Wolfgang Paul Der Endkampf

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Endkampf“ von Wolfgang Paul

Mitte Januar 1945 brach im Osten die deutsche Front zusammen. Im Westen erreichten Amerikaner, Briten und Franzosen nach dem Scheitern der deutschen Ardennenoffensive die Reichsgrenze und den Rhein. Im Endkampf, der erst mit der Eroberung Berlins Anfang Mai endete, fielen noch einmal so viele deutsche Soldaten wie in den fünf Kriegsjahren zuvor. Hunderttausende Zivilisten kamen im Bombenhagel, auf der Flucht und zwischen den Fronten ums Leben.§§Wolfgang Paul führte den Endkampf als Oberleutnant mit und Sein Buch schildert - aus der Sicht verschiedener Soldaten und beginnend mit der Zerstörung Dresdens am 13. Februar - die letzten hundert Tage bis zum Untergang des Dritten Reichs.§§Paul gelingt es dabei meisterlich, die Tragik des Handelns und Weiterkämpfens an der Ostfront darzustellen. Während der Führerbunker in Berlin jede geordnete Rückzugsbewegung in einer Mischung aus Untergangsstimmung und absurder Hoffnung auf Wende bei Todesstrafe verbot, ging es den meisten Generälen genau um dies: Geordneter Rückzug und Rettung möglichst vieler Soldaten und Zivilisten vor der nachstoßenden Roten Armee.§§Die aufopfernde Verteidigung der Ostseehäfen und der Flußübergänge durch Wehrmachtsteile ohne Aussicht auf eigene Rettung wird in Pauls Schilderungen als große militärische Leistung gewürdigt. Im Gegenzug tritt die Absurdität der Plattensee-Offensive in Ungarn (Februar 1945) um so deutlicher hervor.§§Wolfgang Pauls Bericht über den Endkampf ist geeignet, schematische und vereinfachende Vorstellungen vom Krieg und seinen Akteuren zu differenzieren und somit die Tragik des Endkampfs verstehbar zu machen.

Stöbern in Sachbuch

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen