Wolfgang Mueller

 4 Sterne bei 20 Bewertungen
Autor von Das weiße Haus, Der Freund von früher und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Wolfgang Mueller

Wolfgang Mueller, geb. 1967 in Bensberg, ist ein deutscher Filmproduzent und Schriftsteller. Er produziert mit der Firma Barry Films, ansässig in Los Angeles und Berlin, international erfolgreiche und preisgekrönte Filme. Zuvor praktizierte er als Rechtsanwalt für Musiker und Künstler. Nach einem Jurastudium in Gießen, Madrid, Mexiko-Stadt, Hamburg und Bonn promovierte er 2000 mit einer Arbeit über Rechte von Minderheiten in Mexiko. Unter dem Namen Oscar Heym veröffentlichte er diverse Romane (u. a. KURKONZERT) und Erzählungen. Er lebt in Berlin.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Das weiße Haus (ISBN: 9783442719501)

Das weiße Haus

 (5)
Neu erschienen am 09.08.2021 als Taschenbuch bei btb.

Alle Bücher von Wolfgang Mueller

Cover des Buches Das weiße Haus (ISBN: 9783442719501)

Das weiße Haus

 (5)
Erschienen am 09.08.2021
Cover des Buches Der Freund von früher (ISBN: 9783442715855)

Der Freund von früher

 (3)
Erschienen am 11.12.2017
Cover des Buches Geniale Dilletanten (ISBN: 9783883960210)

Geniale Dilletanten

 (2)
Erschienen am 01.05.1996
Cover des Buches Wittelsbacher Schicksale (ISBN: 9783492244862)

Wittelsbacher Schicksale

 (3)
Erschienen am 01.07.2008
Cover des Buches Kompendium der Tierhygiene (ISBN: 9783865412256)

Kompendium der Tierhygiene

 (1)
Erschienen am 01.10.2007
Cover des Buches Stadtführer Hansestadt Stralsund (ISBN: 9783939155348)

Stadtführer Hansestadt Stralsund

 (0)
Erschienen am 07.06.2010

Neue Rezensionen zu Wolfgang Mueller

Cover des Buches Das weiße Haus (ISBN: 9783442719501)Booklove91s avatar

Rezension zu "Das weiße Haus" von Wolfgang Mueller

Der Chirurg
Booklove91vor 10 Tagen

Meine Meinung und Inhalt

"Sie verloren die Ebene, auf der sie funktionierten. Seit einger Zeit schlug er keine Veränderungen mehr vor. Sie hatte genug Operationen gehabt. In seinen Augen war sie fertig. Ihm fehlte jegliche Inspiration, was er an ihr noch korrigieren könnte." (ZITAT)

Das Buch konnte aufgrund des Covers und der Leseprobe meine Neugier wecken. Als Leser war ich gespannt, wohin das Buch führt und diese Unbekannte, hat durchaus Spannung aufgebaut.

"Ja, es wirkte wie einer Phantasie entsprungen, wie eine Fata Morgana." (ZITAT)

Bei der Recherche über neue Architektenhäuser begegnet Elisabeth Winterscheidt einem gleichermaßen dubiosen wie glamourösen Schönheitschirurgen und seinem Weißen Haus am Stadtrand von Berlin. Eine unmögliche Liebe beginnt, für die sie bald bereit zu sein scheint, ihre bürgerliche Existenz mit Mann und Tochter zu opfern. Zu spät erkennt sie, dass ihre Begegnung nicht so schicksalshaft ist, wie sie geglaubt hat. Wer zieht im Hintergrund die Fäden? Und was ist das Geheimnis des Weißen Hauses? 

"Wie ein so schnörkelloser Bau die triste Landschaft verzaubern konnte. Ein zweistöckiger Bungalow in weiß geschlacktem Beton. Glas und Stahlrahmen in lackiertem Schwarz ließen das Haus wie eine geometrische Figur schon von Weitem in der kahlen Morgensonne funkeln. " (ZITAT)

Das Buch war anders als erwartet, aber dennoch sehr interessant. Einige überspitze filmreife Szenen fand ich etwas unrealistisch dargestellt, ansonsten konnte mich Schreibstil und Story gut unterhalten.

Wolfgang Mueller, geb. 1967 in Bensberg, ist ein deutscher Filmproduzent und Schriftsteller. Er produziert mit der Firma Barry Films, ansässig in Los Angeles und Berlin, international erfolgreiche und preisgekrönte Filme. Zuvor praktizierte er als Rechtsanwalt für Musiker und Künstler. Nach einem Jurastudium in Gießen, Madrid, Mexiko-Stadt, Hamburg und Bonn promovierte er 2000 mit einer Arbeit über Rechte von Minderheiten in Mexiko. Unter dem Namen Oscar Heym veröffentlichte er diverse Romane (u. a. KURKONZERT) und Erzählungen. Er lebt in Berlin.


Kommentieren0
3
Teilen
Cover des Buches Das weiße Haus (ISBN: 9783442719501)Andrea-Karminrots avatar

Rezension zu "Das weiße Haus" von Wolfgang Mueller

Rasant
Andrea-Karminrotvor 11 Tagen

Ganz nah an der Oder, kurz vor der polnischen Grenze, steht ein extravaganter Bau. Ein weisses Haus, das dort mit seiner modernität eigentlich gar nicht hin passt. Glasklare Linien, Beton, weiße Fassade, Stahl und Chrom zeichnen dieses Haus aus. Genau solche Häuser sucht Elisabeth. Denn sie schreibt ein Buch über außergewöhnliche Architektur. Ihr Lebensgefährte Anton ist ebenfalls immer auf der Suche nach solchen Kunstwerken. Er ist es auch, der Elisabeth von diesem weissen Haus erzählt. Zusammen fahren sie von Berlin an die Oder, um den Hausbesitzer darum zu bitten, dass Elisabeth sein Haus in ihrem Buch veröffentlichen kann. Der Eigentümer Hanif Amid, ist ein auffälliger, eleganter und selbstverliebter Schönheitschirurg. Er betreibt eine stadtbekannte Schönheits-Klinik in der Mitte Berlins.

Seltsam wird es erst, als Amid Elisabeth Nachrichten schickt und die mittelalte Frau dazu bringt, sich mit ihm zu verabreden. Zuerst ist Elisabeth zurückhaltend, ja fast böse. Doch dann lässt sie sich auf eine Verabredung ein. Daraus entsteht eine fast hörige Liebe. Elisabeth schmeißt ihr eigenes Leben über den Haufen und opfert sogar ihre Tochter und den Lebensgefährten für diese aufregende Liebe. Doch ist sie genug für den extravagant Amid? Ist sie ihm nicht zu alt, zu faltig? 

Rasant und unterhaltend

Der Roman liest sich sehr schnell. Die Story ist recht rasant geschrieben und die Protagonistin Elisabeth voller Zweifel. Ihr ganzes Leben scheint ein einziges Theater zu sein. Irgendetwas steckt hinter dem ganzen Schauspiel. Der Leser bleibt dabei immer im Dunkeln und jedes mal, wenn man denkt, jetzt habe ich es kapiert, nimmt die Geschichte einen neuen Lauf. Immer mehr verstrickt sich die Hauptfigur Elisabeth in Vermutungen. Und am Ende...

Der Autor vermittelt ein chaotisches und unzufriedenes Leben seiner Hauptdarsteller. Seine Protagonisten sind alle miteinander verbunden und stoßen sich gleichzeitig ab. Wie ein Tisch voller magnetischer Kugeln. Wolfgang Mueller bedient in seinem Roman alle Klischees. Sex, Mord, Intrigen, nichts bleibt aus. Aber wer hält am Ende alle Fäden in der Hand? Wer ist der wahre Strippenzieher?

Wolfgang Mueller lebt in Berlin. Mueller ist nicht nur Schriftsteller, er produziert in Amerika auch preisgekrönte Filme und Serien. Unter dem Namen Oscar Heym, hat er schon mehrere Bücher herausgegeben. Das weisse Haus könnte genauso gut ein Manuskript für einen guten Film sein. Gut durchdacht und immer für eine Überraschung gut.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Das weiße Haus (ISBN: 9783442719501)Jashrins avatar

Rezension zu "Das weiße Haus" von Wolfgang Mueller

Spannend, aber nicht mein Fall
Jashrinvor 15 Tagen

Schon seit über einem Jahr recherchiert Elisabeth über außergewöhnliche Privathäuser im Berliner Umland. Sie spricht mit den Eigentümern und lässt Fotos machen, um die Häuser später in Bild und Text in einem Buch vorzustellen. Ihr Lebensgefährte Anton unterstützt sie dabei, macht sie auf Bauwerke aufmerksam, begleitet sie zu Terminen. Seine neueste Entdeckung ist ein weißes Haus am Berliner Stadtrand. Während der Eigentümer Anton kaum eines Blickes würdigt, so scheint er von Beginn an ein seltsames Interesse an Elisabeth zu haben. Der ersten Begegnung folgen weitere und langsam strebt alles auf einen zunehmend explosiveren Höhepunkt zu.

Wie konnte es zu diesen Entwicklungen kommen? Der Autor Wolfgang Mueller beginnt seinen Roman mit Elisabeth und Anton, die beide in ihrem Leben nicht mehr zufrieden sind. Antons Position als Beamter erfüllt ihn nicht, Elisabeth zweifelt, ob ihr Buchprojekt gelingen wird und ihre Beziehung füllt sie auch nicht mehr aus. Ständig muss Elisabeth Anton aufmuntern. Auch der Besitzer des weißen Hauses, Schönheitschirurg Hanif, sowie seine Frau Leila sind an einem Punkt angelangt, wo das tägliche Miteinander immer öfter in Streitereien ausartet und sie ihre Lebensweisen infrage stellen.

Bereits nach ihrem ersten Besuch schickt Hanif Elisabeth eine fordernde und unmissverständliche Nachricht. Schnell zieht Hanif Elisabeth in seinen Bann, während sich umgekehrt Anton von der naiven Leila angezogen fühlt. Doch natürlich kommt es nicht so einfach zu einem ruhigen Partnertausch, Konflikte sind vorprogrammiert und es kommt letztlich zum großen Knall.

Das Ende des Buches hat mich überrascht und da es stimmig ist, auch gut gefallen. Ansonsten habe ich eher mit dem Buch gehadert. Elisabeth – und eigentlich auch alle anderen – hätte ich gerne regelmäßig geschüttelt und gefragt, was sie sich eigentlich denken. Während Elisabeth sich viel zu schnell und einfach einwickeln lässt, ganz so, als ob sie nicht mehr richtig denken könnte, ist Anton erst zu passiv, lässt sich gehen, Leila definiert sich nur über ihr künstliches Äußeres und Hanifs Ansichten gehen teils gar nicht. Vielleicht hätte mir das Buch gefallen, wenn mir auch nur eine Person sympathisch gewesen wäre, aber ich bin mir nicht sicher.

Insgesamt muss ich daher sagen, dass das Buch zwar zwischendurch durchaus spannend war und Wolfgang Mueller einen angenehmen Schreibstil hat, aber für mich war es dennoch nicht das richtige Buch.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Liebe Leser humorvoller Romane

Gestern ist mein neuer Roman „Kreuzfahrt mit Hindernissen (Ein bisschen Verlust ist immer)“ bei Amazon erschienen.
Ich würde Euch gerne zu einer Leserunde einladen.
Dieser herrlich witzige, frivole und rabenschwarze Roman / Krimi handelt von einer
total verrückten Kreuzfahrt.

Die Story in Kürze:
Der Pleitegeier kreist über der Hamburger Nautilus Reederei. Reedereibesitzer Klose plant daher, sich mit seinem sauer verdienten Schwarzgeld in die Karibik abzusetzen. Dort möchte er mit seiner großen Liebe, der Domina Arabella ein neues Leben beginnen.
Was liegt also näher, als für die Reise die Happy Sea zu nutzen, das letzte ihm verbliebene Kreuzfahrtschiff seiner einst so strahlenden Flotte.
Doch das Schicksal scheint sich gegen ihn verschworen zu haben. Auf dem Schiff treibt ein Dieb sein Unwesen, ein paar hyperintelligente minderjährige Computerfreaks hacken heimlich die Steuerung und eine professionelle Filmcrew sorgt mit der Produktion schlüpfriger Filme für allerlei Verwirrung.
Ganz zu schweigen von der Gruppe hessischer Nacktwanderer, den fünf Mönchen auf dem Weg zu ihrer Mission auf Haiti und einer ganz normalen Familie mit zwei suboptimal erzogenen Sprösslingen.
Völlig überforderte Hilfskräfte als Animateure sowie Studenten der Zahn-und Veterinärmedizin, als Ärzte mit fragwürdigen Behandlungsmethoden tragen ebenfalls nicht zu einer erholsamen Reise bei.
Zu allem Überfluss ist dem Reeder auch noch Totto Strozzi auf den Fersen, ein hoch motivierter italienischer Geldeintreiber mit handfesten Argumenten.

Ein schwarzhumoriger Roman / Krimi mit Wortwitz und überbordender
Situationskomik.

Ich bat einen Freund um seine Meinung zum Buch.
Er sagte mir hinterher, dass er vor Lachen ständig aufhören musste zu lesen, um sich die Tränen aus den Augen zu wischen.

Wenn Ihr also gerne witzige Romane lest, dann bewerbt Euch für diese Leserunde.
Eine Leseprobe findet Ihr auf meiner HP. www.meerschreiber.de
Die Leseprobe umfasst die ersten 36 Seiten und beschreibt lediglich die Vorbereitungen zu der dann folgenden Kreuzfahrt. Die Protagonisten laufen sich sozusagen erst warm.
Wer mit auf die Reise kommen möchte, um viele weitere Reiseteilnehmer kennen zu lernen, sollte sich jetzt bewerben.

Falls sich jemand wundert, dass ich den Roman auch als Krimi bezeichne, dem sei verraten: Es gibt auch ein paar Leichen…

Unter allen Bewerbern möchte ich 20 E-Books (Kindle) und ein Taschenbuch verlosen.
Wer das Taschenbuch gewinnen möchte sollte mir folgende Frage richtig beantworten: Wie viele Passagiere/Besatzungsmitglieder kommen auf der Kreuzfahrt ums Leben?
Um es Euch etwas leichter zu machen, da Ihr die Antwort leider nur erraten könnt, es sind zwischen 1 und 20 Personen.

Die Fans meiner ersten beiden Romane muss ich vorwarnen. Diesmal hat die Story keinen ernsten Hintergrund, ist völlig aus der Luft gegriffen und jede Ähnlichkeit mit lebenden oder toten Personen oder tatsächlichen Begebenheiten wäre rein zufällig.

In Erwartung Euerer regen
Teilnahme herzlichst

Wolfgang Müller
327 BeiträgeVerlosung beendet
meerschreibers avatar
Letzter Beitrag von  meerschreibervor 6 Jahren
Danke für die gute Rezi und noch ein schönes Wochenende

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks