Wolfgang Sofsky Verteidigung des Privaten

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Verteidigung des Privaten“ von Wolfgang Sofsky

„Die Lektüre wird unbedingt empfohlen“ Johan Schloemann, Süddeutsche Zeitung „Verteidigung des Privaten ist ein wichtiges und höchst zeitgemäßes Buch. Seine Botschaft lautet, dass das Private als einer der großen Werte der Zivilisation es wert ist, dass wir für seine Rückeroberung kämpfen.“ A.C. Grayling, The Times „Sofsky zeichnet nicht nur nach, wie der Bürger immer mehr überwacht, gescannt, gefilmt, gefiltert und gerastert wird, er empört sich auch über die Anmaßung des Staates, alles regeln zu wollen.“ Britta Bode, Welt am Sonntag „Seit den Zeiten des radikalen Frühliberalismus hat man wohl selten eine so vehemente, so scharfzüngige Verteidigung des Privaten lesen können wie diejenige Wolfgang Sofskys.“ Uwe Justus Wenzel, Neue Zürcher Zeitung

Private Existenz? Transparenz zum Wohle ständiger Sicherheit? Wie weit soll die Teilhabe des Staates am Privaten gehen? Ein must have.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Sachbuch

Green Bonanza

informativ, grün, lecker, etwas ausgefallen - für Gemüsefans und solche, die es werden sollten ;)

SigiLovesBooks

Freundinnen

Eröffnet neue Sichtweisen zu Freundschaften, die für jeden wertvoll sind/nützlich sein können. Eine interessante Lektüre!

Tankrastra

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

Was das Herz begehrt

Tolles Buch mit vielen Erklärungen über unser Herz.

Linda-Marie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spuren ...

    Verteidigung des Privaten
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    28. February 2016 um 20:52

    Das Private zu verteidigen vor dem Einfluss des Staates oder vor dem Eindringen der Gesellschaft, wie gelingt das? Begriffe die allzu leicht gebraucht werden, wie Sicherheit oder auch Gleichheit und Eigentum, werden sie zunehmend dafür benutzt in das Territorium des Privaten einzudringen? Wie kann man sich gegen solch einen Anspruch behaupten? Die Freiheit der Existenz, physisch wie psychisch, bewahren? Die Antwort auf diese und mehr Fragen, versucht Sofskys "Streitschrift" zu geben und legt für mich ein ums andere Mal gezielt den Finger in offene Wunden. Das Bild das Sofsky von den Ansprüchen des Staates und der Gesellschaft zeichnet, ist meiner Meinung nach ein Augenöffner und hat mir verdeutlicht, warum ausgerechnet die Verteidigung der Privatspähre zunehmend als gesellschaftlicher Verrat empfunden wird, eine paradoxe Entwicklung der modernen Zeit. Meine Sicht: Ein Plädoyer für die Freiheit!

    Mehr