Wolfgang Schorlau

 4,2 Sterne bei 1.121 Bewertungen
Autor von Der freie Hund, Die blaue Liste und weiteren Büchern.
Autorenbild von Wolfgang Schorlau (© Heike Schiller)

Lebenslauf

Wolfgang Schorlau wurde 1951 in Idar-Obenstein geboren. Bekannt geworden ist er als Autor von politischen Kriminalromanen, für die er 2006 mit dem Deutschen Kriminalpreis für seine Werke ausgezeichnet wurde. Er machte eine Lehre zum Großhandelskaufmann, wurde jedoch durch die Studentenbewegungen der 1960er Jahre stark politisiert. Durch den Beitritt in die Lehrlingsbewegung lernte er die Schriften von Karl Marx kennen. Schorlau arbeitete sich hoch bis zum Manager in der Computerindustrie und konnte sich im Alter von 50 Jahren seinen Traum vom beruflichen Schreiben erfüllen. Mittlerweile lebt und arbeitet er als freier Autor in Stuttgart.

Neue Bücher

Cover des Buches Falsche Freunde (ISBN: 9783462006278)

Falsche Freunde

 (24)
Neu erschienen am 08.05.2024 als Taschenbuch bei Kiepenheuer & Witsch. Es ist der 3. Band der Reihe "Commissario Morello".
Cover des Buches Black Forest (ISBN: 9783462051391)

Black Forest

Erscheint am 10.10.2024 als Taschenbuch bei Kiepenheuer & Witsch.

Alle Bücher von Wolfgang Schorlau

Cover des Buches Die blaue Liste (ISBN: 9783462300161)

Die blaue Liste

 (124)
Erschienen am 21.09.2009
Cover des Buches Der freie Hund (ISBN: 9783462001471)

Der freie Hund

 (130)
Erschienen am 06.05.2021
Cover des Buches Das München-Komplott (ISBN: 9783462041323)

Das München-Komplott

 (105)
Erschienen am 23.11.2009
Cover des Buches Kreuzberg Blues (ISBN: 9783462002751)

Kreuzberg Blues

 (101)
Erschienen am 10.03.2022
Cover des Buches Fremde Wasser (ISBN: 9783462300130)

Fremde Wasser

 (97)
Erschienen am 21.09.2009
Cover des Buches Die letzte Flucht (ISBN: 9783462042795)

Die letzte Flucht

 (96)
Erschienen am 15.09.2011
Cover des Buches Der Tintenfischer (ISBN: 9783462002768)

Der Tintenfischer

 (74)
Erschienen am 09.06.2022
Cover des Buches Die schützende Hand (ISBN: 9783462049312)

Die schützende Hand

 (65)
Erschienen am 06.04.2017

Neue Rezensionen zu Wolfgang Schorlau

Cover des Buches Falsche Freunde (ISBN: 9783462006278)
Eliza08s avatar

Rezension zu "Falsche Freunde" von Wolfgang Schorlau

Sehr spannend und detailliert erzählt
Eliza08vor 9 Tagen

Sehr detailliert und spannend erzählt hat dieser Venedig-Krimi alles, was ein guter Krimi enthalten sollte. Commissario Morello, ein Sizilianer in Venedig, wird zusammen mit seinem Team zu einem Mord gerufen. Eine Frau von dem städtischen Reinigungsbetrieb entdeckt den ehemaligen Steuerberater und Finanzspezialisten Paolo Salini tot auf einer Bank sitzend. Nach einer kurzen Untersuchung ist klar, dass der Mann ermordet wurde. Das Team um Morello ermittelt in alle Richtungen und eine Liste an verdächtigen Personen entsteht. Als Morello tief in die  High-Society der Stadt ermittelt erfährt er von unglaublichen Plänen. Ein Nachfahre des Dogen von Venedig entwickelt Pläne, die die ganze Stadt verändern werden. Doch hat er etwas mit dem Mord zu tun? Eine spannende Suche nach Tätern beginnt.   


Commissario Morello liebt die Kulinarik und leidet unter sehr starkem Heimweh in seine alten Heimat Sizilien. Dort hat er furchtbares durchlitten und wurde nach Venedig zwangsversetzt. Er versucht seinem Team ein guter Commissario und Chef zu sein, was ihm aber nicht immer zu gelingen vermag. Als interessante Charaktere können seine Kollegin Anna Klotze, sowie Claudio ein ehemaliger Taschendieb genannt werden. Anna ist eine sehr toughe Frau, welche ein großes berufliches Frustpotential vor sich herschiebt. Sie fühlt sich ungerecht behandelt und wäre gerne an Morellos Stelle in der Hierarchie. Ihr Charakter ist überschattet von sonderbaren Vorgängen aus ihrer Vergangenheit. was sie zu einer sehr interessanten Figur in der Story macht. Claudio war früher auf der falschen Seite des Gesetzes hat aber auch durch den persönlichen Draht und Einsatz von Morello den Weg aus der kriminellen Vergangenheit herausgeschafft. Er ist Morello gerade eine moralische Unterstützung, weiß er ihn doch manchmal etwas aus seiner Komfortzone herauszulocken.  


Die Geschichte ist in der heutigen Zeit angesiedelt und demnach gut zeitlich einordbar. Sehr gut hat mir der Einbau der technischen Möglichkeiten, einer KI namens Athena gefallen, auch wenn dies vielleicht in dieser Form noch Zukunftsmusik ist. Aber die Idee an sich passte fand ich sehr gut in die Nebengeschichte dieses Falls.  


Sehr gut beschreibend mit vereinzelt verschnörkelter Sprache ist der Schreibstil des Autorenduos. Ich konnte mich sehr gut in die Umgebung und unterschiedlichen Handlungsorte innerhalb Venedigs einfinden. Eine Karte, ein Personenverzeichnis sowie zwei Rezepte aus der italienischen Küche sind zusätzliche Besonderheiten in diesem Roman. Auch die Idee aus Venedig ein modernes Disneyland für Superreiche zu machen, fand ich äußerst interessant, aber auch dramatisch.  


Ich bin von diesem Fall in seiner ganzen Konzeption und Fülle überwältigt gewesen so, dass ich an diesem Krimi trotz der leichten Science-Fiktion Note keinerlei negative Kritik üben kann. Spannend, unterhaltend und äußerst schön und gut erzählt kann ich diesem Krimi nur allen Leserinnen und Leser sehr empfehlen. 

Cover des Buches Der freie Hund (ISBN: 9783839894965)
E

Rezension zu "Der freie Hund" von Wolfgang Schorlau

Macht süchtig nach mehr
Evelineavor 2 Monaten

Ein Commissario der der Mafia in Sizilien auf die Füße getreten ist wird nach Venedig versetzt. Das Nord- und Süditalien sehr verschieden sind ist ja allgemein bekannt. Das der Start in Venedig daher für den Commessario nicht unbedingt einfach wird ist klar und dass er auch in Venedig gegen organisiertes Verbrechen vorgeht auch. Sehr gut wird Venedig, seine Bauwerke und seine Menschen beschrieben. 

Dietmar Wunder hat wieder hervorragend gelesen und ich habe das Buch in einem durchgehört.

Cover des Buches Kreuzberg Blues (ISBN: 9783462002751)
P_Gandalfs avatar

Rezension zu "Kreuzberg Blues" von Wolfgang Schorlau

Toller 10. Fall für Georg Dengler
P_Gandalfvor 2 Monaten

Da ich die Verfilmung gesehen hatte, blieb der Roman erstmal im Stapel der ungelesenen Bücher liegen. Wie immer kommt die filmische Umsetzung nicht an das Buch heran :-).

In Kreuzberg Blues geht es in erster Linie um die Immobilienbranche. Wohnungen sind in den 10er Jahren zu Spekulationsobjekten geworden und auch große Finanzinvestoren haben Wohnimmobilien als Anlage- und Renditeobjekt entdeckt. Mit fatalen Folgen - für die Mieter. 

Ein Kreuzberger Plattenbau soll modernisiert und neu teuer vermietet werden. Nur blöd, dass die Bestandsmieter nicht ausziehen wollen. Schorlau beschreibt Methoden und Praktiken, wie man Mieter vertreibt. Fenstertausch im tiefsten Winter, Brandstiftung oder - besonders perfide - das Aussetzen von besonders aggressiven Ratten. Als eine Ratte einem Säugling in den Finger beißt, wird Dengler eingeschaltet. 

Schon bald befindet er sich im Spannungsfeld zwischen der Kröger Immobilien AG und den Mietern. Als Sebastian Kröger ihn zur Untersuchung des Rattenvorfalls engagiert, sitzt Georg Dengler erstmal zwischen allen Stühlen. 

Neben den klaren Handlungssträngen Kröger AG, Georg Dengler/Olga  und Mieter gibt es weitere Handlungsstränge, deren Sinn sich erst später erschließt. Das ist zum einen die Organisation Fuhrmann (Organisation Gehlen lässt grüßen) und die Deutsche Immobilien G mit ihrem Vorstandsvorsitzenden Michael Bertram. Hier mehr zu erzählen, würde ein Spoiler sein.

Meinung:
Die eigentliche Story um den Immobilienmarkt ist gelungen und wie immer total spannend geschrieben. Ich kann verstehen, dass Autor und Verlag mit dem Aufkommen der Corona-Pandemie noch ein brandaktuelles Thema einbringen wollten. Aber das ist ein Bruch, es wirkt wie angeflanscht, nicht wirklich dazugehörig. Trotzdem findet Schorlau auch hier deutliche Worte.

Wenn die Zahlen stimmen, zu welchem Preis der Berliner Senat seine Wohnungen veräußert hat, ist das ein politischer Skandal sondergleichen. Und das ohne das jemand politisch zur Verantwortung gezogen wurde. Gut, dass es Autoren und Autorinnen gibt, die solche Themen aufgreifen.

Fazit:
Schorlau - Dengler - immer eine klare Leseempfehlung. Ich hoffe, es folgen noch viele weitere Bände.

Gespräche aus der Community

Nikolausige Buchverlosung


Wir haben auf unserem Blog eine Nikolaus-Verlosung gestartet - es gibt ein paar tolle Preise zu gewinnen. :-)


Hinterlasst einfach unter dem Blogbeitrag einen Kommentar und ihr landet sofort im Lostopf.

Wir freuen uns auf euren Besuch und wünschen allerseits eine wunderschöne Advents-Zeit! :-)


http://superlesehelden.com/2015/11/27/aktion-nikolausige-buchverlosung/


Liebe Grüße
Tina und Noah (von super.lese.helden)
1 BeiträgeVerlosung beendet
TinaHerrs avatar
Letzter Beitrag von  TinaHerrvor 9 Jahren
Hat noch jemand Interesse an dem Hörbuch? Bisher gibt es erst eine Bewerberin. ;-) Dann schaut bei uns vorbei: http://superlesehelden.com/2015/11/27/aktion-nikolausige-buchverlosung/
Im bereits 6. Fall um den Stuttgarter Privatermillter Georg Dengler geht es wieder spannend zu. Wolfgang Schorlau verbindet in seinen Büchern stets eine aufregende Krimihandlung mit wichtigen gesellschaftlichen, wirtschaftlichen oder politischen Apsketen. In diesem Fall dreht sich alles um die Machenschaften der Pharmaindustrie. Und was man da erfährt, ist fast schon ein Krimi für sich. "Der sechste Fall führt Georg Dengler nach Berlin. Professor Dr. Bernhard Voss, Arzt an der Charité, wird eines schrecklichen Verbrechens verdächtigt. Sein Verteidiger bittet Dengler um Unterstützung. Dieser steht plötzlich vor einem Abgrund an Manipulationen." Dieses Buch aus dem KiWi Verlag glänzt durch Spannung und genügend Stoff zum Nachdenken. Wolfgang Schorlau verbindet beides perfekt miteinander und schafft eine ganz eigene Art von Krimi. Du möchtest dich selbst davon überzeugen und dich zusammen mit Dengler an die Ermittlungen wagen? Denn eins ist klar, es gilt Vieles aufzudecken! Wenn du das gemeinsam mit anderen Lesern tun und nach dem Lesen eine Rezension schreiben möchtest, bist du hier genau richtig. 25 Testleser sind gesucht, die sich hier zum Austausch über "Die letzte Flucht" treffen. Da musst du dabei sein? Kein Problem, wir verlosen 25 Bücher unter all jenen, die uns - passend zum Buch - unter "Bewerbung & Bekanntgabe der Gewinner" ihre Eindrücke zur Pharmaindustrie schildern. Die Leserunde beginnt, sobald die Bücher bei den Gewinnern eintreffen. Bewerben kannst du dich bis einschließlich Mittwoch, 14. September. Plane also genügend Lese- und Diskussionszeit für die Runde ein. ************************************************* Die 25 offizielle Teilnehmer sind: Nik75, Lilli33, Suminonamida, Kiritani, idefix45 , anyways, Lady_Sue, Susen93, were, Frau_Mahlzahn, Jeami, Stefanie82, schwarzaufweisz, Phil Decker, KrimiTorte, kanemabe, Themistokeles, Hans-Juergen_Krueger, Caro1893x, Queenelyza, Susili52, robbylesegern, Solifera, mehrsonntag, lenchen_196
218 Beiträge
lenchen_196s avatar
Letzter Beitrag von  lenchen_196vor 13 Jahren

Zusätzliche Informationen

Wolfgang Schorlau wurde am 01. Januar 1951 in Idar-Oberstein (Deutschland) geboren.

Wolfgang Schorlau im Netz:

Community-Statistik

in 722 Bibliotheken

auf 65 Merkzettel

von 24 Leser*innen aktuell gelesen

von 18 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks