Neuer Beitrag

cbt_Verlag

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen


"Nichts scheint in unserem Land derzeit aktueller als der Blick auf verschiedene Kulturen, die mit Wucht aufeinander prallen. Am Ende muss etwas Neues zwischen diesen Welten entstehen, oder wir werden immer aneinander vorbeileben. Die Liebe kann ein Schlüssel dazu sein." - Wolfgang Schnellbächer und Nur Öneren

Wir möchten euch herzlich zu einer Leserunde mit unserem jungen Autorenpaar Wolfang Schnellbächer und Nur Öneren einladen. Ihr Debütroman „Unser wildes Blut“ erscheint am 22. Februar bei cbt und ist ein poetisch erzählter Coming-of-Age-Roman über die Liebe zwischen einem Christen und einer Muslima.

Die Autoren freuen sich, mit euch über ihr erstes Buch zu sprechen und sind gespannt auf eure Meinungen.


Zum Buchinhalt:

Alexander liebt seine Mitschülerin Aysel. Doch es ist eine Liebe, die nicht sein darf. Denn Aysel ist Muslima und Alexander Christ. Die beiden haben keine Chance. Aysels Bruder Ilhan, der auf dieselbe Schule geht, wacht mit Argusaugen über die Ehre seiner Schwester. Als der Konflikt sich immer mehr zuspitzt und die ganze Schule in zwei Lager spaltet, soll Aysel plötzlich verheiratet werden. Den beiden Liebenden bleibt nur die Flucht. Doch Aysels Bruder ist ihnen dicht auf den Fersen.


"Ich weiß, dass bei euch das Heiraten von Unbekannten verpönt ist. Ich kann das nicht verstehen. Am Ende haben unsere Eltern doch so viel mehr Lebenserfahrung, haben so viel mehr erlebt und gefühlt als wir selbst." (Aysel zu Alex)

Hier findet Ihr eine Leseprobe. Im exklusiven Autoreninterview könnt Ihr zudem spannende Hintergrundinformationen erfahren.

Schreibt uns bis zum 14. Februar, warum euch gerade dieses Thema wichtig ist und ihr nehmt an der Verlosung von 15 Büchern teil.


Mit eurer Bewerbung erklärt ihr euch damit einverstanden, aktiv an der Leserunde teilzunehmen und zum Abschluss eine Rezension zu schreiben.

Autor: Wolfgang Schnellbächer
Buch: Unser wildes Blut

mermeoth

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Ich bewerbe mich für diesen Roman, weil das Zusammenleben verschiedener Kulturen und die damit verbundene Problematik von Unverständnis und Angst vor dem Unbekannten derzeit in aller Munde ist und ich mir sehr wünschen würde, dass ein Miteinander in gegenseitigem Respekt tatsächlich funktioniert. Nichts kann einen schöneren Beweis dafür erbringen, als die Liebe. Ich würde dieses Buch wirklich sehr gerne lesen.

lenicool11

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Das Buch hört sich sehr spannend an und ich fand es schon immer interessant wie Muslimer und christen zusammen leben. ich bin einer klasse aufgewachsen in NRW wo ich unter 26 Schülern mehr muslimische Schüler hatte als deutsche und auch wir hab und zu reiber reihen gab aber wir auch gut mit einander klar kamen. Es ist interessant wie sie es in diesen Buch darstellen. Daher bewerb ich mich um ein Exemplar.

Beiträge danach
394 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Weltentraeumerin

vor 1 Jahr

Abschnitt 4: S. 153 - S. 203
Beitrag einblenden

Sich-selbst-verliern schreibt:
Ja das fand ich auch schön. Dabei hat er wirklich selbstlos gehandelt! Er hätte sie ja auch dazu drängen können, mit ihm zu flüchten. Doch gerade weil er so tief für sie empfindet, wäre er auch bereit sie gehen zu lassen.

Schade nur, dass er am Ende nicht danach gehandelt hat und sie doch gedrängt hat ...

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 1 Jahr

Fazit / Eure Rezensionen

Hier bin ich ja auch noch eine Rezension schuldig :-) Sorry für die Verspätung, aber manchmal brauch ich etwas Abstand um eine Rezi zu verfassen :-)

http://www.ninawithblog.eu/rezensionen/rezension-unser-wildes-blut-von-wolfgang-schnellbaecher-und-nur-oeneren

ClaudisGedankenwelt

vor 1 Jahr

Fazit / Eure Rezensionen

Hallo,

ich muss die Rezension ja auch noch posten. Ich entschuldige mich, dass es so lange gedauert hat, aber manchmal will das Leben nicht so wie man selbst....

http://blog.claudis-gedankenwelt.de/unser-wildes-blut-wolfgang-schnellbaecher-und-nur-oeneren-rezension/

http://www.lovelybooks.de/autor/Wolfgang-Schnellb%C3%A4cher/Unser-wildes-Blut-1224729770-w/rezension/1231873247/

Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte <3

Alles Liebe
Claudi

Sich-selbst-verliern

vor 1 Jahr

Abschnitt 5: S. 204 - S. 250

In diesem Abschnitt hat es mich irgendwie sehr wütend gemacht, wie Ilhan Emilie nur auszunutzen scheint und das nur, weil er sich seine Gefühle für sie nicht eingestehen will!
Alex und Aysel sind gemeinsam geflüchtet! Ich frage mich, was für Aysel das Ausschlaggebende war, um mit Alex zu gehen. Sie hat ja das Gespräch von Alex und Ilhan mitverfolgt.
Obwohl die Flucht der Beiden sehr leichtsinnig zu sein scheint, so finde ich haben sie absolut richtig gehandelt, gerade weil sie zum Jugendamt gegangen sind! Dort bekommen sie die Unterstützung, die sie brauchen, denn alleine wäre das alles viel umständlicher gewesen!

Sich-selbst-verliern

vor 1 Jahr

Fazit / Eure Rezensionen

Hey,

ich weiß ich bin vermutlich hier die letzte die eine Rezension verfasst hat, aber ich bin irgendwie eine langsame Leserin und ich musste noch lange über das Buch nachdenken. Aber hier sind sie, meine Gedanken:

http://www.lovelybooks.de/autor/Wolfgang-Schnellb%C3%A4cher/Unser-wildes-Blut-1224729770-w/rezension/1235907447/

Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte! Das Buch und meine erste Leserunde waren wirklich toll!

SummseBee

vor 1 Jahr

Abschnitt 5: S. 204 - S. 250
Beitrag einblenden

Aysel Zwiespalt kann man gut nachvollziehen. Einerseits will sie ihre Familie nicht verlassen, weil sie dann niemals wieder zurück könnte. Aber Alex ist ihr auch wichtig und dennoch entscheidet sie sich erst gegen eine gemeinsame Flucht.
Letzlich flüchtet sie doch mit ihm. Bin gespannt wie es weiter geht.

SummseBee

vor 1 Jahr

Abschnitt 6: S. 251 - Ende
Beitrag einblenden

Ich fand das offene Ende sehr passend für dieses Buch. Finde es nur schade das sich Aysel mit ihrer Familie nicht versöhnen konnte.

Neuer Beitrag