Wolfgang Hohlbein , Heike Hohlbein Laurin

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 33 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(5)
(6)
(8)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Laurin“ von Wolfgang Hohlbein

Die Geheimnisse unter der Erde Bei einem heftigen Erdbeben im alten Bergwerk werden Laurin und Dietrich vom Rest der Ausflugsgruppe getrennt und in einem Gang verschüttet; Geröll und Schutt machen den Rückweg binnen Sekunden unmöglich. Auf der Suche nach einem Ausgang geraten die Jugendlichen immer tiefer in die Eingeweide des Bergs. Alsbald entdecken sie merkwürdig leuchtende Steine, einen unterirdischen See und, tief im Bergesinneren, eine Stadt, in der Zwerge wie Sklaven gehalten werden. Rettung ist weit und breit nicht in Sicht. Doch seitdem sie die leuchtenden Steine berührt hat, geht eine seltsame Verwandlung mit Laurin vor. Sie entwickelt ungeahnte Kräfte und Fähigkeiten, weckt versteinerte und vertrocknete Pflanzen, bringt Leben und Farbe in die unterirdische Welt. Bald zeigt sich: Die abenteuerliche Reise durch die märchenhafte, bedrohliche Welt führt zu dem Geheimnis ihrer eigenen Herkunft.

Magische Geschichte über Freundschaft und eine geheimnisvolle Welt unter dem Berg

— Palomapixel

Sehr langatmig...

— TuffyDrops

Eine tolle Geschichte in einer Magischen Welt unter der Erde

— MatthiasPfaff

Das Buch ist langwierig - manchmal langamtig - jedoch total genial am Ende. Durchhalten lohnt sich wirklich!!!

— Seelensplitter

Ein klassischer Hohlbein eine märchenhafte Reise in die Phantasie.

— lisaA

Ich fande die Geschichte sehr in die Länge gezogen und die Atmosphäre war einfach nicht so gut

— DennisWolf

Im Wunderland auf Pagan in einer skurrillen Bergwerkwelt!

— Raven

Stöbern in Jugendbücher

Was wir dachten, was wir taten

Spannendes Thema, aber hätte gerne doppelt so lang sein dürfen.

beyond_redemption

Boy in a White Room

Eine spannende Reise durch die virtuelle Welt. Ein Junge ohne Erinnerung auf der Suche nach Antworten. Ein Buch, das zum Nachdenken anregt.

Kikiwee17

Goldener Käfig

Spannender 3. Teil *-* Man will unbedingt wissen wie es weiter geht

sanny-dreamworld

Königlich verliebt

Wow. Trotz kleiner Schwächen wurde ich von der ersten bis zur letzten Seite unterhalten, gepackt und nicht mehr losgelassen.

hauntedcupcake

Im leuchtenden Sturm

Ein toller zweiter Band, freue mich sehr auf den nächsten!

booksworldbylaura

Die Chroniken der Verbliebenen - Die Gabe der Auserwählten

Trotz kleinerer Schwächen toller Band...freue mich schon auf den Abschluss der Reihe!

cityofbooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Laurin

    Laurin

    Palomapixel

    12. April 2017 um 09:18

    Didi und Laurin könnten unterschiedlicher nicht sein. Trotzdem geraten die beiden zusammen in ein magisches Abenteuer. Die beiden trauen ihren Augen nicht, als sie sich bei einer Bergwerksbesichtigung plötzlich in einer ganz anderen Welt wiederfinden. Einer Welt, in der Naturgesetze nicht mehr zu gelten scheinen. Einer Welt, mit merkwürdigen Bewohnern, man könnte sie Zwerge nennen, tief unter dem Berg und nicht alle sind ihnen wohl gesonnen. Die beiden entdecken aber nicht nur diese besondere Welt Stück für Stück, sondern auch sich selbst neu. Denn der Berg weckt merkwürdige Fähigkeiten in ihnen und besonders Laurins Anwesenheit, deckt ein Geheimnis nach dem anderen auf. Wolfgang und Heike Hohlbein sind schon seit Jahrzehnten feste Eckpunkte meiner Fantasy Leselust. Besonders die Bücher die sie zusammen schreiben sind meist nicht so düster, sondern eher etwas für jüngere Leser wie die alleine von Wolfgang Hohlbein geschriebenen Geschichten. So ist es auch in diesem Fall. Die Geschichte ist eine Abenteuer-Fantasy Geschichte für junge Leser ab 12 Jahren, geht aber meiner Meinung nach auch schon ab 9. Mich als "Erwachsene" haha, hat das Buch trotzdem überzeugt und begeistert. Die Welt unter dem Berg ist so schön gestaltet und obwohl ich zuerst dachte, ach Zwerge das ist ja nix Neues, wurden doch überraschende Elemente eingebaut. Wenn auch vieles dann doch nicht neu ist.  Am meisten überzeugt haben mich aber Didi und Laurin. Schon auf den ersten Seiten haben mich diese beiden Figuren positiv überrascht, denn wenn man nur ihre Namen auf dem Klappentext liest stellt man sich etwas ganz anderes darunter vor. Erfrischend auch das es weder einen Love Interest noch festgefahrene Geschlechterrollen gibt und das berühmte Dreieck Gespann ist auch nicht enthalten. Es geht einzig und allein um die Geschichte und das Abenteuer. Die Zwerge und ihre magischen Steine und was jetzt eigentlich Laurin damit zu tun hat. Das hat mir sehr gut gefallen denn die Eintönigkeit der Bücher in denen immer oben genannte Dinge vorkommen langweilt mich und muss in einem Buch für so junge Leser für mich auch überhaupt nicht vor kommen. Es geht im Buch um Freundschaft, als Team zusammen wachsen, Aufgaben und Gefahren meistern, auch mal streiten und sich vertragen, tolerant sein, andere Ansichten und Religionen verstehen, offen und ehrlich sein. Didi und Laurin bleiben dabei Helden wie du und ich. Manche Themen sind sehr offensichtlich andere versteckt eingebaut und dabei immer kindgerecht. Da stört mich auch nicht die ein oder andere Lücke und Länge in der Story. Der Mittelteil ist in die Länge gezogen durch die x-te Flucht durch Bergwerk und Stollen vor dem bösen Antagonisten. Ein Kind würde sich aber daran nicht stören also ist es auch für mich ok. Alles in allem konnte mich das Buch überzeugen. Mehr auf http://palomapixel.blogspot.de

    Mehr
  • Leserunde zu "VAMPIRE DIARIES" von Lisa J. Smith

    VAMPIRE DIARIES

    stebec

    ~~~~~~~~ Hier gibt es KEINE Bücher zu gewinnen~~~~~~~~~~~~~~~Dies ist der Lesemarathon unserer „Zukunft vs Vergangenheits“-Gruppe und unserer Werwolfrunde ~~~~~~~~ Lesemarathon zum Thema „Vampire Diaries“ - 03.02.-05.02.2017 Um dabei zu sein, braucht ihr die Serie nicht zu kennen oder zu mögen.  Zu unserer Werwolfrunde hier auf Lovleybooks veranstalten wir immer einen Lesemarathon. Um dieser Tradition treu zu bleiben, findet auch dieses Mal wieder so ein Marathon statt. Größtenteils wird es sich thematisch um die Serie „Vampire Diaries“ gehen, weil dies das Thema unserer aktuellen Werwolfrunde ist. Welche Bücher ihr euch dazu aussucht ist vollkommen egal.  Wir wollen zusammen lesen und gemütliche Stunden zusammen verbringen. ♦ZIELE:♦ Setzt euch welche! Wie viele Seiten wollt ihr an diesen drei Tagen schaffen? ♦DIE REGELN:♦ Diesmal haben wir uns für euch wieder etwas Neues einfallen lassen, damit sich dieser Vampire Diraries-Lesemarathon von dem letzten Supernatural-Marathon abhebt. Und zwar: Unsere arme hilflose Elena steht zwischen zwei Männern und muss sich für einen von beiden entscheiden. Eure Aufgabe ist es deswegen den beiden Vampiren Stefan und Damon dabei zu helfen, das Herz von Elena für sich zu gewinnen. ♦Dazu werdet ihr in zwei Teams aufgeteilt♦ Team Damon Düster, ein klein wenig sadistisch und immer der Buhmann. Der Badboy der beiden Brüder. Team Stefan Vertrauensvoll, moralisch und immer für Elena da. Der Goodguy der beiden Brüder. Ihr müsst nun versuchen dem jeweiligen Bruder zur Seite zu stehen. Das schafft ihr, indem ihr jede Menge Seiten lest und damit kleine Geschenke erwerbt oder die von uns gestellten Aufgaben löst und dann als Belohnung auch Geschenke für Elena erwerbt. Am Ende gewinnt das Team mit den meisten Geschenken, Elena, damit euer Vampir mit ihr glücklich in den Sonnenuntergang reiten kann (sofern ihr das benötigte Pferd erspielen könnt). ♦GRUPPEN:♦ Ihr könnt gerne angeben in welcher Gruppe ihr euch wohler fühlt. Bitte habt jedoch Verständnis dafür, dass wir euch ggf. einteilen müssen, damit die Teams ausgeglichen sind. Hierbei gilt das Prinzip: First Come, first serve. Betreut werden die Gruppen von katha_strophe, Knorke, Mysticcat und stebec. ♦MITMACHEN:♦ Schreibt bitte einfach kurz einen kleinen Beitrag mit "Hallo ich bin dabei und ich nehme mir vor..." in das Unterthema "Wer ist dabei" und schreibt mir nicht über den Bewerbungsbutton. Danke ^^ ******************************************** WICHTIG: Unsere gestellten Fragen werden so weit wie möglich einen Bezug zu der Serie haben. Dies muss nicht für eure ausgewählten Bücher gelten. Es darf gelesen werden, was Spaß macht. Zudem sind zu diesem Marathon nicht nur Teilnehmer unser " Zukunft vs. Vergangenheitschallenge" und " Werwolfrunde" eingeladen. Jeder Leser ist willkommen. WANN STARTEN WIR? Der Marathon startet am Freitag, den 03.02.2017 um 15 Uhr und endet am 05.02.2017 um Mitternacht. Der Spaß bei unserem Lesemarathon ist natürlich an erster Stelle. Und frei nach dem Motto "Alles kann, nichts muss" könnt ihr euch eure Zeit einteilen, wir ihr mögt. Wir streuen in regelmäßigen Abständen Aufgaben und Rätsel ein und setzten uns gerne Ziele, um den Spaßfaktor ein wenig zu erhöhen, beides ist aber nicht verpflichtend. ******************************************************** Habt ihr Fragen, Anregung oder Rätsel, die ihr uns für den Marathon zukommen lassen mögt? Gerne nehmen wir jede Hilfe an. Schreibt einfach eine kurze PN an: Stebec Katha_strophe Knorke Mysticcat ******************************************************* Teilnehmer inkl. Wunschteam: - Snorki (#TD1) - Nelebooks (#TS1) - Unzertrennlich (#TS2) - Vucha (#TS3) - papaverorosso (#TD2) - AnnikaLeu (#TD3) - BlueSunset (#TD4) - pinu (#TD5) - Mitchel (#TD6) - Sternchen (#TD7) - LadySamira (#TS4) - mareike91 (#TS5) - kattii (#TS6) - Henny176 (#TD8)  -katha_strophe (#TD9) - stebec (#TS7) - Pippo121 (#TS8) - Averyx (#TS9) - Knorke (#TD10) - mystic (TS#10) Vergangene Runden: Wunderschöne Winterzeit (27.12-30.12.) Supernatural (11.11.-13.11) Games of Thrones (14.10-16.10) Asterix - Der Gallier (09.09-11.09) Alice im Wunderland (Mitte Juni)

    Mehr
    • 842
  • Leo Löwchen 15J. Rezi zu "Laurin"

    Laurin

    LeoLoewchen

    19. May 2016 um 16:52

    Bist du je so tief in eine Welt eingetaucht……dass sie dir all ihre Geheimnisse offenbart? Heute habe ich für euch das Buch „Laurin“von Wolfgang und Heike Hohlbein aus dem ueberreuter Verlag. Laurin und Didi haben sich in einem Camp kennengelernt und eigentlich nicht wirklich viel miteinander am Hut.Als sie allerdings bei einem Ausflug in ein Bergwerk ihre Gruppe verlieren, müssen sie wohl oder übel zusammen nach einem Ausweg suchen.Doch plötzlich erschüttert ein Erdbeben das Bergwerk und verschüttet sämtliche Fluchtmöglichkeiten.Laurin und Didi stürzen gemeinsam in die Tiefen des Berges……und können nicht glauben, was dort auf sie wartet.Denn dort, ganz tief im Inneren, verbergen sich Gestalten, die die Beiden niemals für real gehalten hätten.Nicht nur Feen, sondern auch Meerjungfrauen, Zentauren und zahlreiche andere Fabelwesen treiben ihr Unwesen im Schutz des massiven Steins.Ohne zu wissen, was sie dort erwartet, machen die beiden sich auf, einen Ausgang zu finden.Doch ihren Weg wird so mancher kreuzen…Ob die allerdings alle freundlich gesinnt sind? Ich habe schon so unglaublich viel Gutes von Wolfgang und Heike Hohlbeins Büchern gehört, dass ich jetzt umso gespannter auf „Laurin“ war!Allerdings muss ich sagen, dass ich etwas enttäuscht wurde…Vielleicht ist der Hype einfach zu groß, oder meine Erwartungen waren zu hoch, aber mich konnte dieses Buch leider nicht wirklich mitreißen…Der Anfang geht noch ganz gut voran, auch die Idee hat mir sehr gut gefallen!Doch als Laurin und Didi dann in diesem Bergwerk verschüttet waren, begann eine Endlosschleife. Das Buch zog sich zu einer großen, niemals endenden Verfolgungsjagd durch das gesamte Bergwerk.Irgendwann hatte ich das Gefühl, dass wenn ein Fabelwesen abgehakt wurde, direkt das nächste dran kam und hinter den beiden her war.Es kam leider nichts neues und ich muss zugeben, dass ich auch von diversen Fabelwesen nicht wirklich angetan war…Zwar ist der Schreibstil wirklich passend und lässt sich sehr gut lesen, doch kam mir die Geschichte sehr einfallslos und flach rüber.Eigentlich schade, da ich mir – wie schon gesagt – sehr viel von diesem Buch erhofft hatte!Wenn ihr Hohlbein-Fans seid, dann lasst mich doch bitte wissen, ob „Laurin“ da nur eine Ausnahme ist, oder nicht ^^ Ich vergebe 3 von 5 Löwchens! Das war es dann von mir!Viele GrüßeEureLeo Löwchen

    Mehr
  • Manchmal entdeckt man Dinge erst im Nachhinein.

    Laurin

    Seelensplitter

    14. May 2016 um 11:09

    Meine Meinung zum Buch: LaurinErwartung und Aufmerksamkeit:Diesen Punkt findet ihr wie stets auf meinem Blog. 1) Weil nicht alles was in diesem Punkt steht, auch wirklich mit meiner Rezension zu tun hat, 2) weil dort der Original Beitrag zu finden ist.Inhalt in meinen Worten/Wie ich das Buch verstanden habe:Laurin - Eigentlich ist damit alles gesagt, und doch auch nicht. Laurin ist ein Teenager, der in einem Camp ist. Dort gibt es auch Didi. Didi und Laurin können sich eigentlich gar nicht leiden, bis es zu einem Zwischenfall in einem Bergwerk gibt. Denn sie stürzen in die Tiefe und aufgrund landen sie im wahrsten Sinne des Wortes im Berg. Dort treffen sie auf die verschiedensten Wesen und Gestalten.Sie müssen ziemlich viel flüchten den unter dem Berg gibt es Dinge, die den Jugendlichen nicht wirklich hold sind.So lernen sie immer mehr die Welt kennen, die mich arg an die germanischen Legenden erinnert. Aber nicht nur diese Figuren aus der germanischen Welt, sondern auch Meerjungfrauen, Feen und viele andere Wesen lernen Didi und Laurin kennen.Die Reise führt sie aber auch immer mehr in die tiefste Tiefe des Berges, wo ein gewisses Wesen haust, das aber so raffiniert ist, dass es jeden erst einmal um die Nase führt. Bis es zum äußersten kommt.Werden Laurin und Didi es schaffen, diese Welt wieder heil zu verlassen, oder werden sie in der Welt für immer gefangen sein?Wer ist Laurin wirklich und wieso haben diese beiden Jugendliche das Recht in diese Welt abtauchen zu dürfen?Diese Fragen kann euch nur das Buch verraten.Wie fand ich das gelesene?Anfangs zog sich das Buch etwas sehr in die Länge, und ich dachte, ohje, ich will den Verlag nicht enttäuschen. Doch immer wieder gab es richtig spannende und faszinierende Stellen im Buch, deswegen konnte ich das Buch dann doch nicht weglegen. Und irgendwie entwickelte sich Hassliebe.Einerseits war ich doch etwas genervt, dass nicht wirklich viel passierte und Laurin mit Didi dauernd auf der Flucht waren, und andererseits begeisterte mich die Welt, die die Autoren vor meine Augen zeichneten.Die beiden wissen wie sie mit wenigen Worten so schöne Akzente setzen können, so dass ich mir Laurin und Didi wunderbar in der Welt des Berges vorstellen konnte.Auch wie viel Kraft und Detailliebe, sowie Hoffnung und Verrat, Mut und Angst, sowie Vertrauen und Misstrauen in dieser Geschichte stecken hat mich richtig faszinierend und auch in seinen Bann ziehen können, denn selten schaffen Autoren so eine wunderbare Welt vor Augen zu führen, so dass man letztlich drei Stunden in der Badewanne verschwindet und die Zeit komplett vergisst und man einfach nur wissen möchte, wie endet dieses Abenteuer?Spannung:Muss ich noch einmal betonen, war teilweise nicht völlig vorhanden, dafür wurde dann aber mehr Wert auf die Umgebung in die Charaktere gesteckt.Die letzten 150 Seiten hatten es dann aber wirklich in sich. Und ich las diese Seiten in einem Rutsch durch, weil es mich dann echt berührte.Charaktere:Wurden sehr gut ausgearbeitet, manches war für mich etwas schnell, so dass ich noch mal kurz zurück geblättert habe, aber letztlich war alles total schön griffig und ich muss gestehen die Entwicklung von Didi und Laurin hat mich richtig tief berührt.Was möchten die Autoren evtl durch ihr Buch sagen?Ich glaube dieses Buch möchte noch mehr sagen, außer mir eine Geschichte zu geben.Es spricht Mut an, auch mal an das Fremde sich heran zu trauen und es nicht von vornherein abzulehnen. Auch mahnt es, dass nicht alles so ist, wie es auf den ersten Blick so scheinen mag. Sondern man tiefer gehen sollte, mehr suchen sollte.Auch hatte die Geschichte für mich Elemente von Biblischen Geschichten. Obwohl es ganz klar nicht als Biblische Geschichte zu betrachten ist, aber einzelne Punkte, Gegenstände, Handlungen und Worte erinnerten mich dennoch an die Bibel und an die Bibelgeschichten.Sei es Blut, dass eine kostbare und sehr wichtige Rolle spielt. Sei es, dass oftmals derjenige der Mist baut kein Mist ist, oder fromm ausgedrückt, Gott liebt die Sünder aber nicht die Sünde.Und das wiederum gibt den Buch noch einmal einen ganz besonderen Hauch, der mich berühren konnte. Gerade die letzten Seiten des Buches, waren so einprägsam und wunderschön und zugleich voller Wahrheiten und auch Gedankenanstösse, dass ich echt hin und her gerissen bin von diesem Buch.Fazit:Ein Buch, dass nicht auf Anhieb mein Herz erreichen wollte, doch als es in mein Herz sich geschlichen hat, war es Liebe auf den zweiten Blick.Sterne:Ich bin hin und her gerissen zwischen 4 und 5 Sterne.

    Mehr
  • Im Wunderland auf Pagan

    Laurin

    Raven

    Laurin von Hohlbein ist ein Fantasy Jugendbuch,   400 Seiten lang und kommt vom Ueberreuter Verlag.In dieser Fantasygeschichte geht es um Laurin und Didi, die ausversehen bei einem Erdbeben in einem alten Bergwerk ihre Ausflugsgruppe verlieren. Der Rückweg ist durch Geröll versperrt und sie versuchen verzweifelt einen Ausweg zu finden. Die Jugendlichen geraten immer tiefer in den Berg hinein und entdecken eine ganz eigene fantastische Welt mit ganz eigenen Regeln und Wesen.Mich hat die Geschichte an das Wunderland erinnert, allerdings nach den germanischen Sagen. Es ist eine absolut skurrille, verdrehte Welt in der Laurin und Didi landen, mit vielen Wesen aus den germanischen Geschichten, aber auch Wesen wie Zentauren und Sirenen, die dort eigentlich gar nicht hingehören nach meinem Empfinden. Dennoch hat diese unglaubliche Welt mich in ihren Bann gezogen und mich ein wenig verzaubert. Leider sind im Buch dann aber viele Seiten auch Füller, wo eine endlose Verfolgungsjagd sich zieht, wo nicht wirklich etwas geschieht und man denkt sich.:"Wann endet es endlich?" Also da wäre Weniger definitiv mehr gewesen. Wäre diese lange Verfolgungsjagd nicht, die sich wie Kaugummi hinzieht, dann hätte das Buch 5 Sterne von mir  bekommen, weil diese Welt einfach völlig anders ist, als das was man sonst so liest. Von der Welt, ihren Bewohnern, von der Kuriosität und Einfallsreichtum her, finde ich das Buch echt lesenswert. Wer einen langen Atem mitbringt bei dem Mittelteil des Buches (die Verfolgungsjagd), der wird mit einem schönen und stimmigen Ende belohnt, welches nicht Überragend ist, aber mich als Leser das Buch mit einem guten Gefühl ins Regal zurückstellen lässt. Meine Bewertung liegt zwischen 3-4 von 5 Sternen. Ich habe auf jeden Fall schon weitaus bessere Bücher von Hohlbein gelesen, aber auch schon schlechtere Fantasylektüre in der Hand gehalten.

    Mehr
    • 3
  • Ein Abenteuer unter Tage

    Laurin

    MeinLesezeichenBlog

    24. March 2016 um 14:02

    Inhalt (Klappentext) Die Geheimnisse unter der Erde Bei einem heftigen Erdbeben im alten Bergwerk werden Laurin und Dietrich vom Rest der Ausflugsgruppe getrennt und in einem Gang verschüttet, Geröll und Schutt machen den Rückweg binnen Sekunden unmöglich. Auf der Suche nach einem Ausgang geraten die Jugendlichen immer tiefer in die Eingeweide des Bergs. Alsbald entdecken sie merkwürdig leuchtende Steine, einen unterirdischen See und, tief im Bergesinneren, eine Stadt, in der Zwerge wie Sklaven gehalten werden. Rettung ist weit und breit nicht in Sicht. Doch seitdem sie die leuchtenden Steine berührt hat, geht eine seltsame Verwandlung mit Laurin vor. Sie entwickelt ungeahnte Kräfte und Fähigkeiten, weckt versteinerte und vertrocknete Pflanzen, bringt Leben und Farbe in die unterirdische Welt. Bald zeigt sich: Die abenteuerliche Reise durch die märchenhafte, bedrohliche Welt führt zu dem Geheimnis ihrer eigenen Herkunft … QuelleBewertungBevor ich mich in die Einzelheiten stürze, möchte ich vorwegnehmen, dass meine Freude über die Geschichte während der Lektüre leichte Dämpfer erfahren hat. Aber nur ein paar. Nun zu den Einzelheiten...Der Anfang hat mich gefesselt (Ankunft in der neuen Welt, erste Orientierung) und ich war begeistert von der Idee des Zwergenreiches, dieser gespiegelten Welt mit vielen Parallelen zur Menschenwelt. Besonders fasziniert, hat mich die Art und Weise wie die Autoren aktuelle Themen eingebunden haben. Ich meine ganz konkret einige gesellschaftliche Elemente, die im Laufe der Geschichte immer weiter herausgearbeitet werden (Stichwort Fremdenhass). Die Geschichte zeugt insgesamt von großem Einfallsreichtum seitens der Autoren. Vor allem was die Sonne des Zwergenreiches angeht, haben mich die Autoren zum Schmunzeln gebracht. Auch die Beziehung zwischen der Menschenwelt und dem Zwergenreich und die gegenseitige Wahrnehmung. Einfach genial!Was mir ziemlich auf die Nerven gegangen ist, waren die Verfolgungsjagden bzw. Laurins und Didis ständiges Fliehen; davon gab es einfach zu viel. Ich als Leser bin gar nicht richtig zur Ruhe gekommen. Die Verfolgungen haben die Geschichte unnötig in die Länge gezogen und waren teilweise auch sehr anstrengend zu lesen. Ziemlich schade! Ich musste mich dann doch ein bisschen zusammenreißen und weiterlesen. Manchmal haben die Figuren auch zu sehr um den heißen Brei geredet, frei nach dem Motto „Wir reden später“.Aber auf ein Tief folgt ja meist ein Hoch. Und das Hoch ist in diesem Fall das Ende, denn das hat es in sich. Ich bin froh, weiter gelesen zu haben. Es kommt zu einem richtigen Showdown und nebenbei erhält man auch eine klitzekleine Lektion in nordischer Mythologie. Auf den letzten ca. 100 Seiten bekommt man nochmal eine geballte Portion Action und Fantasie serviert. Meines Erachtens gehaltvoller als jene Action, der man auf den vorausgehenden Seiten begegnet. An dieser Stelle hat mir das Lesen wieder Spaß gemacht, meine Langeweile war wie weggeblasen und ich war wieder an die Seiten gefesselt. Ich wollte unbedingt wissen was passiert und wie die Geschichte ausgeht. Insgesamt finde ich, dass dieser Teil ein wenig zu kurz gekommen ist. Die letzten zwei Absätze haben mich vollkommen verdattert zurückgelassen. Ich sitze immer noch da und denke mir: Verdammt, damit hab ich jetzt nicht gerechnet. Toller Überraschungseffekt!Fazit & EmpfehlungOhne die steten Verfolgungsjagden wäre das Abenteuer der beiden Jugendlichen noch viel besser. Aber insgesamt haben die Hohlbeins für ein paar angenehme Lesestunden gesorgt. Und ein bisschen neidisch auf Laurin und Didi bin ich ja doch.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks