Wolfgang Jockel Ein bisschen Pech ist doch kein Unglück

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein bisschen Pech ist doch kein Unglück“ von Wolfgang Jockel

In seinem Tagebuch berichtet Alexander Jonas mit umwerfend trockenem Humor von Dingen, die einem Mann besser nie passieren sollten! Das Leben schickt ihm immer wieder neue Probleme, durch die er, natürlich völlig unschuldig, in Situationen gerät, in die andere nie geraten würden. Oder doch? Seine junge Freundin aus China hat einen ziemlich ungewöhnlichen Tick und ihre Eltern betrachten Alex bereits als ihren Schwiegersohn. Der Einfachheit halber sind sie schon mal bei ihm eingezogen. Allein, was er durch seinen „Schwiegelvatel“ so alles erlebt, sorgt für die ulkigsten Missverständnisse, Verwechslungen und Turbulenzen. Ob im Restaurant, auf dem Flughafen, in der Tanzschule, ob auf der Straße, im Auto (mit dem er auch schon mal einen vermeintlichen Terroristen jagt), auf Reisen oder in seiner Firma – jede seiner Aufzeichnungen ist ein Angriff auf die Lachmuskeln des Lesers.

Stöbern in Romane

Kraft

Auf der Longlist... Mir erschließt sich nicht wirklich weshalb...

Bibliomania

Das Glück meines Bruders

Vergangenheitsbewältigung auf verschiedene Arten

locke61

Sieh mich an

Ich weiß, dass dieses Buch viele begeisterte Leser hat, doch mich konnte es leider nicht überzeugen.

loverosie1111

Der Sandmaler

Atmosphärische Schildungen, aber leider ziemlich eindimensionale Charaktere

leolas

Töte mich

Ein schlankes Büchlein, mit einer großartigen Geschichte voller Esprit. Ich fühlte mich gut unterhalten

brenda_wolf

Der Sommer der Inselschwestern

Ein wunderschönes Buch über die Kraft von Frauenfreundschaften und das Leben.

nati51

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen