosaal - auf der Toilette bekommt er einen Herzanfall und kann nur knapp wieder zurück ins Leben geholt werden. Auch ein weiterer Mann hat an diesem Abend dort einen Herzanfall erlitten, und sie scheinen nicht die einzigen zu sein. Ab dem Moment fühlt sich Jan von Schatten verfolgt, die sein Leben bedrohen. Unglaubliche Wahrheit oder Wahn? Und was hat es mit Vera auf sich, dieser seltsamen fremden Frau die im Leben von Jan und dessen Verlobten auftaucht und nicht mehr loszuwerden ist? Ich bin ohne große Erwartungen an dieses Hörbuch, welches schon ewig in meinem Schrank liegt, herangegangen. Was mir als erstes aufgefallen ist war die Stimme des Sprechers. Und das nicht unbedingt im positiven Sinne.... Man konnte ihm durchaus zuhören, doch seine Betonungen fand ich sehr verbesserungswürdig. Irgendwie hat es dem ganzen oft einen eher amüsanten als spannungsgeladenen Anstrich verliehen. Wie man sich denken kann natürlich immer an den unpassendsten Stellen! Doch auch die Geschichte an sich kann ich nur als lahm bezeichnen. Nicht langweilig, ich musste mich nicht quälen um das Hörbuch fortzusetzen. Es kam nur einfach nie Spannung auf, die Geschichte ist vor sich hin geplätschert und war vollkommen vorhersehbar. Es gab keine sonderlich originellen Ideen, keine überraschenden Wendungen und das Ende war... irgendwie kein richtiges Ende. Nicht dass es ein offenes Ende gewesen wäre, es war einfach nicht wirklich eines. Ich bin vielleicht ohne Erwartungen an das Hörbuch gegangen, aber beim hören baut sich ja schon die Erwartung auf, dass das alles auf irgend etwas zusteuert und irgendwie einen Abschluss findet. Und der war hier absolut unbefriedigend. Mein Fall war es jedenfalls nicht und entsprechend gibt es an dieser Stelle auch keine Hörempfehlung!

    Mehr
  • Rezension zu "Dunkel" von Wolfgang Hohlbein

    Dunkel

    Xirxe

    02. September 2010 um 20:20

    Zugegebenermaßen ist dieses Genre nicht gerade meine bevorzugte Lektüre, aber etwas Abwechslung ist ja nicht schlecht. Und wenn es gut und spannend geschrieben ist, sind wohl auch Vampirromane durchaus lesens- und/oder hörenswert. Dieser hier ist es nun bedauerlichweise nicht. Die Geschichte ist schnell nacherzählt: Jan hat auf der Toilette eines Kinos einen beinahe tödlichen Herzanfall, währenddessen einem anderen Gast am selben Ort das gleiche Schicksal ereilt, allerdings ohne den Zusatz 'beinahe'. Doch für Jan ist schnell klar, dies war kein Zufall: jemand oder etwas auf dieser Toilette tötet Menschen - ein dunkler Schatten?! Dieses Unbekannte scheint es nun jedoch auf ihn abgesehen zu haben. Die Unglücke häufen sich, in Jans Umgebung gibt es plötzlich auffällig viele Tote, als Vera, eine mysteriöse Unbekannte in sein und Kathrins (seine Freundin) Leben tritt. Er misstraut ihr, auch wenn sie wiederholt beteuert ihn beschützen zu wollen. Und so macht er sich allein auf den Weg, um das unbekannte Dunkel zu bekämpfen, das sein und das Leben vieler Anderer bedroht. Die Geschichte ist nur mäßig spannend, es gibt unglaubwürdige Kämpfe (wie gelingt es einem Durchschnittsbürger einem 'Supervampir' mehrfach zu entgehen?), einzelne Handlungsstränge enden im Nirgendwo (Wo kommt der kleine Junge her? Wieso taucht der Verbrannte auf? Wieso das Kino? undundund) und manche Geschehnisse sind völlig unlogisch (Ein Vampir wird mit einer Bleikugel niedergeschossen; ein Vampir erscheint auf den Bildern einer Kamera, ein andermal nicht...). Dazu noch die etwas näselnde Stimme von Monty Arnold, dem es leider nur selten gelingt, den Personen einen eigenen Charakter zu verleihen. Nein, das muss man sich nicht antun. Aber ich geb' nicht auf, ich versuch's zu einem späteren Zeitpunkt nochmal mit den Vampiren :-)

    Mehr
  • Rezension zu "Dunkel" von Wolfgang Hohlbein

    Dunkel

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    13. August 2010 um 21:26

    an treibt es während eines Gruselfilms aus dem Vorführungssaal. Auf der Toilette findet er einen sterbenden Mann. Der Notarzt kann nur noch einen unerklärlichen Tod feststellen. Dieser Vorfall bestärkt Jan in in seinen Befürchtungen, dass noch ein drittes Wesen, ein Geschöpf der Dunkelheit, anwesend war. Monty Arnold ist bekannt, nicht zuletzt wegen seiner unverwechselbaren Stimme, die er geschickt einzusetzen weiß. So auch in diesem Hörbuch. Ein tolle Vampir-Geschichte mit einigen Wendungen. Wieder Punkteabzug für die gekürzte Fassung.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks