Wolfgang Niedecken

 4.1 Sterne bei 16 Bewertungen
Autor von Für´ne Moment, Zugabe und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Wolfgang Niedecken

Wolfgang Niedecken wurde 1951 in Köln geboren. Er besuchte das Internat St. Albert und das Städtische Gymnasium in Rheinbach. Schon dort spielte er in mehreren Schülerbands. Er studierte freie Malerei an den Kölner Werkschulen der FH Köln und machte einen Studienaufenthalt in New York City. 1974 schrieb er seinen ersten Songtext auf Kölsch und begann mit einer Freizeitcombo zu proben, die heute unter dem Namen BAP auftreten. Doch Niedecken musizierte nicht nur in der Band, sondern auch solo mit Gitarre und Mundharmonika. Daher kommt sein Beiname des "kölschen Bob Dylan", aber auch aufgrund dessen Einflusses auf Niedecken als Songwriter. 1990 veröffentlichte er seine erste Autobiografie, in der er über Misshandlungen im Internat berichtet. Eine Tournee der Band BAP musste 2011 aufgrund eines Schlaganfalls Niedeckens verschoben werden, worüber er in einer erneuten Autobiografie schrieb. Niedecken engagiert sich regelmäßig politisch und gesellschaftlich. Für eine Anti-Rassismus-Kampagne erhielt er 1998 das Bundesverdienstkreuz.

Alle Bücher von Wolfgang Niedecken

Sortieren:
Buchformat:
Für´ne Moment

Für´ne Moment

 (14)
Erschienen am 17.09.2012
Zugabe

Zugabe

 (2)
Erschienen am 15.12.2014
Auskunft

Auskunft

 (0)
Erschienen am 01.06.1993
BAP - Das Logbuch der Jubiläumstour

BAP - Das Logbuch der Jubiläumstour

 (0)
Erschienen am 06.11.2017
Wolfgang Niedecken und BAP

Wolfgang Niedecken und BAP

 (0)
Erschienen am 01.12.2009
Zosamme alt

Zosamme alt

 (0)
Erschienen am 13.09.2013

Neue Rezensionen zu Wolfgang Niedecken

Neu

Rezension zu "Für 'ne Moment" von Wolfgang Niedecken

Gelungen und sehr lesenswert
Ein LovelyBooks-Nutzervor 6 Jahren

Der Mensch Wolfgang Niedecken wirkte schon immer sehr "echt", sehr authentisch auf mich. Und dieser Eindruck wurde durch das Lesen seiner Autobiografie nochmal bestätigt. Da schrieb kein in anderen Sphären weilender Promi seine Lebenserinnerungen auf, sondern der "liebe Jung" von nebenan.

Mir kam seine Art des Schreibens sehr harmonisch vor. Vergleichbar mit der Art und Weise, wie er in Diskussionsrunden und Interviews in TV + Radio agiert. Beim Lesen hatte ich quasi permanent seine Stimme im Ohr und wähnte mich fast schon - zusammen mit ihm gemütlich auf einer Couch sitzend und Kaffee schlürfend - live von ihm unterhalten.

Das er in seinem Bericht nicht stur chronologisch vorging, sondern immer mal wieder Zeitsprünge einbaute, sorgte zu keinem Zeitpunkt für Ratlosigkeit oder Verwirrung. als Leser wusste ich immer ganz genau wo wir uns gerade befanden und verlor nie den roten Faden.

Wolfgang Niedecken gewährt dem Leser ganz private Einblicke in sein Leben, sein Denken, Fühlen und Handeln, ohne jedoch auf unangenehme Art zu intim zu werden.

Mich hat dieses Buch stellenweise sehr berührt, aber auch so manches Mal laut schmunzeln lassen. Alles in Allem bin ich so begeistert, dass ich mir gerade Gedanken darüber mache, mir zusätzlich zum Buch auch noch sein - von ihm vertontes - Hörbuch zu gönnen.

Kommentieren0
0
Teilen
Deltixs avatar

Rezension zu "Für 'ne Moment" von Wolfgang Niedecken

Rezension zu "Für 'ne Moment" von Wolfgang Niedecken
Deltixvor 6 Jahren

Niedecken labert so viel wie eine angeschwipste Schwiegermutter und genau so verliert er auch oft den Faden. Gerade angefangen von einem Ereignis zu berichten, geht der Schwenk teils Jahrzehnte vor oder zurück - diese Erzählweise zieht sich durch das gesamte Buch und macht das Lesen zur Tortur.
Zugegeben es ist eine Biographie von Wolfgang Niedecken und nicht von BAP. Die Zeit mit BAP spielt allerdings nur eine untergeordnete Rolle im Buch. Und natürlich ist Gutmensch Niedecken derjenige der für die Glanzlichter verantwortlich ist, alles andere verantworten die bösen unkreativen Bandmitglieder. Und diese werden denn auch ordentlich gedisst, ein Nachtreten vor allem gegen Klaus Heuser was ich Niedecken so nicht zugetraut hätte. Besonders peinlich wird es wenn sich der Autor über Schlagzeilen zur Trennung von BAP aufregt und in kleinlicher Art bemängelt das die Presse von 3 Musikern die die Band verlassen haben berichtet, er aber nur von zweien weiß. Lieber Wolfgang Niedecken, da gab es außer Major und Effendi noch einen gewissen Hans Wollrath, 19 Jahre hast du mit ihm zusammengearbeitet!
Kein objekives Buch, nicht empfehlenswert !

Kommentieren0
11
Teilen

Rezension zu "Für 'ne Moment" von Wolfgang Niedecken

Rezension zu "Für 'ne Moment" von Wolfgang Niedecken
Ein LovelyBooks-Nutzervor 7 Jahren

Lesenswert!
Niedecken macht nicht den Fehler nur BAP-Geschichte(n) in den Mittelpunkt zu stellen, sondern auch persönliche Dinge und Ansiochten (Kunst, Familie, Heimatliebe, Kökn, Politik usw.), dadurch interessant und recht abwechslungsreich. BAP ist dann in der 2. Hälfte präsent.
Und dass der Mann was zu erzählen hat, versteht sich von selbst.
Co-Autor Oliver Kobold hat die rechte Schreibe für die Inhaltswiedergabe.

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Wolfgang Niedecken wurde am 30. März 1951 in Köln (Deutschland) geboren.

Wolfgang Niedecken im Netz:

Community-Statistik

in 30 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks