Wolfgang Hohlbein Fünfter Tag

(83)

Lovelybooks Bewertung

  • 100 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(14)
(24)
(31)
(7)
(7)

Inhaltsangabe zu „Fünfter Tag“ von Wolfgang Hohlbein

Teil 5 des Horror-Trips in 6 Teilen: Es sollte die Erfüllung eines Jugendtraums werden: eine Reise durch Amerika auf dem Sattel eines Motorrades. Aber von Anfang an geht alles schief für die drei jungen Männer aus Deutschland. Zuerst nur kleine, alltägliche Dinge, doch die Situationen werden immer bedrohlicher. Und welche Rolle spielt die mysteriöse Indianerfamilie, die sie regelrecht zu verfolgen scheint? Beinahe scheint es, als laste ein Fluch auf den drei Freunden, ein uralter Fluch, geboren aus den Mythen der Anasazi, eines Indianerstammes, der vor vielen Jahrhunderten spurlos verschwunden ist, deren Götter und Dämonen aber bis heute keine Ruhe gefunden haben. Und aus dem Jugendtraum wird rasch ein Albtraum ...

Für mich das beste Buch der 6teiligen Reihe!

— LEXI
LEXI

Stöbern in Fantasy

Black Dagger - Ewig geliebt

Ich habe das Buch nur so verschlungen. Ein auf und ab der Gefühle beim lesen. Ich liebe diese Buchreihe

Vampir-Fan

Rabenaas

Eine Galaxie, der ich so noch nie begegnet bin. <3

EllaBrown

Grünes Gold

Spannender, überraschender und sehr gelungener Abschluss der Dark Fantasy-Reihe!

NicoleGozdek

In Between. Das Geheimnis der Königreiche

3,5 Sterne für einen wirklich super Sprachstil und eine Geschichte, bei der es noch Luft nach oben gibt.

Lila-Buecherwelten

Karma Girl

Grandioser Reihenauftakt mit 100%tigem Superhelden-Feeling

Lielan

Black Dagger Legacy - Tanz des Blutes

Ich liebe die Spinoffreihe und der 2. Teil ist genausogut wie der erste. Wilkommen zurück in der Familie <3

Michi_93

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Fünfter Tag" von Wolfgang Hohlbein

    Fünfter Tag
    LEXI

    LEXI

    10. July 2010 um 00:45

    Geniale Fortsetzung der Intruder-Reihe, vielleicht sogar das beste Buch der sechs Bände. Die Flucht vor den mörderischen und kaltblütigen Indianern gelingt, ebenso wie die Flucht vor der Polizei nach dem Massaker. Doch das Glück scheint Stefan, Frank und Mike zu verlassen und sie werden gestellt und verhaftet. Wie durch ein Wunder gelingt Mike die Flucht – und er macht eine Entdeckung, die sein Weltbild auf den Kopf stellt … Hohlbein schafft es im fünften Band, die Spannung auf die Spitze zu treiben. Die Ereignisse überschlagen sich, die Situation eskaliert und dennoch – es gibt immer wieder neue Schrecken, die auf die Deutschen warten. Höchste Spannung versprechend endet Band fünf mit einer zutiefst schockierenden Entdeckung … hochgradige Spannung!

    Mehr
  • Rezension zu "Fünfter Tag" von Wolfgang Hohlbein

    Fünfter Tag
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    23. August 2009 um 21:39

    Ein Trip auf der Route 66 auf einer Harley Davidson: Das ist der größte Wunsch von Mike, Stefan und Frank. Mike hat, als die drei sich den Traum erfüllen wollen, allerdings die Harleys in Suzuki Intruder umgetauscht, da er sich nicht die Harley nicht zutraut. Unterwegs treffen sie auf eine Indianerfamilie und bei Mike beginnen Halluzinationen, die er zunächst auf den JetLag schiebt. Doch dann überfahren sie ausversehen einen Indianerjungen und eine Verfolgungsjagd beginnt. Ich habe gerne die 6 Bücher von Intruder gesammelt und gelesen. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht sie zu lesen und empfehle sie gerne weiter.

    Mehr