Wolfgang Ohler Blindschuss

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Blindschuss“ von Wolfgang Ohler

Einen Tag nach seiner offiziellen Verabschiedung in den Ruhestand wird Andreas Wehrfried, langjähriger Leiter einer Strafvollzugsanstalt, im eigenen Haus Ziel eines Anschlags. Selbst verletzt erschießt er den Täter, einen früheren Häftling. Ein klarer Fall von Notwehr wie es scheint, allerdings: Wehrfried ist blind. Ein Zufallstreffer, ein sogenannter „Blindschuss“? Dem pensionierten Richter Wolf offenbart das scheinbar hilflose Opfer eine ganz andere, überraschende Version des Geschehens. Nur wenig später werden Wolf und Wehrfried Zielscheibe eines weiteren Angriffs. Und so findet sich Wolf unversehens mitten in einem mysteriösen Fall, in dem die Fragen nach Recht und Gerechtigkeit ganz elementar gestellt werden. Seine Ermittlungen auf eigene Faust bringen ihn in allergrößte Gefahr. Wem darf er trauen, wem kann glauben? In einem unterirdischen Labyrinth von Höhlen und Gängen, das während des Krieges Schutz vor den Bomben bot, kommt es zum dramatischen Showdown. Doch damit ist die Geschichte noch nicht zu Ende erzählt. Den finalen Paukenschlag setzt Wolfgang Ohler mit einem überraschenden Epilog. Auch Wolfgang Ohlers vierter Wolf-Krimi spiegelt wieder die persönlichen Erfahrungen des ehemaligen Richters in der Strafgerichtsbarkeit und im Strafvollzug. Zugleich schließt der Autor damit literarisch einen Kreis: Im Epilog erzählt er die Geschichte seines vor 25 Jahren erschienen ersten Romans „Das Auge der Amsel" zu Ende. Ein umfangreiches Glossar juristischer Fachbegriffe liefert den Lesern kompetentes Hintergrundwissen und räumt mit manchen Fehlinformationen auf.

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Moortochter

Mehr eine Charakterstudie als ein Thriller - starke Protagonistin, angenehmer Stil, aber einige Schwächen

Pergamentfalter

Der Totensucher

Spannend und unglaublich mitreißend bis zur letzten Seite!

leserattebremen

AchtNacht

Ordentlicher Thriller mit Fitzek typischen Schwächen

Lilith79

In ewiger Schuld

Spannung pur

MellieJo

Portugiesische Rache

Eine schöne Reihe, die sich wunderbar als Reisebegleiter für euren Sommerurlaub eignet und auch die Gelegenheitsleser schnell mitreißen wird

Anka2010

Der Mann zwischen den Wänden

Toller Erzählstil. Jedoch verliert sich das Erzählte in einem atmosphärisch dichtem Meer aus Absurditäten, für die mir die Fantasie fehlt.

Ro_Ke

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen