Wolfgang Sofsky Verteidigung des Privaten

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Verteidigung des Privaten“ von Wolfgang Sofsky

„Die Lektüre wird unbedingt empfohlen“ Johan Schloemann, Süddeutsche Zeitung „Verteidigung des Privaten ist ein wichtiges und höchst zeitgemäßes Buch. Seine Botschaft lautet, dass das Private als einer der großen Werte der Zivilisation es wert ist, dass wir für seine Rückeroberung kämpfen.“ A.C. Grayling, The Times „Sofsky zeichnet nicht nur nach, wie der Bürger immer mehr überwacht, gescannt, gefilmt, gefiltert und gerastert wird, er empört sich auch über die Anmaßung des Staates, alles regeln zu wollen.“ Britta Bode, Welt am Sonntag „Seit den Zeiten des radikalen Frühliberalismus hat man wohl selten eine so vehemente, so scharfzüngige Verteidigung des Privaten lesen können wie diejenige Wolfgang Sofskys.“ Uwe Justus Wenzel, Neue Zürcher Zeitung

Private Existenz? Transparenz zum Wohle ständiger Sicherheit? Wie weit soll die Teilhabe des Staates am Privaten gehen? Ein must have.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Sachbuch

Ausgestorben, um zu bleiben

Wirklich tolle Zusammenfassung der neuesten Erkenntnisse und Umwälzungen in den letzten 200 Jahren, informativ und hochinteressant

Bibliomania

ANIMA

Ein wunderbarer Traum ist entstanden und präsentiert sich hier. Volle Empfehlung für dieses tolle Buch.

Sikal

Wandern. Radeln. Paddeln.

Ein sehr inspirierendes Buch mit netten Anekdoten, das Lust auf Reisen macht.

beyond_redemption

Vom Anfang bis heute

Weltgeschichte kurz und knackig erzählt, für jung und alt geeignet.

BirPet

Der letzte Herr des Waldes

Wirklich tief beeindruckendes Buch. - Was machen wir nur mit unserem Planeten?!

WJ050

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spuren ...

    Verteidigung des Privaten

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    28. February 2016 um 20:52

    Das Private zu verteidigen vor dem Einfluss des Staates oder vor dem Eindringen der Gesellschaft, wie gelingt das? Begriffe die allzu leicht gebraucht werden, wie Sicherheit oder auch Gleichheit und Eigentum, werden sie zunehmend dafür benutzt in das Territorium des Privaten einzudringen? Wie kann man sich gegen solch einen Anspruch behaupten? Die Freiheit der Existenz, physisch wie psychisch, bewahren? Die Antwort auf diese und mehr Fragen, versucht Sofskys "Streitschrift" zu geben und legt für mich ein ums andere Mal gezielt den Finger in offene Wunden. Das Bild das Sofsky von den Ansprüchen des Staates und der Gesellschaft zeichnet, ist meiner Meinung nach ein Augenöffner und hat mir verdeutlicht, warum ausgerechnet die Verteidigung der Privatspähre zunehmend als gesellschaftlicher Verrat empfunden wird, eine paradoxe Entwicklung der modernen Zeit. Meine Sicht: Ein Plädoyer für die Freiheit!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.