Wolfgang Mittmann

 4 Sterne bei 8 Bewertungen
Autor von Mordverdacht, Die geheime K1 der DDR und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Wolfgang Mittmann

Sortieren:
Buchformat:
Mordverdacht

Mordverdacht

 (3)
Erschienen am 01.02.2004
Tatort Schwerin und und drei weitere Fälle

Tatort Schwerin und und drei weitere Fälle

 (2)
Erschienen am 01.09.2012
Die geheime K1 der DDR

Die geheime K1 der DDR

 (2)
Erschienen am 18.02.2014
Aktion Roland

Aktion Roland

 (1)
Erschienen am 01.09.1999
Gladow-Bande

Gladow-Bande

 (0)
Erschienen am 01.08.2003
Tatort Dessau

Tatort Dessau

 (0)
Erschienen am 01.05.2014
Fahndung

Fahndung

 (0)
Erschienen am 01.02.1998
Die Kriminalliteratur der DDR

Die Kriminalliteratur der DDR

 (0)
Erschienen am 01.10.1994

Neue Rezensionen zu Wolfgang Mittmann

Neu
Buecherspiegels avatar

Rezension zu "Die geheime K1 der DDR" von Wolfgang Mittmann

geheime ermittlungen unter mithilfe inoffizieller mitarbeiter in der ehemaligen ddr
Buecherspiegelvor 4 Jahren

Was lief in der ehemaligen DDR hinter verschlossenen Türen der Ermittlungsbehörden, vor allem der Abteilung K 1? Wie wurde bei einer Straftat vorgegangen? Wo saßen die  Beamten und ihre Helfer, wie wurden diese rekrutiert? Diesen und anderen Fragen gingen die Autoren Wolfgang Mittmann und Curt Klausmann akribisch nach.  Jede Polizeibehörde lebt auch von ihren Zulieferern an Nachrichten, Geschichten, Beobachtungen. In der DDR wurden diese zum Beispiel aus dem Personenkreis der eines Vebrechens verfolgten Männer und Frauen ausgewählt, die dadurch Wiedergutmachung leisten wollten, oder auch von Mitbürgern, die sich dazu verpflichtet sahen.  Die K 1 setzte diese Personen ein, um Straftaten aufzuklären und die anderen Abteilungen zu unterstützen.

Anhand von Beispielen, die den Aktenlagen nachempfunden wurden, versuchen uns die Autoren über die Arbeitsweise dieser Abteilung aufzuklären, die selbst in der DDR sehr versteckt ihrer Tätigkeit nachging. Bis hin zur Aktennummer, Skizzen vom Tatort, dem genauen Tathergang, wer wann benachrichtigt wurde, wann und wo welche Beamten den Weg zum Ort des Verbrechens kamen, wird berichtet. Die Dialoge sind wohl ebenfalls dem Aktenstudium nachempfunden, was bei einigen Tatverdächtigen ein wenig merkwürdig herüberkommt. So ist einer dieser Personen, die erst sehr schüchtern und in der Sprache nicht sehr gewandt, plötzlich redselig und hat eine flüssige Sprechweise.

Eines der beschriebenen Kriminalfälle hat so viele Nebenstränge, dass leider der, mit dem Mittmann und Klausmann angefangen haben, ins Nichts läuft. Schade, der Leser wird erst angefüttert, um sich am Ende zu fragen, was mit den Verdächtigen am Anfang der Geschichte wohl passiert sein mag. Und bei einer anderen fragt man sich, dass doch nicht nur die Haupttäter schuldig waren, was ist mit denen passiert, die doch auch mitgewirkt haben.  Am spannendsten ist die letzte Geschichte, der atemlos gefolgt werden kann, bis zum makabren Ende.

Fazit: Für Leserinnen und Leser, die mehr wissen wollen über die Vorgänge der einzelnen Abteilungen der Kriminalbehörden der ehemaligen DDR. Die Beispiele können sicherlich auch für Autoren dienen, die Geschichten beschreiben wollen, die sich vor der Zeit des Internets, der Handys und all der neuen technischen Möglichkeiten ereignet haben könnten.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Mordverdacht" von Wolfgang Mittmann

Rezension zu "Mordverdacht" von Wolfgang Mittmann
Ein LovelyBooks-Nutzervor 6 Jahren

Wolfgang Mittmann hat mich überzeugt. Seine Art zu schreiben, und das Geschehene ins genaue Blickfeld zu richten. Man konnte die Taten gut nachvollziehen.

Kommentieren0
47
Teilen
Jens65s avatar

Rezension zu "Mordverdacht" von Wolfgang Mittmann

Rezension zu "Mordverdacht" von Wolfgang Mittmann
Jens65vor 10 Jahren

keine Rezension ! Kurzinhalt:
authentischer Kriminalfälle der Volkspolizei:
01. Tatort Schwerin- 1948-Ein Mord aus niederen Motiven
02. Schüsse in der Chausseestrasse-1949- Polizistenmord in Cottbus
03. Arsen-1955-Der Weihnachtsmann aus Jüterbog
04.Erbarmungslos-1979-Der Frauenmörder vom Salzigen See
05. Aktion Roland 1946/49-Jagd auf einen Frauenmörder

Fünf der grössten Fälle der
Volkspolizei sind hier von einem ausgewiesenen Kenner der Materie, dem erfolgreichen Buchautor und Kriminalhauptkommissar i.R. Wolfgang Mittmann, recherchiert und nacherzählt worden. Fünf mal Spannung, Unterhaltung, Information, und Zeitgeschichte.

Kommentieren0
19
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 11 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks