Wolfgang Hug Wissen, wo Barthel den Most holt

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wissen, wo Barthel den Most holt“ von Wolfgang Hug

Um Sprichwörter und Spruchweisheiten geht es in diesem Buch. Wir wollen wissen, woher sie kommen und was sie uns wert sind. Diese Leitfragen verweisen auf einen Zusammenhang in der Geschichte unserer Sprichwortkultur. Dabei ist auf den Alten Orient ebenso einzugehen wie auf die antike Weltliteratur, auf die Bibel der Juden wie auf die der Christen. Geläufi ge Redensarten sind als Zeugen der Geschichte zu lesen mit ihren Verweisen auf Lebensverhältnisse vergangener Zeit. In vertrauten Zitaten aus Werken deutscher und europäischer Klassiker ist ihr geistiger Quellgrund wahrzunehmen. Sprichwörter aus fremden Kulturen machen mit Denk- und Erfahrungsweisen anderer Völker vertraut. Die ausgewählten Sprichwörter und Spruchweisheiten können Lebenskunst lehren. Sie bezeugen, wie Wertvorstellungen der Menschheit über Raum und Zeit hinaus wirken. Diese Anthologie spiegelt ein Stück Kulturgeschichte der Humanität. Ernste und heitere Passagen, Altvertrautes, kaum Bekanntes und Stoff zum Nachdenken laden zum Schmunzeln ein. Nicht allem sprichwörtlich Gesagtem ist zuzustimmen. Kritisch wird hinterfragt, was in die Irre führt. Das Buch enthält in 12 Kapiteln nicht nur eine Fülle an Informationen, sondern ist in Stil und Inhalt ein Lesevergnügen.

Stöbern in Sachbuch

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Wissen, wo Barthel den Most holt" von Wolfgang Hug

    Wissen, wo Barthel den Most holt
    ChiefC

    ChiefC

    17. August 2010 um 14:15

    Ein gut lesbares kleines Bändchen, das sich im Untertitel selbst kKeine Kulturgeschichte Geflügelter Worte nennt und einen brauchbaren Überblick über letztere verschafft. Das Wort "klein" kann man dabei durchaus wörtlich nehmen, vor allem, wenn man etwa auch Lutz Röhrichs fünfbändiges "Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten" im Regal hat, wo der Eintrag zum "Barthel" schon über anderthalb eng bedruckte Seiten geht. Aber das ist nun mal ein Nachschlagewerk, das man natürlich nicht von A bis Z durchliest. Hug bleibt manchmal ein bisschen an der Oberfläche, hat etwa bei der kleinen Auswahl fremdländischer Sprichwörter, wie er auch einräumt, vor allem im Netz, insbesondere bei wikipedia "recherchiert" und das genügt natürlich nicht unbedingt streng wissenschaftlichen Anforderungen. Außerdem ist er auch sonst nicht immer ganz akkurat, etwa wenn er den Spruch "Haribo macht Kinder froh" Thomas Gottschalk zuschreibt. Nee, den gab's schon lange bevor Goldilocks Gummibärchen bewarb. Trotzdem bietet das Büchlein eine vergnügliche Lektüre mit vielen Hinweisen und macht Lust auf noch mehr Spruchweisheiten, etwa mit diesem Beispiel aus Äthiopien: "Je kleiner die Eidechse, umso größer ist ihre Hoffnung, ein Krokodil zu werden."

    Mehr