Wolfgang Hohlbein Erster Tag

(92)

Lovelybooks Bewertung

  • 109 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(12)
(33)
(35)
(7)
(5)

Inhaltsangabe zu „Erster Tag“ von Wolfgang Hohlbein

Teil 1 des Horror-Trips in 6 Teilen: Es sollte die Erfüllung eines Jugendtraums werden: eine Reise durch Amerika auf dem Sattel eines Motorrades. Aber von Anfang an geht alles schief für die drei jungen Männer aus Deutschland. Zuerst nur kleine, alltägliche Dinge, doch die Situationen werden immer bedrohlicher. Und welche Rolle spielt die mysteriöse Indianerfamilie, die sie regelrecht zu verfolgen scheint? Beinahe scheint es, als laste ein Fluch auf den drei Freunden, ein uralter Fluch, geboren aus den Mythen der Anasazi, eines Indianerstammes, der vor vielen Jahrhunderten spurlos verschwunden ist, deren Götter und Dämonen aber bis heute keine Ruhe gefunden haben. Und aus dem Jugendtraum wird rasch ein Albtraum ...

Eine Wampe voller Klischees und fragwürdigem Schreibstil ...

— YvonneLaros

Ein interessanter Anfang, jedoch liest es sich ein wenig langatmig!

— Johnnypritt

Fantasievoll, gruselig und spannend!

— LEXI

Stöbern in Fantasy

Fremder Himmel

Spannender Fantasyroman, der zeigt, wie Fantasie Form annehmen kann und mit vielschichtigen Charakteren begeistert

LaSonrisa

Das verlorene Königreich (Die Magie der Königreiche 1)

Ein sehr schönes Buch. Nicht das Beste, aber ich freue mich trotzdem auf Band 2. :)

danceprincess

Die Chroniken von Azuhr - Der Verfluchte

Ein spannender Auftakt zu einer tollen Fantasy Reihe! Viele individuelle Charaktere und viele unerwartete Wendungen! Spannend!

Sabriiina_K

Die Hexe von Maine

Hatte mir das Buch laut Beschreibung ein wenig anders vorgestellt.

Wildpony

Die Eiskriegerin

Typisch Triosi: Solide Fantasy mit großartigen Wendungen und tollen Figuren!

Narr

Götterblut

OMG...was für ein geiles Buch! Her mit Band 2!

Tamii1992

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Wampe voller Klischees und fragwürdigem Schreibstil ...

    Erster Tag

    YvonneLaros

    Mike und seine Kumpels dürsten nach einem Abenteuer. Deswegen schmeißt der erfolgreiche Schriftsteller eine Runde Motorräder und lädt Stefan und Frank auf einen Trip durch die USA ein. Hätte er den Schreibstil von Wolfgang doch nur daheim gelassen ... Selbst Sätze, die grammatikalisch wehtun, blubbern durch die Suppe. Hat da etwa jemand auf Ex geschrieben, um möglichst schnell den nächsten Roman rauszubringen??? So jedenfalls schmeckt dieses Buch ...   Und auch der Haupt-Protagonist selbst, ist schwer herunter zu würgen - ein unsympathischer Jammerlappen! Einer von der Sorte, der an der Bar sitzt und dem Keeper vorheult, wie sehr er doch unter einem Schlafmangel leidet, seinen gesundheitlichen Problemen, seinen Angstzuständen ... Bereit die Rechnung zu bezahlen, ist er aber nicht - so verschweigt die feige Sau seinen Freunden auch, weshalb sie statt auf Harleys mit Suzukis vorlieb nehmen müssen ...   Was das Ausschöpfen des Potentials von Indianer-Mythen betrifft: auch da fragt man sich, wie viel Zeit Hohlbein sich wohl genommen hat, um die Geschichte und den Horror darin gären zu lassen. So viele Klischees, dass man davon besoffen wird - jedenfalls in diesem ersten Teil der Reihe ...   Die Dialoge sind teilweise so peinlich, dass man sich an den anderen Tisch setzen möchte ...  Und doch ... Wolfgang, die Sau, schafft es immer wieder: man möchte wissen, wie es weiter geht. Man schämt sich seiner selbst, aber kann nicht leugnen, dass dieses Buch einfach spannend ist. Wie macht er das nur??? Es ist unbegreiflich aber wahr ...

    Mehr
    • 4
  • Rezension zu "Erster Tag" von Wolfgang Hohlbein

    Erster Tag

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    09. June 2012 um 11:16

    1 Teil von 6 Teilen

  • Rezension zu "Erster Tag" von Wolfgang Hohlbein

    Erster Tag

    Sternenwanderer-01

    15. September 2010 um 20:31

    Es sollte die Erfüllung eines Jugendtraumes werden. Eine Motorrad-Reise durch Amerika. Doch von Anfang an steht die Reise unter keinem guten Stern. Irgendwie scheinen die drei Freunde den Fluch des alten Indianerstammes der Anasazi auf sich gezogen zu haben. Unerklärliche Dinge geschehen, alte Geister tauchen auf und verschwinden wieder. Rätselhafte Ereignisse finden statt, die ebenfalls niemand erklären kann.... Ich liebe den Schreibstil von Hohlbein, bisher habe ich noch kein Buch gelesen, daß mich nicht gefesselt und in seinen Bann gezogen hat. Ein Abenteuer jagt das nächste und trotzdem kann man es kaum erwarten zum Ende zu kommen und endlich herauszufinden wie die Geschichte endet.

    Mehr
  • Rezension zu "Erster Tag" von Wolfgang Hohlbein

    Erster Tag

    LEXI

    09. July 2010 um 10:31

    Ein Abenteuer erwartet die Freunde Frank, Stefan und Mike, als sie von Düsseldorf aus ihren lange geplanten Urlaub antreten. Das Ziel ihrer Reise ist Amerika, wo sie mit gemieteten Harleys die berühmte Route 66 entlang fahren werden. Bereits bei Antritt der Reise begegnen dem Trio seltsame Indianer, die unheimlich, bedrohlich wirken. Hohlbein schafft es, nach malerisches Szenen dieser Reise, eindrucksvollen Landschaftsbeschreibungen und einem locker vorherrschenden Plauderton das Unheimliche in seine Geschichte einfließen zu lassen. Beim Besuch der uralten Indianerstadt, einer heiligen Stätte der Anasazis, geschehen merkwürdige Dinge und plötzlich passiert ein schrecklicher Unfall … Geschickt inszeniert und an der richtigen Stelle abgebrochen verleitet dieses Buch den Leser, unverzüglich den Folgeband zu beginnen. Sehr gute Leistung von Wolfgang Hohlbein – ich bin überaus gespannt zu erfahren, wie es weitergeht.

    Mehr
  • Rezension zu "Erster Tag" von Wolfgang Hohlbein

    Erster Tag

    chubby

    31. December 2009 um 16:22

    Eine Geschichte um 2 Freunde die mit dem Motorrad durch die USA fahren. Von Teil 1 bis 6 spannend geschrieben und mit einem Ende das man so nicht erwartet.

  • Rezension zu "Erster Tag" von Wolfgang Hohlbein

    Erster Tag

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    23. August 2009 um 21:36

    Ein Trip auf der Route 66 auf einer Harley Davidson: Das ist der größte Wunsch von Mike, Stefan und Frank. Mike hat, als die drei sich den Traum erfüllen wollen, allerdings die Harleys in Suzuki Intruder umgetauscht, da er sich nicht die Harley nicht zutraut. Unterwegs treffen sie auf eine Indianerfamilie und bei Mike beginnen Halluzinationen, die er zunächst auf den JetLag schiebt. Doch dann überfahren sie ausversehen einen Indianerjungen und eine Verfolgungsjagd beginnt. Ich habe gerne die 6 Bücher von Intruder gesammelt und gelesen. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht sie zu lesen und empfehle sie gerne weiter.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks