Wolfgang Stahnke Der schwarze Fluss

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der schwarze Fluss“ von Wolfgang Stahnke

Dr. Markus Ulshöfer, ein angesehener Facharzt aus Bad Mergentheim, ist verschwunden. Tage später wird er im Wald gefunden - von einem morschen Hochsitz gestürzt und überdies mit seiner eigenen Flinte erschossen. Ein Jagdunfall? Hans-Ulrich Faber ist skeptisch. Der Lokalredakteur der Tauber-Post und seine junge Kollegin Sylke Hebenstreit sind rasch vor Ort, nachdem sie von der Sache Wind bekommen haben. Ein Unfall also? Nein, dagegen sprechen zu viele Indizien. Eher ein getarnter Selbstmord. Doch dann stößt Katja Ulshöfer, die Witwe, auf seltsame Drohbriefe, die auf eine schreckliche Tat hindeuten und bizarre Nebenwirkungen, Jahrzehnte später. Nach und nach fügen sich in Fabers zweitem "Fall" die Recherchen zu einem beklemmenden Bild. Ein abgründiger Psycho-Krimi vor der idyllischen Kulisse des Taubertals.

Stöbern in Krimi & Thriller

Sechs mal zwei

Wieder mega gut. Anfangs zwar etwas verwirrend, aber dieser Knoten löst sich im Laufe der Geschichte. Sehr spannend!

faanie

Schatten

Ein sehr persönlicher Fall, spannend umgesetzt!

Mira20

Origin

Auf jeden Fall ein Jahreshighlight! Unglaublich wie immer, Dan Brown weiss einfach wie es geht!

elodie_k

Das Erwachen

„Das Erwachen“ liest sich flüssig und lässt einen nicht mehr los. Man beschäftigt sich mit der Thematik auch wenn man das Buch weglegt.

djojo

Intrigen am Lago Maggiore

es gibt wieder Tote am Lago Maggiore, leichter Krimi für zwischendurch

meisterlampe

Das Vermächtnis der Spione

Grandioser Abschluss!

BlueVelvet

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der schwarze Fluss" von Wolfgang Stahnke

    Der schwarze Fluss

    Nini61

    05. March 2012 um 14:49

    Faber ist Journalist bei der Tauber Post in Bad Mergentheim. Er ist kurz vor der 50 und manchmal ein bisschen muffig, aber ansonsten ein netter Mensch. Er hat eine Frau und eine 4jährige Tochter, die er sehr liebt. Außerdem "riecht" er gute Stories. Im vorliegenden Fall wird Dr. Markus Ulshöfer tot im Wald unter einem Hochsitz gefunden. Selbstmord. Kurz darauf wird ein weiterer Selbstmord auf der Königshofer Messe entdeckt. Faber entdeckt, dass beide Fälle zusammen hängen und beginnt zu recherchieren. Die Geschichte ist spannend aufgebaut, hat sehr viel Tempo und verliert trotzdem nicht den Reiz des Kurstädtchens. Da ich im Moment eine Reha in Bad Mergentheim mache, hat mir die liebevolle Beschreibung der Landschaft und ihrer Bewohner sehr gut gefallen. Man merkt deutlich, dass der Autor seine Heimat liebt. Ich kann die Taubertalkrimis nur empfehlen, wenn man Regionalkrimis mag.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks