Wolfgang Schäuble Mitten im Leben

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(2)

Inhaltsangabe zu „Mitten im Leben“ von Wolfgang Schäuble

Die Ära Schäuble endete, bevor sie richtig begonnen hatte," diagnostizierte die "ZEIT" im Frühjahr 2000. Wolfgang Schäuble hatte aus den immer neuen Enthüllungen zum Finanzgebaren seiner Partei unter Helmut Kohl persönlich die Konsequenzen gezogen. Dem vorausgegangen war eine Medienschlacht und ein politisches Gemeuchel in der CDU, die manchem Beobachter die Frage aufdrängten, wie ein Mensch so etwas aushalten kann. "BR" Persönliche Verletzungen wirken nach. Daraus macht Wolfgang Schäuble keinen Hehl. Doch er hat Krisen immer auch als Chancen begriffen. Deshalb stellt er nun seine Sicht der dramatischen Entwicklungen nach der Wahlniederlage 1998 dar. Im Zentrum stehen die Auseinandersetzung um den Kurs der Union, die Führungskrise innerhalb einer erstarrten Parteiwelt und vor allem die überlebensnotwendige Neuorientierung, die über wahltaktische Oberflächenkorrekturen hinausgeht. Dabei geht es Schäuble weniger um Enthüllungen oder Machtpoker als um Perspektiven für seine politischen Überzeugungen.

Stöbern in Sachbuch

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

Green Bonanza

Inspirierend, lecker und mit der Illusion, mal etwas richtig gesundes auf den Tisch zu stellen

once-upon-a-time

Freundinnen

Eröffnet neue Sichtweisen zu Freundschaften, die für jeden wertvoll sind/nützlich sein können. Eine interessante Lektüre!

Tankrastra

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Mitten im Leben" von Wolfgang Schäuble

    Mitten im Leben
    tikka

    tikka

    20. January 2008 um 00:06

    Ehrlich gesagt fand ich das Buch ziemlich langweilig und selbstgerecht. Als ein Armutszeugnis für W. Schäuble empfinde ich, dass er in einen abfälligen Tonfall wechselt sobald von der SPD die Rede ist. Von einem Spitzenpolitiker sollte man mehr erwarten können.