Wolfgang Möckel Steel Maiden

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Steel Maiden“ von Wolfgang Möckel

Inspiriert von den gruslig-phantastischen Plattencovern einer der bekanntesten Heavy-Metal-Band Englands schuf WolfgangMöckel mit diesem Buch die selbstständige literarische Gestalt des Edward T. Hunter und hauchte ihr das Leben ein – und was für einLeben!Eine Horrorkomödie, deren Held von einen Abenteuer ins nächsteStürzt, immer voller Tempo, von einem unglaublichen Handlungs-ort immer wieder zum nächsten noch unglaublicheren, irrealen, jaschon surrealen Spiel der Figuren und Schauplätzen getragen.Das Buch bietet alles, was es braucht, um echter Kult zu werden – und zwar nicht nur unter den Freunden der Heavy-Metal-Musik,und ist dabei spannend uns spaßig zu lesen.

Da ich den Autor persönlich kenne tut es mir wahnsinnig leid, daß ich es nicht bis zum Ende durchgehalten habe! Sorry Wolfi!

— Thrillergirl
Thrillergirl

Stöbern in Humor

Ich war jung und hatte das Geld

Das Buch versucht witzig zu sein, ist es aber nicht. Absolut langweilig!

buecherjase

Pommes! Porno! Popstar!

So absurd, dass es wieder witzig ist.

TJsMUM

Crazy America

Einfach nur toll! Lustig, faszinierend und schockierend zugleich...

Geschichtensammlerin

Ich schenk dir die Hölle auf Erden

Mal wieder ein köstlicher Roman!

Julchen77

Der Letzte macht den Mund zu

Sarkastisches Gemeckere über First World Problems. Kurzweilige Essay-Sammlung mit Anekdoten des witzigen YouTubers.

Ping

Besser als Bus fahren

Unterhaltsam und amüsant , tut ganz gut mal zwischendurch.

Rees

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen