Das dunkle Schweigen

von Wolfgang Schorlau 
3,9 Sterne bei54 Bewertungen
Das dunkle Schweigen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (39):
K

Ein solider Detektivroman mit sympathischen Protagonisten

Kritisch (3):
AmaraSummers avatar

Ich hab das Buch von einer Bekannten bekommen. Definitiv kein Krimi für mich! Ich hab mich fast zu Tode gelangweilt. Null Spannung.

Alle 54 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Das dunkle Schweigen"

Die Dinge sind stets anders, als sie scheinen - Ein neuer Fall für Georg Dengler Der zweite Kriminalroman mit dem Stuttgarter Privatermittler Georg Dengler, dem trinkfesten, an allem zweifelnden Helden aus Die blaue Liste - 'Wolfgang Schorlau hat einen Detektiv erfunden, der an den Säulen der Gesellschaft sägt'. Neue Ruhr Zeitung'Es geht um eine Erbschaftssache', sagt Robert Sternberg. Er beauftragt den Privatermittler Georg Dengler, Licht in eine merkwürdige Familienangelegenheit zu bringen. In den Unterlagen seiner verstorbenen Mutter hat er einen Vertrag von 1947 gefunden, in dem sein Großvater das alte Schlosshotel in Gündlingen an die Familie Roth überschreibt. Ohne erkennbare Gegenleistung. 'Vielleicht können wir den Kontrakt rückgängig machen', sagt Sternberg. Der Notar, der den Vertrag damals beurkundete, lebt noch. Er rät Georg Dengler von weiteren Nachforschungen ab. 'Lassen Sie die Dinge auf sich beruhen', sagt er, 'es bringt kein Glück, alles wieder ans Tageslicht zu zerren'. Dengler befragt mögliche Zeugen in dem kleinen Ort - und stößt auf eine undurchdringliche Mauer des Schweigens. Schicht für Schicht enthüllt er die Lügen um ein unfassbares Verbrechen in den letzten Tagen des Krieges. Und als er der Wahrheit ganz nahe ist, eröffnen Unbekannte die Jagd auf ihn.Wie in seinem ersten, von der Kritik gefeierten Roman 'Die blaue Liste' montiert Schorlau aus wahren Begebenheiten eine neue, verblüffende, aber auch beängstigende Sichtweise auf unsere heutige Wirklichkeit.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783462036145
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:336 Seiten
Verlag:Kiepenheuer & Witsch
Erscheinungsdatum:18.11.2005
Das aktuelle Hörbuch ist am 01.01.2007 bei Delta Music & Entertainment erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne16
  • 4 Sterne23
  • 3 Sterne12
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    TheSilencers avatar
    TheSilencervor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Ohne Mord und Totschlag spannend. Selten.
    Denlgers Zweiter

    Georg Dengler bekommt einen neuen Auftrag: ein Geschwisterpaar bittet um Recherche, weshalb ihr Großvater kurz nach dem Krieg einem Jungen ein ganzes Schloß überschrieben hat.

    Die Nachforschungen gestalten sich jedoch sehr schwierig, denn niemand hat großes Interesse daran, jenes Jahrzehnte alte Geschäft mit Hintergründen zu bereichern.

    Wie bereits im ersten Teil ("Die blaue Liste") baut Schorlau seine Spannung tatsächlich mit dem Fall auf, mit liebevollen Details und Rückblicken, mit anstrengender Detektivarbeit, nicht mit Mord- und Totschlag.

    Die meisten Charaktere der ersten Folge treten auch hier auf.

    Im Nachwort erklärt Schorlau, daß ihn eine ähnliche, tatsächliche Geschichte zu diesem Roman inspiriert hat.

    In all' der lauten Krawall-Krimi-Literatur sticht Schorlau als ruhige Oase heraus.

    Einziger Wehrmutstropfen: die immer wieder linken Verherrlichungen stoßen auf. Sozialleistungsbetrug als Kavaliersdelikt darzustellen, ist in meinen Augen schlicht falsch.

    Ansonsten: Teil 3 ist gebucht.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    AnnaChis avatar
    AnnaChivor 5 Jahren
    Schweigen über die dunkle Vergangenheit

    In seinem zweiten Fall ermittelt Privatdetektiv Georg Dengler in einer Erbschaftssache. Warum hat die Fabrikantenfamilie Sternberg im Jahr 1947 das Schlosshotel in Gündlingen der Familie Roth überschrieben? Von den Geschwistern Sternberg beauftragt, Licht in diese Angelegenheit zu bringen, stößt Dengler im Ort auf eine Mauer des Schweigens, was die Ereignisse in der Nazizeit betrifft.

    Dieser Fall, obgleich sauber recherchiert und mit dem nämlichen sympathischen Figurenensemble wie der erste, ist nicht ganz so spannend und einige Verknüpfungen doch sehr an den Haaren herbeigezogen. Einige Handlungsstränge fand ich aber glänzend erzählt, so beispielsweise der "Besuch" von Dengler mit seinem ekelhaften Ex-Kollegen bei der jungen Frau, die Hartz IV bezieht, oder die Milliardärsparty ... auf jeden Fall trotz leichter Schwächen ein weiterer lesenswerter deutscher Politkrimi.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    sumsidies avatar
    sumsidievor 6 Jahren
    Rezension zu "Das dunkle Schweigen" von Wolfgang Schorlau

    Dies war mein dritter Dengler Krimi, da ich mich nicht an die Reihenfolge gehalten habe. Dieser war in der Reihe bisher der schwächste. Im Vergleich zu den anderen Bänden, vermisste ich hier die politische Dimension, die mich neben dem eigentlichen Krimi immer sehr fesselt und auch noch länger nachklingt. Die Geschehnisse des 2. WKs, die in diesem Band nachgezeichnet werden haben für mich nur noch wenig aktuelle Relevanz. Trotzdem war es ein kurzweiliges Lesevergnügen.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    CamCams avatar
    CamCamvor 8 Jahren
    Rezension zu "Das dunkle Schweigen" von Wolfgang Schorlau

    Meine Meinung: Das Buch ist nur mittelmässig spannend, der Hauptcharakter (Dengler) glänzt meist durch Passivität, lässt die Dinge einfach so ein bisschen laufen. Viele Stellen sind schludrig und unlogisch geschrieben.
    Das einzig Positive sind die wirklich äussert spannenden Passagen um Steven Blackmore, ein amerikanischer Fliegerpilot. Dazu geht das Buch einige Jahre / Jahrzehnte zurück in der Zeit.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Jens65s avatar
    Jens65vor 10 Jahren
    Rezension zu "Das dunkle Schweigen" von Wolfgang Schorlau

    Ein neuer Fall für den sympathischen Stuttgarter Privatermittler Georg Dengler mit seinen Ecken und Kanten.
    Wieder ein sehr unterhaltsamer und spannender Roman von WOLFGANG SCHORLAU. DENGLER und seine beiden Bezugspersonen (OLGA und MARTIN KLEIN) werden ausführlich, ausreichend tiefgehend, überzeugend und sympathisch gezeichnet. Leider trifft dies auf den Gegenpart, insbesondere die Auftraggeber DENGLERs, nicht uneingeschränkt zu. So wird das Motiv für die Beauftragung DENGLERs, die Hintergründe der Schenkung zu ermitteln, nicht plausibel und nachvollziehbar. Auch das Schweigen - teilweise "Unbeteiligter" - ist wenig schlüssig bzw. wird gar nicht erklärt. Dennoch handelt es sich insgesamt um eine lohnenswerte Lektüre mit einem delikaten Thema.

    Kommentieren0
    24
    Teilen
    K
    Knopfvor 20 Tagen
    Kurzmeinung: Ein solider Detektivroman mit sympathischen Protagonisten
    Kommentieren0
    AmaraSummers avatar
    AmaraSummervor 22 Tagen
    Kurzmeinung: Ich hab das Buch von einer Bekannten bekommen. Definitiv kein Krimi für mich! Ich hab mich fast zu Tode gelangweilt. Null Spannung.
    Kommentieren0
    LillyMunsters avatar
    LillyMunstervor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Spannend und gut zu lesen!
    Kommentieren0
    Todesroses avatar
    Todesrosevor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Schorlau konstruiert aus ralen Ereignissen einen spannenden, klugen,abwechslungsreichen Krimiroman!
    Kommentieren0
    sunlights avatar
    sunlightvor 6 Jahren
    Kurzmeinung: Guter Krimi mit mehreren z.T. anspruchsvollen Handlungssträngen. Aber mir waren die Zufälle ein bisschen zu viel, daher nur 3 Sterne. Ansons...

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks