Wolfgang Quest MC Blutige Engel

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(9)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „MC Blutige Engel“ von Wolfgang Quest

Fernsehreporter Ronny Baumann ist für den Aachener Lokalsender Regio TV zu einem Routineauftrag unterwegs. Als er ein Eiscafé besucht, wird er von einem Rocker der Bloody Angels mit einem Geldkurier verwechselt. Das tun auch die Gangster einer Drogenbande, die mit den Rockern in kriminelle Geschäfte verwickelt sind. Baumann wittert die Chance auf eine große Story.
Als einer der Rocker durch einen mysteriösen Unfall zu Tode kommt, lässt der Reporter sich darauf ein, der Rocker-Gang bei der Aufklärung des Falls zu helfen. Er stößt auf eine Reihe Verdächtiger: spießige Kleingärtner, ein windiger Großinvestor und ein eifersüchtiger Liebhaber.
Baumann geht den verschiedenen Fährten nach und begreift, dass er nur benutzt wurde, um einen Verräter aufzuspüren. Jetzt soll es auch ihm als Zeugen an den Kragen gehen …
Die Ereignisse überschlagen sich: Die militanten Kleingärtner planen einen Überfall. Plötzlich sind außer Baumann noch andere in Gefahr. Was wird aus dem Reporter? Was wird aus seiner Story? Er wollte doch bloß groß rauskommen, und nun muss er um sein Leben fürchten …

Ein packender Krimi, der die Aachener Rockerszene aufwühlt und seine Leser unter Spannung setzt.

— martina400

Super interessant und spannend

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Fesselnder Rocker- Krimi

— esposa1969

Rocker, Kleingärtner und manch andere Typen - jeder gegen jeden!

— mabuerele

Rocker, Reporter

— starone

Stöbern in Krimi & Thriller

Das Mädchen aus Brooklyn

Auch, wenn das Titelbild nicht Brooklyn darstellt: Der Inhalt hat es in sich, spannend und hervorragend geschrieben!

LinusGeschke

Die Stunde des Wolfs

Konnte mich leider nicht überzeugen

Amber144

Der Zerberus-Schlüssel

Kurzweilig, spannend, geeignet für umfangreich Nachrecherchen von Narwalzahn bis China-Kaiser.

LitteraeArtesque

Origin

Enttäuschender 5. Band. Das war weder ein Roman noch ein Thriller, sondern ein wissenschaftliches Buch mit gelegentlichen ialogen. Schade :(

Ladyoftherings

Flugangst 7A

Aktuell und unterhaltsam, aber auch überspitzt und konstruiert

Ayleen256

The Ending

Intellekt gefragt, philosophisch angehaucht, interessant, ließ aber Fragen offen

MeiLingArt

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "MC Blutige Engel"

    MC Blutige Engel

    Zsadista

    31. October 2016 um 19:19

    Ronny Baumann ist als Reporter für den lokalen Sender Regio TV unterwegs. Als er eine Pause im Eiscafe macht, wird er glatt von einem Rocker der Bloody Angels mit einem Kurier verwechselt. Gleich drauf wird er schon wieder verwechselt und die Geschichte nimmt ihren Lauf. Ronny spürt die Story seines Lebens und will der ganzen Sache auf den Grund gehen. So macht er erst einmal einen Termin beim Präsi der Rocker. Für Ronny nimmt die Story an Geschwindigkeit auf, für seinen Chef ist es eher ein Reinfall. Doch Ronny lässt sich nicht mehr aufhalten, nachdem er erfährt, dass der Rocker, den er im Eiscafe getroffen hat, nun auch noch Tod ist. Gab es etwa eine Fehde unter der Gang und der Typ musste verschwinden? Und warum sind die Leute aus der Kleingartenkolonie so aggressiv? Und wer sind die Schläger in dem dunklen Wagen, die es auf den Reporter abgesehen haben?„MC Blutige Engel“ ist ein Krimi aus der Feder des Autors Wolfgang Quest. Der Schreibstil des Autors hat mir sehr gut gefallen. Er war flott und sehr humorvoll. Die Gespräche von Ronny und seinem Chef fand ich wirklich gelungen. Genauso musste ich über Ronnys Gedanken schmunzeln. Im Ganzen fand ich den Roman schon fast zu witzig für einen ernsten Krimi. Zumal dem Stand der Rocker so ziemlich der Ernst der Sache genommen wurde. Rocker in dieser Art und Weise sind nun einmal gar nicht witzig und humorvoll. Man kann hier leicht das Bild einer normalen Motorradgruppierung mit dem Bild echter MCs verwechseln. So sollte man nicht meinen, mal einfach so in eine MCs eigene Kneipe oder in ein Clubhaus herein spazieren, sich dort amüsieren und ein Bier trinken zu können. Was mir nicht gefallen hat, war die Liebelei mit Farah. Diese passte für mich überhaupt nicht in den Roman hinein. Zack und Liebe war da und dann das Bett und überhaupt … darauf hätte ich sehr gut verzichten können. Zum Ende hin wurde mir die Geschichte an sich auch etwas hubbelig. Ab einem bestimmten Punkt war mir die Story nicht mehr rund. Mehr kann ich dazu nicht schreiben, sonst müsste ich spoilern und etwas verraten, was ich allerdings nicht möchte. Ich erwähne nur, die Schifffahrt. Ab dem Punkt stolperte die Geschichte etwas vor sich hin. Zum Glück hat am Ende Ronny noch sein Hirn und Verstand im Griff gehabt und war nicht ganz Farah verfallen. An sich hat mir der Roman sehr gut gefallen. Die Verharmlosung der Rocker ist mir allerdings als ein kleiner Dorn im Auge zurück geblieben. Im Ganzen ist die Story zwar nicht der alltägliche Krimi, aber ein wunderbares Verwirrspielt mit guten Wendungen.

    Mehr
  • Leserunde zu "MC Blutige Engel" von Wolfgang Quest

    MC Blutige Engel

    wolfgangquest

    Hallo Krimi-Fans,  ich möchte würde euch gern zu einer Leserunde meines ersten Krimis „MC Blutige Engel“ einladen. Protagonist des Krimis ist Fernsehreporter Ronny Baumann. Bei einem Routineauftrag wird er mit einem Geldkurier verwechselt und gerät zwischen die Fronten einer Drogenbande und der Rockergang der Bloody Angels.  Enthüllungs-Story hoffen. Keine Drohung kann ihn aufhalten. Mit Witz und Frechheit übersteht er jede Menge Attacken und Anschläge. Aber der vermeintliche Story-Glückstreffer entwickelt sich immer mehr zu einem mörderischen Alptraum.   Zum Krimi habe ich sechs Buchtrailer produziert: „Drogenbande“, „Rockerkneipe“, „Kifferhöhle“, „Teufelskind“, „Rockerbraut“ und „Rockervater“. Ihr findet die Trailer hier oder auf Youtube.   Das Buch ist gut 250 Seiten stark. Für Mitleserinnen und -leser vergibt der Verlag zehn Taschenbücher.   Ihr könnt euch bis einschließlich 05.November hier bewerben, indem ihr herausfindet, in welchem der sechs Buchtrailer ein Zitat von Raymond Chandler vorkommt. Kleiner Tipp: Es ist der Titel eines seiner Bücher. Die Gewinner sollen am Schluss eine Rezension schreiben.   Auch die, die nicht gewinnen, können natürlich gerne mit eigenem Buch an der Leserunde teilnehmen.  Ich wünsche euch schon jetzt viel Spaß beim Lesen und freue mich auf euer Feedback!   Liebe Grüße Wolfgang Quest

    Mehr
    • 195
  • MC Blutige Engel

    MC Blutige Engel

    martina400

    01. January 2015 um 19:05

    "Er sah aus wie das Klischee eines Rockerpräsidenten: muskelbepackt, tätowiert, Schnauzbart und Zopf. Am kleinen Finger der rechten Hand ein Silberring mit Totenkopf."  S. 25 Inhalt: Ronny Baumann arbeitet als Reporter bei RegioTV und soll einen Routineauftrag erledigen. Als er in einem Cafe auf seine Kontaktperson wartet, wird er von einem Rocker mit einem Geldkurier verwechselt.Sogleich hat er einen Schwarm Gangstern hinter sich her. Anstatt zurück zu schrecken, packt ihn die Neugierde und er wittert auf die Chance einer großen Story. Er sucht den Kontakt zu den Rockern. Als ein Rocker plötzlich umkommt, wird er sogar engagiert, den Fall aufzudecken. Dabei kommt er von einem Verdächtigen zum nächsten bis gar nichts mehr zusammen passt. Doch hier steckt mehr dahinter als ein vermuteter Anschlag auf die Rocker und Baumann gerät immer tiefer in die Story hinein. Cover: Das Cover spricht mich gar nicht an. Zum Buch jedoch passt die rote Farbe, die einfache und klare Schrift (Titel) und das Foto der Rocker. Ich bin einfach kein Freund von Fotos auf einem Cover und finde es ziemlich einfach und ohne Mühe gestaltet. Meine persönliche Meinung: Das Buch hat mich sehr gut unterhalten. Es kommen viele Personen vor, die nach und nach eingeführt werden und auch gut miteinander verlinkt werden. Jedoch musste ich manchmal nachdenken, wer denn jetzt das wieder war (gegen Ende hin). Sehr eigenartig ist die Beziehung zwischen Farah und Ronny, wo man immer das Gefühl hat, er sei nur ein Spielball. Andererseits ist ihm das bewusst und stört es ihn von Farah mal freudig erwartet und mal ignoriert zu werden, andererseits dackelt er ihr nach als wäre sie die letzte Frau auf der Welt. Ebenso sein Verhältnis zu seinem Chef ist wohl nicht sehr realistisch. Für den Leser waren die Gespräche immer zum Schmunzeln, aber so redet wohl keiner mit seinem Chef und umgekehrt. Seltsam auch, dass man nichts mitbekommt von den Ermittlungen der Polizei, aber Ronny als Reorter überall herumstochern kann, wie es ihm gefällt. Dafür, dass er Reporter ist, gewinnt er eigentlich sehr viele Einblicke bei den Kleingärtnern, Rockern, Bauamt, usw. Trotzdem hat mir die Geschichte gut gefallen, war spannend und lesenswert. Besonders wusste man bis zum Schluss nicht, was vor sich ging und wer wie mit drinnen steckt. Jeder gerät in den Kreis der Verdächtigen. Das ist Wolfgang Quest sehr gut gelungen, genauso wie der Spannungsaufbau. Fazit: Ein packender Krimi, der die Aachener Rockerszene aufwühlt und seine Leser unter Spannung setzt.

    Mehr
  • Ronny ermittelt

    MC Blutige Engel

    buecherwurm1310

    Ronny Baumann ist Fernsehreporter beim Aachener Lokalsender. Als er dienstlich unterwegs ist, verwechselt ihn ein Biker mit einem Geldkurier. Schon sitzt er zwischen den Stühlen. Auf der einen Seite die Mitglieder des Motorradclub Bloody Angels, auf der anderen Seite eine Drogenbande. Ronny sieht die Chance auf eine tolle Reportage, aber es wird ungemütlich für ihn, aber nicht nur für ihn. Es ist eine spannende Geschichte, die uns hier erzählt wird. Der Schreibstil ist flüssig zu lesen und gewürzt mit einer Prise Humor. Auch sind die einzelnen Gruppen authentisch dargestellt durch ihre eigene Art der Ausdrucksweise. Charaktere und Orte wurde gut beschrieben, so dass ich sie förmlich vor Augen hatte. Ronny ist durch und durch Reporter. Eine gute Story riecht er sofort und für einen collen Spruch ist er immer gut. Der Chef der Rocker Lefti weiß, wo er die Hebel ansetzen muss, damit andere in seinem Sinne funktionieren. Aber auch die anderen Charaktere haben so ihre Eigenheiten und sind gut gezeichnet. Durch immer neue Verdächtige während des Lesens und einer überraschenden Lösung war die Geschichte vom Anfang bis zum Ende spannend. Tolle und humorvolle Dialoge machten das Ganze auch noch unterhaltend. Gute Unterhaltung!

    Mehr
    • 2
  • MC Blutige Engel

    MC Blutige Engel

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    01. December 2014 um 17:01

    Ronny Baumann ist Fernsehreporter und wird zufällig in einem Café von einem Rocker verwechselt. Der denkt, er ist ein Geldkurier. Auch Mitglieder einer holländischen Drogenbande denken, er steckt mit den Rockern unter einer Decke. Er bespricht mit dem Rocker aus dem Café, mit dessen Rockerclub eine Reportage zu machen. Der Rocker stimmt zu, doch kurz darauf ist er verschwunden und einem Unfall zum Opfer gefallen. Trotzdem sucht Ronny den Kontakt zum Rockerclub und Leftie, der Präsident spannt ihn für seine Zwecke ein. Doch rasant entwickelt sich alles anders, als Ronny geplant hatte und er steckt mittendrin in den Schwierigkeiten zwischen Rockerclub und Drogenbande. Wolfgang Quest hat eine überaus interessante Story geschrieben. Im Mittelpunkt der Geschichte steht natürlich Ronny Baumann, der Fernsehreporter von Regio TV, der eigentlich nur eine tolle Story veröffentlichen will. Dass er dann so schnell in die Machenschaften der Rocker mit hineingezogen wird, selbst in Gefahr gerät, eine holländische Drogenbande ihn entführt und er sich in Farah verliebt, hätte er nicht vermutet. Und dann gibt es da auch noch die Schrebergartenleute, die auf dem Nebengrundstück des Rockerclubs ihre Parzellen haben. Diese Story beinhaltet alles, was ein gutes Buch braucht. Das Buch ist super interessant, man bekommt einen Einblick in das Rockerleben, welches teilweise dann auch realistisch hart geschildert wird, angebliches Gemauschel beim Bauamt, korrupte Investoren,  eifersüchtige Freundinnen und Ehemänner und  holländische Drogendealer. Der Zusammenhalt, die Freundschaft und Loyalität gegenüber den Rockerfreunden wird sehr hochgeschrieben und es wird deutlich gemacht, dass ein Missbrauch dieses Vertrauens hart bestraft wird. Wolfgang Quest hat mich mit diesem Krimi begeistert. Er war von der ersten Seite an spannend, interessant und fesselnd. Meine Vermutungen, was genau passiert ist und wer nun der Täter ist, gingen hin und her und bis kurz vor Schluss tappte ich eigentlich immer noch im Dunkeln. Der Schreibstil war flüssig und klar und was ich besonders schätze an diesem Krimi ist der flapsige Zwischenton, den Wolfgang Quest mehr als gut beherrscht. Man ist nicht nur in der Geschichte gefesselt und fiebert mit, man muss so oft schmunzeln und lachen über die frechen und kessen Sprüche, die zwischendurch fallen. Für mich bot dieser Krimi perfekte Unterhaltung und tollen Lesespass, nicht nur für Rocker- und Motorradfreunde, sondern auch für Krimifans und alle, die an einem spannenden und überaus interessanten Buch interessiert sind.  

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2014

    kubine

    Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2014 und endet am 31.12.2014. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 18.12.2013 bis 31.12.2014 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2014 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2014, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2014-1043761200/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich, Der Einsendeschluss für gelesene Bücher 2014 ist der 06.01.15. Allerdings müssen die Bücher im Dezember begonnen worden sein! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1.Eka 2. mabuerele 3. Wildpony 4. dorli 5. Brilli 6. LibriHolly 7. Weltverbesserer 8. elisabethjulianefriederica 9. flaschengeist1962 10. Postbote 11.danzlmoidl 12. Antek 13. sonjastevens 14. Matzbach 15. Schneckchen 16. rumble-bee 17. saku 18. wiebykev 19. Machi 20. Huschdegutzel 21. Buchrättin 22. liarabe Gelesene Bücher Januar: 20 Gelesene Bücher Februar: 51 Gelesene Bücher März: 75 Gelesene Bücher April: 53 Gelesene Bücher Mai: 49 Gelesene Bücher Juni: 46 Gelesene Bücher Juli: 43 Gelesene Bücher August: 48 Gelesene Bücher September: 41 Gelesene Bücher Oktober: 43 Gelesene Bücher November: 55 Gelesene Bücher Dezember: 52 Zwischenstand: 576 Bücher Team Thriller: 1. ginnykatze 2. MelE 3. eskimo81 4.SchwarzeRose 5. xXeflihXx 6. Nenatie 7. Jeanne_Darc 8. bookgirl 9. Carina2302 10. Seelensplitter 11. Eskarina* 12. takaronde 13. BuchblogDieLeserin 14. Kitayscha 15. Synic 16. Kaisu 17. Ginger_owlet 18. Bücherwurm 19. Mira123 20. Samy86 21. britta70 22. kvel 23. dieFlo 24. JessyBlack 25. Sternenstaubfee 26. Janosch79 27. igela Gelesene Bücher Januar: 22 Gelesene Bücher Februar: 35 Gelesene Bücher März: 39 Gelesene Bücher April: 57 Gelesene Bücher Mai: 59 Gelesene Bücher Juni: 40 Gelesene Bücher Juli: 45 Gelesene Bücher August: 34 Gelesene Bücher September: 31 Gelesene Bücher Oktober: 30 Gelesene Bücher November: 45 Gelesene Bücher Dezember: 61 Zwischenstand: 498Bücher

    Mehr
    • 2148
  • Ronny ermittelt

    MC Blutige Engel

    esposa1969

    30. November 2014 um 23:53

    Hallo meine lieben Leser diesen sehr speziellen Rocker-Krimi durfte ich im Rahmen einer Leserunde lesen: == MC Blutige Engel == Autor: Wolfgang Quest == Buchrückentext: == Fernsehreporter Ronny Baumann ist für den Aachener Lokalsender Regio TV zu einem Routineauftrag unterwegs. Als er ein Eiscafé besucht, wird er von einem Rocker der Bloody Angels mit einem Geldkurier verwechselt. Das tun auch die Gangster einer Drogenbande, die mit den Rockern in kriminelle Geschäfte verwickelt sind. Baumann wittert die Chance auf eine große Story. Als einer der Rocker durch einen mysteriösen Unfall zu Tode kommt, lässt der Reporter sich darauf ein, der Rocker-Gang bei der Aufklärung des Falls zu helfen. Er stößt auf eine Reihe Verdächtiger: spießige Kleingärtner, ein windiger Großinvestor und ein eifersüchtiger Liebhaber. Baumann geht den verschiedenen Fährten nach und begreift, dass er nur benutzt wurde, um einen Verräter aufzuspüren. Jetzt soll es auch ihm als Zeugen an den Kragen gehen … Die Ereignisse überschlagen sich: Die militanten Kleingärtner planen einen Überfall. Plötzlich sind außer Baumann noch andere in Gefahr. Was wird aus dem Reporter? Was wird aus seiner Story? Er wollte doch bloß groß rauskommen, und nun muss er um sein Leben fürchten … == Leseeindrücke: == Ronny Baumann ist Fernsehreporter und gerade für den Aachener Lokalsender unterwegs, als er in einem Eiscafé von einem Biker angesprochen wird, da dieser ihn mit einem Geldkurier verwechselt. Und schon ist er inmitten dieser Verwechselung und zwischen den Fronten einer Drogenbande und dem Motorradclub Bloody Angels. Ganz sensationssüchtiger Reporter wittert Ronny die Gelegenheit einer Mega-Story auf der Spur zu sein, was den Bibern gar nicht so ungelegen kommt, da es einen bei einer Kanufahrt verunglückten Biker zu ermitteln gilt. Die Ereignisse beginnen sich zu überschlagen und Ronny, der ja eigentlich nur einen guten Reporterjob machen wollte, muss auf der Hut sein nicht das nächste Opfer zu werden… Mit diesem Debüt-Krimi "MC Blutige Engel" ist es dem Autoren Wolfgang Quest gelungen nicht nur einen gut durchdachten und ausgeklügelten Milieu-Krimi zu verfassen, sondern diesem auch ein Quentchen Humor mit in die Zeilen zu legen, so dass ich von Beginn der Handlung an, bis zum Ende ganz schön oft schmunzeln musste. Die Idee, dass Privatpersonen oder zufällig in einen Fall geratene "Normalberufler" zu Hobby-Ermittlern werden und somit immer mehr die Falllösung in Kriminalromanen übernehmen ist inzwischen bewährt und verbindet eben den eigentlichen Fall als Rahmenhandlung mit den jeweiligen Protagonisten und dessen Privatleben als angenehme Nebenhandlung. Den Fernsehreporter Ronny Baumann bekommen wir ja schon im Buchrückentext ein wenig näher gebracht. Und er ist es auch, der aus der Ego-Perspektive seine Erlebnisse und die Geschehnisse berichtet. So schlüpfen wir beinahe selbst schon in dessen Haut und in seien Ermittlerrolle. Die Charaktere sind durchwegs detailliert und gut vorstellbar beschrieben, namentlich passend benannt und überschaubar an der Zahl. Der Schreibstil ist locker, einfach lesbar, mit viel viel Humor versehen und dennoch bleibt die Handlung von der ersten bis zur letzten Seiten fesselnd! 68 angenehm kurze und kurzweilige Kapitel verteilen sich auf 253 Seiten, die Schrift empfinde ich von ihrer Größe her als gerade noch gut lesbar. Das Cover vermittelt perfekt das Milieu der Bikerszene, der blutrote Hintergrund weist auf einen Krimi mit Blutvergießen hin. Ich habe mich defekt unterhalten gefühlt und daher vergebe ich auch sehr gerne 5 von 5 Sternen! Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte! © esposa1969

    Mehr
  • Ermittlungen im Bikermilieu

    MC Blutige Engel

    mabuerele

    "...Wer den Tiger weckt, darf sich nicht beklagen, wenn er brüllt..." Ronny arbeitet als Reporter bei einem Fernsehsender. Er will nur in Ruhe seinen Kaffee trinken, als sich ein Biker seinem Tisch naht. Die Verwechslung weckt Ronnys Spürsinn. Er folgt Uwe Schramm, dem Biker. Am nächsten Tag kündigt Ronny seinem Redakteur namens Krohnke eine interessante Story an. Erst jetzt erfährt Ronny, dass Schramm bei einem Kanuunfall tödlich verunglückt ist. Das Buch lässt sich zügig lesen. Das liegt an der abwechslungsreichen Handlung, den kurzen Kapiteln, aber auch an dem flotten Schriftstil. Die handelnden Personen sind schon an ihrer Sprache zu erkennen. Im Rockermilieu herrscht ein deutlicher härterer Umgangston als im Kleingartenverein der „Zornigen Ameisen“. Die Namensgebung ist an vielen Stellen sehr gut gewählt. Auch die Handlungsorte wurden so genau beschrieben, dass sie mir vor Augen standen. Ronny, der selbsternannte Ermittler, hat ein Gespür für aktuelle Themen, verzettelt sich aber gern und tritt in manchen Fettnäpfchen. Lefti, der Chef des Rockerclubs, weiß Ronny zu nehmen und setzt ihn gezielt für seine Interessen ein. Sehr gut herausgearbeitet wird, dass die sogenannte Freiheit der Rocker ein Eingebundensein in feste Regeln und Strukturen ist. Die Geschichte ist spannend. Motive für einen Mord an Andreas Schramm haben viele. Es gibt nicht nur im übertragenen Sinn eine Reihe offener Baustellen. Auch die Frauen sind nicht zu unterschätzen. Gekonnt führt mich Ronny mit seinen Ermittlungen häufig in die Irre. Mir gefällt, dass der Autor so ganz nebenbei auch gesellschaftliche Probleme anspricht. Zu den Highlights der Geschichte gehören die Gespräche zwischen Ronny und Krohnke. Der Schlagabtausch liest sich köstlich und hinterlässt ein Lächeln auf den Lippen. Auch das Dream-Team trägt zu einer gewissen Leichtigkeit im Ablauf des Geschehens bei. Das rote Cover mit den Bikern passt. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Dazu beigetragen hat, dass die Geschichte wie aus dem Leben gegriffen wirkt und Sprache und Handlung eine Einheit bilden.  

    Mehr
    • 2
  • Gefährliche Recherchen im Rockermilieu

    MC Blutige Engel

    Krimine

    Der Fernsehjournalist Ronny Baumann wird während seiner Recherchen in einem Eiscafé mit einem Geldkurier verwechselt. Ein fataler Irrtum, den der findige Lokalreporter mit einigen schmerzhaften Blessuren bezahlt, während der Verantwortliche dieses Desasters plötzlich verschwunden ist. Ein guter Grund für Ronny Baumann merkwürdigen Vorfällen nachzugehen. Denn schließlich gehört das Aufspüren von Personen zu seinem Job, und ehe er sich´s versieht, gerät er immer tiefer in den Strudel eines perfiden Verbrechens hinein. Dabei ist es nicht nur ein verschwundener Biker, der ihn von nun ab Tag und Nacht in Atem hält. Auch die Handlanger einer Drogenbande, eine Gruppe von fitnessgestählten Kleingärtnern, ein falscher Bauamtsmitarbeiter und ein korrupter Investor tun ihr Übriges dazu, ihm anstelle einer handfesten Story, Angst und Schrecken zu bescheren. „MC Blutige Engel“ ist das Debüt von Wolfgang Quest, der nach vielen Jahren als Autor und Regisseur inzwischen selbst als Reporter tätig ist. Ein Insider also, der genau weiß, worüber er schreibt und schon allein deshalb ist ihm die Figur des schlagfertigen Fernsehreporters Ronny Baumann wunderbar gelungen. Aber auch die männerbetörende Schönheit namens Farah, der muskelbepackte Rocker-Präsident Lefti oder der windige Bauamtsmitarbeiter, der unter falschem Namen agiert, wirken wie aus dem Leben gegriffen und verstehen es, das turbulente Geschehen mit Leben zu füllen. Und während ihr Hauptakteur Ronny Baumann mit humorvollen Sprüchen, einem denkwürdigen Instinkt und ausreichend Durchhaltevermögen auf die Jagd nach Verbrechern geht, fühlt sich der Leser gut unterhalten. Dabei wird es ihm nicht leicht gemacht, hinter die Lösung des vertrackten Falls zu kommen. Denn eine ganze Reihe von Verdächtigen, immer wieder neu auftauchende Motive und geschickt arrangierte Wendungen sorgen dafür, dass lange Zeit offenbleibt, worum es in diesem Krimi wirklich geht. Fazit: „MC Blutige Engel“ ist ein im Rockermilieu angesiedelter Kriminalroman, der mit einem ernst zu nehmenden Fall, humorvollen Dialogen und interessanten Charakteren gut zu unterhalten versteht.

    Mehr
    • 2
  • Rocker gegen Kleingartenverein

    MC Blutige Engel

    starone

    27. November 2014 um 12:14

    Zum Inhalt:  Ronny Baumann ist Reporter beim Achener Lokalsender Regio TV und immer auf der Suche nach einer guten Story für sich und seinen Sender.  Durch einen eher  dummen Zufall in einem Cafe,  wo er gerade eine Dame für seine Sendung " Wo drückt der Schuh " interviewt  kommt es in der Folge zu einer  Verwechslung mit einem möglichen Boten für  eine ortsanlässigen Rockerbande. Ronny wittert da eine Story und begibt sich in die Kreis um Anführer Lefti . Interessant wird es als plötzlich einer der Mitglieder der Bande mit dem Kanu einen Unfall hat und man nur das Kanu, aber ohne Kanuten Uwe Schramm findet. Wo ist Uwe Schramm abgeblieben? Auch  die Nähe des Vereinsheimes der Rockerbande stellt ein Problem für den Kleingartnerverein da. Aber wer denkt, dieser Verein ist bevölkert von Menschen jenseits des Rentenalter, der liegt da ganz falsch. Denn in diesem Verein, der sich sinnigerweise "wütende Ameisen" nennt sind es Bodybuilder haben das sagen und diese gehen auch gerne mal mit Waffen auf nächtliche Erkundungstour in ihrem kleinen Gartenreich.  Die Lage spitzt sich immer mehr zu, denn Ronny wird von einem schwarzen BMW verfolgt und gefangen genommen zu dem verliebt sich auch noch in eine Rockerbraut, was alles nicht einfacher gestaltet.  Meine Meinung:  Geschickt führt uns, Leser hier  der Autor Wolfgang Quest  in das Rockermilieu an und zeigt welche Gefolgenheiten, Mittel -und Gesetze in dieser Gesellschaft an der Tagesordnung sind. Siehe mögliches aussteigen und vernichten der Banden-Symbole. Und sonst hat der Autor hier den Leuten gut auf den Mund geschaut, wie man so schön sagt  und somit authentisch die Sprache der Strasse und in dieser Gesellschaftsschicht uns, dem Leser näher gebracht.  Es ist zum Teil schon brutal, aber auch sehr menschlich wie sich die Geschichte aufbaut und erzählt wird. Mitunter auch lustig, zum Kopf schütteln traurig schön. Sie deckt die ganze Bandbreite ab.  Eine Geschichte mit gutem Unterhaltungswert, gut zum lesen  und dem Hinweis, manche geschilderten Situationen sind durchaus sehr real zu nehmen.......

    Mehr
  • Ronny auf der Suche nach den ganz großen Raubfischen

    MC Blutige Engel

    Antek

    23. November 2014 um 14:01

    Fernsehreporter Ronny Baumann, wie immer auf der Suche nach großen Storys, wird in einem Cafe zufällig mit einem Geldkurier verwechselt. Und schon steckt er inmitten eines Konfliktes zwischen einer Drogenbande und der Motorradgang Bloody Angels. Mit beiden ist sicher nicht zu scherzen, also besser still und heimlich verziehen? Ne das geht gar nicht!  Als wenige Tage später dann auch noch ein Mitglied der Biker bei einer Kanufahrt verunglückt, ist Ronnys Neugier einfach stärker. Er wittert die Sensationsgeschichte und beginnt seine Nase tiefer in die Sache reinzustecken. Zu seiner großen Überraschung kommt das den Rocken sehr gelegen, denn auch die glauben nicht an einen Bootsunfall. Ronny,  ein williger und billiger Ermittler, genau das wonach der Präsi der Bloody Angels gesucht hat. Und schon ist Ronny, ob er will oder nicht, engagiert. Es beginnen rasante Ermittlungen, bei denen er einiges einstecken muss und auf jede Menge Verdächtige stößt. Wird daraus die riesen Geschichte, oder nicht? Wolfgang Quest hat mich mit seinem Krimidebüt wirklich hervorragend unterhalten. Ermittler Ronny ist schlagfertig und auch nie um eine passende Antwort oder einen guten Spruch verlegen. Es hat mir wirklich super viel Spaß gemacht mit ihm zu ermitteln.  Die Charaktere werden toll dargestellt. Der Präsi Lefti ist genauso wie ein Vorsitzender von einem solchen Rockerverein sein muss. Der Bulle von einem Mann hat natürlich Spaß daran, andere Leute einzuschüchtern, aber auch die Rocker  haben ihre anderen Seiten. Besonders gut hat mir ja sein Hobby gefallen, mit dem sicher niemand gerechnet hätte. Zahlreiche Nebencharaktere sind einfach nur klasse. Angefangen bei Ronnys Chef, mit dem er sich zahlreiche genial amüsante Dialoge liefert, über das Kamerateam, das den Motivationslosen Preis innehat, bis hin zu Hexe Hennchen Klein, die in der Kleingartenkolonie für Gesprächsstoff sorgt, bietet der Krimi wirklich eine Fülle an toll erdachten Persönlichkeiten. Der Fall an sich ist super spannend. Es gibt so viele Verdächtige, ich war ständig nur hin- und hergeworfen mit meinem Verdacht. Vor allem gingen die Verdächtigen quer durch die Gesellschaft. Schrebergärten Besitzer, Rocker, Beamte vom Bauamt, Großinvestoren, Drogenbosse, eifersüchtige Liebhaberinnen und Ehemänner, eine verlassene Ehefrau, da war wirklich alles mit dabei. Und auch die Auflösung hat mich dann wirklich überrascht. Allerdings ging es nach der Lösung des Falles noch ein Stückchen weiter und der Nachklapp hat mich dann nicht mehr so ganz überzeugt. Aber bis dahin wirklich ein ganz super Krimi, der mich richtig ans Buch gefesselt hat. Sehr gut hat mir der flapsige Umgangston gefallen, ich konnte jede Menge schmunzeln und grinsen, ohne dabei aber auch nur einen Funken an Spannung einbüßen zu müssen. Auch wenn ich vielleicht lieber auf die letzten paar Seiten verzichtet hätte, ein Krimi der mich wirklich super gut unterhalten hat und deshalb noch 5 Sterne verdient.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Im Schatten der Vergeltung" von Rebecca Michéle

    Im Schatten der Vergeltung

    EditionOberkassel_Verlag

    Hallo Ihr Lieben, es sind viele Britannien-Fans unter Euch. Das haben schon die Leserunden mit Rebecca Michéle gezeigt. Aber auch bei uns im Verlag gibt es Fans für die Landstriche Großbritanniens. Wir verlosen insgesamt fünf von Rebecca Michéle signierte Bücher ihres Romans "Im Schatten der Vergeltung". Doch dafür müsst ihr schon etwas tun. Eine kleine Rätselfrage und eine Meinungsfrage: Welche Gegenden in Großbritannien mag Rebecca Michéle ganz besonders? , Was würdet ihr von einem Buch mit Reisebeschreibungen über die Grafschaften und Inselns Gro0britanniens halten, welches von mehreren Autorinnen und Autoren verfasst wurde? Also keine Anthologie mir Kurzgeschichten, sondern eine mit beschriebenen Reisen dorthin. Schreibt uns die Lösung bitte per E-Mail mit dem Betreff "Rebecca" an die E-Mail-Adresse: uk@edition-oberkassel.de Alle Einsendungen, in denen die erste Frage richtig beantwortet wird, kommen in den Lostopf. (Ach ja, bevor wir es vergessen. Hinweise zu der Antwort gibt es auf unserer Webseite www.edition-oberkassel.de unter dem Stichwort "Rebecca". Wer die Antwort nicht sofort weiß, kann sie dort finden.) Viel Spaß beim Rätseln edition oberkassel

    Mehr
    • 15
  • Debütautoren 2014 - neue Bücher entdecken, lesen & empfehlen!

    Daniliesing

    17. January 2014 um 18:17

    Bereits zum dritten Mal wollen wir in diesem Jahr gemeinsam deutschsprachige Debütautoren und ihre Bücher entdecken. Fast 200 Leser haben sich 2013 beteiligt und die Bücher von über 170 vielversprechenden Debütautoren gelesen. Im Jahr 2014 möchten wir diese schöne Aktion fortführen und Debüts gemeinsam entdecken, zusammen lesen und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Das soll auch im neuen Jahr unsere Mission sein. Bei den tausenden Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es gerade die deutschsprachigen Debütautoren schwer sich zwischen den Bestsellerautoren und vielen Übersetzungen durchzusetzen und wir möchten das gemeinsam mit euch ändern. Bestimmt werden wir gemeinsam wieder besondere Buch-Perlen entdecken können - vielleicht sind unsere Autoren ja sogar die Bestsellerautoren von morgen. Aktuelle oder demnächst startende Aktionen: Leserunde zu "Auf zwei Flügeln zum Glück" von Dr. Andrea F. Polard Leserunde zu "Endlich selbstbestimmt Frau sein! Erst mutig, dann glücklich!" von Martina Nachbauer Leserunde zu "Glasgesichter" von Cordula Hamann Leserunde zu "Bluterben - Nachtahn 2" von Sandra Florean Leserunde zu "Prozentrechnen" von Tina Weng Leserunde zu [identität] von Christian Lorenz Leserunde zu "Weggetrieben" von Johannes Möhler Leserunde zu "Tödliche Flaschenpost" von Susanne Limbach Leserunde zu "Ex & Mops" von Tina Voß Leserunde zu "LÚM - Zwei wie Licht und Dunkel" von Eva Siegmund Leserunde zu "Katerfrühstück mit Aussicht" von Jennifer Wellen Leserunde zu "Die Heilerin vom Strahlenfels" von Antonia Salomon Leserunde zu "Der tote Schatten" von Susanne Ferolla Leserunde zu "Tote Väter" von Andrea Weisbrod Leserunde zu "Essenz der Götter I" von Martina Riemer Leserunde zu "Das Vermächtnis des Unbekannten" von Marc Weiherhof Leserunde zu "Josh & Emma: Soundtrack einer Liebe" von Sina Müller Leserunde zu "Die Offenbarung des Frühlings" von Elisabeth Koll Leserunde zu "Verloren in der grünen Hölle" von Ute Jäckle Leserunde zu "Die Quintessenz von Staub" von Nora Lachmann Leserunde zu "Die Schlangenmaske" von Annabelle Tilly Leserunde zu "Mord im Viertel" von Cord Buch Leserunde zu "MC Blutige Engel" von Wolfgang Quest Leserunde zu "Dunkellicht" von Martin Ulmer Leserunde zu "Die ummauerte Stadt" von Jan Reschke Buchverlosung zu "The Rising - Neue Hoffnung" von Felix Münter Leserunde zu "In den Straßen von Nizza" von Robert de Paca Leserunde zu "Meine Trauer traut sich was!" von Andrea Riedinger Leserunde zu "Die Lichtung" von Linus Geschke Leserunde zu "Im Zentrum der Lust" von Alissa Stone Leserunde zu "Meine inoffizielle Selbsthilfegruppe" von Mathilda Kistritz Leserunde zu "Hummeln im Herzen" von Petra Hülsmann Leserunde zu "Das Gesternberg-Haus" von Charlotte Schroeter Leserunde zu "The Rising 2 - Das Gefecht" von Felix A. Münter Leserunde zu "Liebe, Sünde, Tod" von Monika Mansour Leserunde zu "Hotline" von Jutta Maria Herrmann Leserunde zu "Flamme der Seelen" von Melanie Völker Leserunde zu "Goodbye, Jehova!" von Misha Anouk Leserunde zu "Ohne Erbarmen" von P.M. Benedict Leserunde zu "Die Verborgene" von Sarah Kleck Leserunde zu "Ivory - Von Schatten verführt" von Regina Meißner Leserunde zu "Brombeerblut" von Cornelia Briend Leserunde zu "Alia: Der magische Zirkel" von C.M. Spoerri Leserunde zu "Zeit für die Liebe" von Anna Herzig Leserunde zu "Auf Freiheit zugeschnitten" von Margret Greiner Leserunde zu "Die Chroniken der Seelenwächter - Band 1: Die Suche beginnt" von Nicole Böhm Leserunde zu "Hotline" von Jutta Maria Herrmann (14.10.2014) Leserunde zu "Das mit dir und mir" von Sabine Bartsch (20.11.2014) -- Leserunde zu "MC Blutige Engel" von Wolfgang Quest Leserunde zu "Das Lächeln der Leere" von Anna S. Höpfner Leserunde zu "Hollywood Hills - Crazy, Sexy, Cool" von Kerstin Steiner Leserunde zu "Hollywood Hills - Sex, Laughs & Rock 'n' Roll" von Kerstin Steiner Leserunde zu "Augustas Garten" von Andrea Heuser Leserunde zu "Götternacht" von Anna Bernstein Buchverlosung zu "Du bist mein Sonnenstrahl" von Ani Roc Leserunde zu "Aqualove" von Nola Nesbit Leserunde zu "Sturmschatten" von Franziska B. Johann Leserunde zu "Survive" von El Sada Leserunde zu "Sekundensache" von Alexej Winter Leserunde zu "Die Karte" von Thomas Dirk Meye Leserunde zu "Flammenwüste" von Akram El-Bahay Leserunde zu "Strawberry Icing" von Daniela Blum Leserunde zu "Piagnolia" von Matthias von Arnim Leserunde zu "Die Tochter von Rungholt" von Birgit Jasmund Leserunde zu "Der algerische Hirte" von Wolfgang Haupt Leserunde zu "Heilbronn 37°" von Henrike Spohr Leserunde zu "Flocke und Schnurri" von Lady Grimoire Leserunde zu "Elf Meter" von Kathrin Schachtschabel Leserunde zu "Dead Man's Hand" von Nina Weber Leserunde zu "Das Simpsons-Syndrom" von Bettina Balbutis Leserunde zu "Narradonien - Die Rückkehr des Drachenjungen" von Merlin Monzel Leserunde zu "Hallo Japan" von Lucinde Hutzenlaub Leserunde zu "Sibirischer Wind" von Ilja Albrecht Leserunde zu "Kiellinie" von Angelika Svensson Leserunde zu "Mächtiges Blut - Nachtahn 1" von Sandra Florean Leserunde zu "Ein dunkler Sommer" von Thomas Nommensen Leserunde zu "Elchscheiße" von Lars Simon Leserunde zu "Flammenwüste - Das Geheimnis der goldenen Stadt" von Akram El-Bahay Leserunde zu "Hexenliebe" von Marita Spang  Leserunde zu "Ich dache, die Kleine wäre bei dir?!" von Sara Timothy Leserunde zu "Rabenschwester" von Monja Schneider Leserunde zu "Als Gott schlief" von Jennifer B. Wind Leserunde zu "Der Kaufmann von Lippstadt" von Rita Maria Fust Leserunde zu "Es muss dunkel sein, damit man die Sterne sieht" von Jenny Bünnig Leserunde zu "Leichrevier" von Regina Ramstetter Leserunde zu "Das stumme Kind" von Michael Thode Leserunde zu "Die Krieger des Seins" von Ralph Gawlick Leserunde zu"Schorle für dich" von Sandra Grauer Leserunde zu "Die tödliche Tugend der Madame Blandel" von Marie Pellissier Leserunde zu "Zum Glück gibt's die Liebe" von Felicitas Brandt Leserunde zu "Irrtum 5,8: Trümmer von L'Aquila" von Sara More Leserunde zu "Greifbar" von Melanie Stoll Leserunde zu "Verschmähte Träume" von Mina Urban Leserunde zu "Chronik eines Grenzgängers: Lucys Verwandlung" von Darius Buechili Leserunde zu "Das Geheimnis der Feentochter" von Maria M. Lacroix Leserunde zu "Tribunal" von André Georgi Leserunde zu "Mama, sind wir bald da?" von Pia Volk Leserunde zu "Aber sowas von Amore" von Christina Beuther Leserunde zu "Mord & Schokolade" von Klaudia Zotzmann-Koch Leserunde zu "Schuld war nur der Tee" von Emma Grey Buchverlosung zu "Farben der Dunkelheit" von Marion Hübinger Leserunde zu "Tod in der Hasenheide" von Connie Roters Leserunde zu "Die Reise des Guy Nicholas Green" von Diana Feuerbach Leserunde zu "Heimflug" von Brittani Sonnenberg Leserunde zu "Das Geheimnis des Spiegelmachers" von Antoinette Lühmann Leserunde zu "Die Pfarrerstochter" von Antonie Magen Leserunde zu "Möwenfraß" von Klara Holm Leserunde zu "Die Rache des Sidhe" von Leann Porter Leserunde zu "Das Liebesleben der Suppenschildkröte" von Theresia Graw Leserunde zu "Kobrin - Die schwarzen Türme" von Caroline G. Brinkmann Buchverlosung zu "Was will Sissi hier?" von Birgit Huspek Buchverlosung zu "Meine Mutter schwebt im Weltall und Großmutter zieht Furchen" von Franziska Wilhelm Leserunde zu "Als der Sommer eine Farbe verlor" von Maria Regina Heinitz Buchverlosung zu "Kaktus Kid und die brennende Geisterkutsche" von Bradley Buxbaum Leserunde zu "Das Herz des Sternenbringers" von Priska Lo Cascio Leserunde zu "Chroniken eines Pizzalieferanten" von Tinka Wallenka Leserunde zu "Das vermisste Mädchen" von Bettina Lausen Leserunde zu "Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens" von Sebastian Niedlich Fragefreitag zu "Und auch so bitterkalt" mit Lara Schützsack Leserunde zu "Liebe kann man nicht googeln" von Julia K. Stein Leserunde zu "Ausgeweidet" von Brigitte Lamberts Leserunde zu "Am Ende schmeißen wir mit Gold" von Fabian Hischmann Leserunde zu "Des einen Freud, des anderen Tod" von Emlin Borkschert Leserunde zu "Ella - Ein Hund fürs Leben" von Daniel Wichmann Fragefreitag zu "Es wird keine Helden geben" mit Anna Seidl Leserunde zu "Das letzte Polaroid" von Nina Sahm Leserunde zu "Teufelsgrinsen" von Annelie Wendeberg Leserunde zu "Hanna und Sebastian" von Thomas Klugkist Leserunde zu "Dachdecker wollte ich eh nicht werden" von Raul Krauthausen Leserunde zu "Mindfuck Stories" von Christian Hardinghaus Leserunde zu "Wo der Hund begraben liegt" von Beate Vera Leserunde zu "Das Lachen der Hyänen" von Johannes Zacher Ablauf der Debütautoren Aktion: Es geht darum im Jahr 2014 möglichst viele Debüts deutschsprachiger Autoren zu lesen. Unsere Partnerverlage vermitteln uns diejenigen Debütautoren, die erstmalig ab 24. Dezember 2013 bis Ende 2014 ein Buch / einen Roman veröffentlichen und gerne bei der Aktion mitmachen möchten. Ihr dürft aber selbst auch sehr gern Autoren vorschlagen - am besten schickt ihr dazu eine Nachricht an mich mit dem Namen des Autors und einem direkten Kontakt. Wir stellen euch alle Debütautoren hier vor - wenn ihr dem Thema folgt, könnt ihr nichts verpassen. Pro Monat gibt es dann verschiedene Leserunden und Aktionen an denen ihr teilnehmen könnt, es werden dazu immer einige Rezensionsexemplare zur Verfügung gestellt, wobei sich natürlich alle Autoren freuen, wenn ihr das Buch erwerbt und damit teilnehmt :-) Die Leserunden werden von den Autoren begleitet, dann können wir diese gleich persönlich kennenlernen und ihnen Löcher in den Bauch fragen. Ziel ist es 15 Debüts bis spätestens 15. Januar 2015 zu lesen und zu rezensieren. Wenn ihr das schafft, bekommt ihr nicht nur den Titel 'Lovelybooks Debütautoren Trüffelschwein' ;-) für einen ganz besonderen Riecher für gute Bücher verliehen, sondern dazu noch ganz viele Punkte auf euer Karmakonto. Lasst uns gemeinsam großartige neue Autoren und Bücher entdecken! 'Debüt' bedeutet, dass der Autor bisher noch kein deutsches Buch in einem Verlag veröffentlicht hatte und im Jahr 2014 sein erstes Buch in einem Verlag erscheint. Auch Romandebüts sowie das erste Buch unter eigenem Namen zählen. Wichtig: Wir können leider keine Ausnahmen machen, wenn der Erscheinungstermin vor 2014 lag oder das Buch nicht in einem Verlag erscheint! Wie kann man mitmachen? Schreibt einfach hier einen Beitrag, dass ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann diesen Beitrag unter eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt euren Anmeldebeitrag auch, um euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten - ihr müsst nicht jede Rezension extra posten, sondern es reicht diesen Sammelbeitrag aktuell zu halten. Der Einstieg in die Aktion ist jederzeit möglich. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werden aber nur alle paar Wochen, in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Weitere Informationen Ihr könnt euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist möglich! Unter allen, die es schaffen 15 deutschsprachige Debüts im Jahr zu lesen und rezensieren, wird am Ende eine tolle Überraschung verlost, die natürlich zur Aktion passen wird und garantiert für Lesenachschub sorgt. Was genau es sein wird, bleibt aber bis dahin geheim! Auch ein späterer Einstieg lohnt sich, weil es im Rahmen der Debütautoren Aktion monatlich mehrere Leseaktionen wie z.B. Leserunden zu den Debüts und mit den Autoren geben wird. Dabei kann man mit etwas Glück regelmäßig Bücher gewinnen. Es ist nicht schlimm, sollte man sich für die Aktion anmelden und später keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen. Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den unten angehängten Büchern auf. Wenn ihr ein Buch entdeckt, von dem ihr denkt, dass es auch zählen müsste, so schreibt mir eine Nachricht und ich überprüfe das dann. Bitte listet erst auf meine Zusage hin ein solches Buch auf. Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & Freude! Für Autoren: Du bist Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch in einem Verlag? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen? Dann schreib eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen! Auch Leser können selbstverständlich Autoren vorschlagen. Bitte schickt mir dazu eure Nachricht mit Vorschlägen und ich versuche dann, etwas mit dem jeweiligen Autor zu organisieren. PS: Natürlich darf hier auch geplaudert werden - ob über Erfahrungen, Lesewünsche oder Lieblingsautoren usw. - dazu sind alle Leser und (Debüt)Autoren herzlich eingeladen, egal wann ihre Bücher erschienen sind. Ebenso dürft ihr gern Freunde zu dieser Aktion einladen oder auch Autorenkollegen :-) Teilnehmer: 19angelika63 (15/15) Alchemilla (0/15) anastasiahe (5/15) anell (0/15) Annilane (0/15) Anniu (0/15) Antek (23/15) anushka (15/15) Arizona (4/15) babsl_textblueten (1/15) bluebutterfly222 (0/15) Blutengel (0/15) bookgirl (17/15) Brilli (17/15) Buchrättin (29/15) Bücherwurm (0/15) Caress (0/15) Cellissima (9/15) Chiawen (1/15) Christlum (0/15) clair (6/15) Clairchendelune (0/15) coala_books (0/15) conny (3/15) Curin (2/15) DaniB83 (7/15) dany1705 (0/15) danzlmoidl (7/15) Darayos-von-Wichelkusen (0/15) dieFlo (57/15) Donauland (17/15) DonnaVivi (6/15) dorli (13/15) Dreamworx (46/15) duceda (4/15) elane_eodain (3/15) Eskarina* (8/15) eskimo81 (11/15) Floh (21/15) Franzis2110 (2/15) Frejana (0/15) Gela_HK (20/15) Gelinde (39/15) Gruenente (16/15) Gulan (8/15) Hanny3660 (4/15) HeartLand (0/15) hexe2408 (12/15) Hikari (7/15) Ignatia (0/15) janaka (18/15) janschina (0/15) Jaq82 (2/15) Jarin12 (0/15) jennifer_tschichi (0/15) JennyBrookeA (0/15) JessSoul (0/15) JoKaSoS (0/15) Kaisu (1/15) Kerstin_Lohde (5/15) Kidakatash (0/15) kolokele (2/15) Krimine (48/15) LaDragonia (0/15) LadySamira091062 (12/15) laraundluca (15/15) lesebiene27 (15/15) LeseMaus (0/15) Letanna (16/15) LibriHolly (5/15) Lilli33 (15/15) LimaKatze (16/15) LimitLess (11/15) Line1984 (0/15) Literatur (1/15) Loony_Lovegood (0/15) Looony (10/15) Lua23 (0/15) mabuerele (26/15) Marcuria (0/15) MarkusDittrich (0/15) Marlis96 (1/15) martina400 (16/15) Matalina85 (6/15) Mausezahn (8/15) mecedora (0/15) Meduza (1/15) MelE (23/15) Melpomene (0/15) merlin78 (14/15) Mikki (7/15) Mira123 (0/15) missmistersland (4/15) moorlicht (13/15) Moosbeere (9/15) Mrs_Nanny_Ogg (0/15) Nicki-Nudel (0/15) Nova7 (0/15) Pascal_Trummer (0/15) raven1965 (0/15) robberta (17/15) Rockmaniac (0/15) roseF (0/15) saskia_heile (1/15) Sassi123 (0/15) schafswolke (18/15) schlumeline (15/15) SchwarzeRose (15/15) Seelensplitter (7/15) Simona1277 (0/15) SmilingKatinka (0/15) Solifera (0/15) solveig (1/15) sommerlese (22/15) Sonnenwind (5/15) Spatzi79 (2/15) Starlet (1/15) steffchen3010 (0/15) steppenwoelfin (0/15) Stjama (0/15) Strickliesel22 (0/15) sursulapitschi (13/15) TanjaJasmin (0/15) Themistokeles (0/15) thora01 (22/15) Tiana_Loreen (15/15) tineeey (0/15) Tinkers (15/15) vielleser18 (9/15) villawiebke (0/15) Waldschrat (0/15) Wildpony (1/15) ZauberFeder (1/15) Zsadista (16/15) Zweifachmama (0/15) Zwerghuhn (15/15) Es zählen ausschließlich die Bücher, die später an diesem Beitrag angehängt sein werden:

    Mehr
    • 1096
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks