Wolfgang Reinhard Eine historische Kulturanthropologie

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Eine historische Kulturanthropologie“ von Wolfgang Reinhard

Für seine <i>Geschichte der Staatsgewalt</i> ist Wolfgang Reinhard beinahe hymnisch gefeiert worden. Der Sozialhistoriker Hans-Ulrich Wehler etwa apostrophierte die fulminante Arbeit als "großen Wurf", "Spitzenleistung", "Meisterwerk moderner Geschichtswissenschaft" und "opus magnum". Dass man mit solch großem Lob am besten sehr sparsam umgeht, belegt das neue Buch aus der Feder des Freiburger Emeritus. Nicht etwa, weil es einen Schatten auf diesen Lorbeer werfen würde. Beileibe nicht. Das Gegenteil ist der Fall. <i>Die Lebensformen Europas</i> hätten noch größeres Lob verdient, doch dafür jetzt noch ohne Wiederholungen die passenden Vokabeln zu finden, ist keine leichte Aufgabe.<p> In seinem neuen Buch entfaltet Reinhardt ein sozio-historisch kulturanthropologisches Gesamtbild der Lebensformen Europas. Dabei fokussiert der Autor drei Perspektiven auf seinen Gegenstand, die dem drei große Teile umfassenden Band die Ordnung geben. Der erste Teil ist dem Körper, der physischen Existenz des Menschen und seines Umgangs mit sich als Körper und mit seinem Körper gewidmet. Der zweite Teil hat die Sozialität des Menschen, sein Sein als Mitmensch und die Ordnung seiner Verhältnisse zu den Mitmenschen zum Gegenstand -- Ehe und Familie also, Erziehung und Schule sowie das gesamte Spektrum der sozialen Beziehungen und deren Ordnung in Gesellschaft und Staat. Der dritte Teil schließlich handelt von der Erfahrung und Organisation des Menschen in Bezug auf seine Umwelten: von der Raum- und Naturerfahrung, von den historischen Wandlungen seines Wirtschaftens, den unterschiedlichsten Graden und Aspekten von Lebensqualität, den Bau-, Wohn- und Kommunikationsformen sowie dem Verhältnis zu Transzendenz, Rationalität, Zeitlichkeit und Geschichte.<p> Das alles präsentiert uns der Autor in einer ebenso unaufdringlichen wie stilsicheren Souveränität. Ein Bildungserlebnis der erhebenden Art. <i>--Andreas Vierecke</i>
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks