Wolfgang Schwentker Die Samurai

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(3)
(7)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Samurai“ von Wolfgang Schwentker

Die Samurai bildeten viele hundert Jahre lang die politische und soziale Elite Japans. Das Buch zeichnet die legendenumwobene Geschichte des japanischen Kriegerstandes von seinen antiken Anfängen bis zu seiner formellen Abschaffung im späten 19. Jahrhundert nach. Als Mythos lebt das Erbe der Samurai bis heute auch im modernen Japan fort.

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

Aufregender Trip in den Urwald von Honduras. An manchen Stellen etwas zu trocken, aber insgesamt ein interessante Erfahrung.

AberRush

Nur wenn du allein kommst

Volle Leseempfehlung. Sehr beeindruckende Geschichte.

Sikal

LeFloid: Wie geht eigentlich Demokratie? #FragFloid

Großartiges Buch für Jung und Alt zur Erklärung unserer Politik in verständlichen und interessant verpackten Worten!

SmettgirlSimi

Vegetarisch mit Liebe

Jeanine Donofrio beweist mit diesem Kochbuch, dass ein gutes Gericht nicht tausend Zutaten bedarf, um unglaublich lecker zu sein!

buecherherzrausch

Hygge! Das neue Wohnglück

Dank hometours taucht man ein in fremde Wohnungen und erhält tolle Inspirationen um eigene "hyggelige" Wohnmomente" zu schaffen.

sommerlese

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Samurai" von Wolfgang Schwentker

    Die Samurai
    Admiral

    Admiral

    03. February 2013 um 11:58

    Einleitung Ein Buch der Beck'schen Reihe über die Geschichte der Samurai ausgehend von den Anfängen in den Jahrhunderten um 500 bis anschließlich heute von Wolfgang Schwentker, der selbst vor Ort in Japan doziert. Zusammenfassung Er beginnt zunächst mit einer mehr oder weniger ausführlichen Beschreibung der quellentechnischen Sachlage, erläutert historische Schriftstücke und zählt erst Erwähnungen auf, die sich auf die Vorläufer der späteren Samurai beziehen könnte. So beispielsweise die wahrhaften Bauern oder japanische Krieger, die sich in der Mongolei beteiligten. Nämlich im Kojiki und Nihongi. In hier von mir nicht nachgemachter Reihenfolge erörtert er anschließend den Bedeutungszuwachs der Samurei um die Jahrtausendwende und die ersten Jahrhunderte danach (1000-1200), die Samurai als bestimmender politischer Faktor Japans (1200-1700) und ihr Niedergang bis zur Ankunft der Schwarzen Schiffe im Jahre 1853. Obwohl die Samurai nun keinen Einfluss mehr innehaben, wird auch noch auch die Rolle der Samurai nach der Meiji-Restauration berichtet und auf die Rolle der Samurai, beziehungsweise auf die Rolle des "Samuraitums" heute, sei es in Verhaltensweise, die sich bis heute in Japan bewährt haben, oder in der Wirtschaft. Zwischen den Kapiteln wendet sich Schwentker auch mal von der militärischen und politischen Historiographie ab, um sich den sozialen und moralischen Aspekten zu widmen. Beispielsweise mit einer Beschreibung des Lebens dieser Krieger und einem Einblick ins Privatleben. Fazit Wie wir das alle von der Beck'schen Reihe kennen, ist die Darstellung sehr oberflächlich und soll nur die gröbsten Informationen liefern. Und doch kommt auf diesen wenigen Seiten das, wie mir scheint, Wichte gut unter. Schön ist es zum Beispiel, dass die historische Quellenlage (bestimmt ein wenig zu kurz, aber überhaupt) Erwähnung findet. Alles relevante wird angeschnitten und gibt dem Leser tatsächlich ein gewisses Grundwissen an die Hand, womit er sich weiter informieren könnte und nicht von der Informationsflut speziellerer Lektüre erschlagen wird. Ein netten, gut gelungenes Buch.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Samurai" von Wolfgang Schwentker

    Die Samurai
    Midway

    Midway

    21. January 2008 um 18:30

    Wolfgang Schwentker stellt in seinem Buch "Die Samurai" aus der Reihe "Beck Wissen in der Beck'schen Reihe" die japanischen Adligen auf japanisch Samurai vor. Dabei erzähl er die Entstehungsgeschichte und deren Kodex. Dieses Buch ist eine kurze und knappe Darstellung, die für einen Einsteiger reicht. Interessierte Leser können sich im Literaturverzeichnis mit weiteren Bücher versorgen.