Wolfgang Kaes Todfreunde

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 33 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(8)
(9)
(2)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Todfreunde“ von Wolfgang Kaes

In den achtziger Jahren werden in Deutschland Bluterkranke mit HIV-verseuchten Präparaten infiziert und so dem sicheren Tod geweiht. Ärzte, Pharmakonzerne und Politiker formieren sich zu einer Gemeinschaft der Vertuscher. Dr. Julius Weinert, Abgeordneter und Mitglied des Untersuchungsausschusses, unterschlägt Beweismaterial, so dass es nie zu einem Prozess gegen die Schuldigen kommt. Kriminalhauptkommissar Jo Morian versucht gegen Weinert zu ermitteln, doch er stößt gegen eine Mauer des Schweigens. Jetzt, nach zwanzig Jahren, wird der allseits hochgeachtete Weinert mit durchschnittener Kehle aufgefunden. Morian soll den Mord aufklären. Als Hauptverdächtiger gilt Weinerts verschwundener Adoptivsohn. Doch Morian weiß, daß dieser Täter sehr vielen Leuten ins Konzept passen würde. Also verfolgt er seine eigenen Spuren und gerät immer tiefer in eine Falle, aus der es kein Entrinnen gibt...

Stöbern in Krimi & Thriller

Sie zu strafen und zu richten

Ein Thriller mit viel Potential, das leider nicht ausgeschöpft wurde - Spannung ja, aber lose Handlungsstränge - Schade!

EvelynM

Durst

Spannender Thriller mit vielen überraschenden Wendungen

frenx1

Das Revier der schrägen Vögel

Anne Capestan und ihr illustres Team ermitteln im Fall der Ermordung ihres Schwiegervaters

Matzbach

Tausend Teufel

Ein großartiger, weitaus härterer Krimi, wie der erste! Unbedingt lesen!

NiliBine70

Toteneis

sehr spannend, mir gefällt die Reihe sehr gut

liebelesen

Der Sommer des Todes

Der Sommer des Todes

FitzNoah

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine SuB-Leiche entpuppt sich als super spannend

    Todfreunde

    KatharinaJ

    28. March 2015 um 11:11

    Der angesehene Politiker Dr. Weinert wird ermordet aufgefunden. Der Täter steht schnell fest – sein spurlos verschwundener Adoptivsohn Alexander soll der Mörder sein. Kriminalhauptkommissar Jo Morian glaubt nicht an die einfachste Lösung und ermittelt gemeinsam mit seinem guten Freund Max Maifeld auf eigene Faust weiter. Schnell stoßen die beiden Ermittler auf Spuren die zum Bluterskandal aus den achtziger Jahren führen. Doch ihre Ermittlungen prallen immer wieder an Mauern des Schweigens ab. Die Lichtgestalt Dr. Weinert hatte alles andere als eine weiße Weste und Jo und Max geraten zunehmend ins tödliche Fadenkreuz eines Profikillers. Wolfgang Kaes schreibt überraschend spannend mit jeder Menge Wendungen und Informationen. Während man mit den Protagonisten mitfiebert tun sich immer neue, noch tiefere Abgründe auf und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Schockierend das es diesen Bluterskandal in der Form wirklich gegeben hat. Sehr empfehlenswert und vier Sterne.

    Mehr
  • Rezension zu "Todfreunde" von Wolfgang Kaes

    Todfreunde

    Arla

    09. September 2009 um 20:58

    Der Politiker Dr. Weinert wird ermordet aufgefunden. Alles Deutet auf dessen 20-jährigen Adoptivsohn Alexander als Täter hin, doch der ist verschwunden. Jo Morian beginnt zu ermitteln. Gleichzeitig wendet sich Alexanders Schwester Helena an den Privatdetektiv Max Maifeld. Sie ist überzeugt, dass Alexander nicht der Täter ist. Max beginnt, gemeinsam mit seinem Freund und Geschäftspartner Hurl zu recherchieren. Da Max und Jo befreundet sind, befassen sie sich bald gemeinsam mit dem Fall. Je weiter sie ermitteln, desto größere Abgründe tun sich auf. Was hatte Dr. Weinert mit dem Skandal um HIV-verseuchte Medikamente zu tun? Wer sind die Eltern von Alexander und Helena, warum wächst Alexander bei Dr. Weinert auf und Helena bei ihrer Großmutter? Warum ist Dr. Weinert in seiner Kindheit kastriert worden? Wer ist, außer der Polizei, auf der Suche nach Alexander und geht dabei über Leichen? Wer zieht über die politische Schiene die Fäden und bemüht sich, alles so aussehen zu lassen, als sei Alexander der Täter? Wolfgang Kaes sagt in seinem Vorwort, dass sich die geschilderten Straftaten tatsächlich so zugetragen haben. Dies ist das wahrhaft grauenhafte an diesem Buch. Es ist ein sehr spannendes Buch, mit jeder Seite tun sich neue Wendungen auf und die Geschichte wird immer monströser. Ich war gefesselt bis zum Schluß und habe anschließend sofort das nächste Buch von Wolfgang Kaes gelsen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks