Wolfgang Trapp Kleines Handbuch der Münzkunde und des Geldwesens in Deutschland

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kleines Handbuch der Münzkunde und des Geldwesens in Deutschland“ von Wolfgang Trapp

Diese spannende Einführung in die Geschichte des Münz- und Geldwesens in Deutschland vermittelt einen hervorragenden Überblick über ihre wechselhafte Entwicklung vom Mittelalter bis zur Einführung des Euro. Der "Trapp" ist ein unverzichtbares Handbuch für alle Freunde der Numismatik und zugleich ein hilfreiches Lehr- und Nachschlagewerk für den interdisziplinären Gebrauch: in seiner leicht verständlichen Art eine Fundgrube für den Historiker, Kunst- und Literaturwissenschaftler genauso wie für den interessierten Laien.

Stöbern in Sachbuch

Das Sizilien-Kochbuch

Ein leidenschaftliches und sehnsuchtsvolles Buch an die Küche und die Kultur Siziliens

Hexchen123

Gemüseliebe

Großartiges, frisches und neues vegetarisches Kochbuch! Großartig! Ich liebe es!

Gluehsternchen

Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen

Ein kleines und unscheinbares Buch, dessen Thema in unserer heutigen Zeit so gewichtig ist.

Reisenomadin

Das verborgene Leben der Meisen

Die Bibel für ausgemachte Meisenliebhaber. Ausführlicher geht fast nicht.

thursdaynext

Kann weg!

Herrliche Lachflashs garantiert!

Lieblingsleseplatz

Zwei Schwestern

Ein wichtiges Buch.

jamal_tuschick

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Kleines Handbuch der Münzkunde und des Geldwesens in Deutschland" von Wolfgang Trapp

    Kleines Handbuch der Münzkunde und des Geldwesens in Deutschland

    Sokrates

    13. November 2011 um 19:28

    Das Buch informiert kurz und knapp (hier vorliegend leider nur in einer Auflage mit der DM als aktuelles deutsches Zahlungsmittel) über die Geschichte des Geldes als Zahlungsmittel in Deutschland. Beginnend mit einer allgemeinen Münzkunde (Materialbeschreibung) ist in einem zweiten Kapitel die Geschichte des Geldwesens in Deutschland vom Mittelalter an Gegenstand der Erörterung. In einem weiteren Kapitel widmet sich der Autor der Ermittlung von Wert, Kaufkraft und der Höhe der Löhne; auch hier schließt sich eine Geschichte der Preise und Löhne seit dem Mittelalter an. . Bis auf seine zeitliche Unaktualität (DM statt Euro) ist das Buch empfehlenswert, allerdings nur als Nachschlagewerk, da es knapp und bündig, nicht jedoch ausführlich in die Materie einführt. Zur allgemeinen und schnellen Erschließung eines Themas sehr gut geeignet. Dem Buch ist ebenso eine historisch-chronologische Tafel beigefügt sowie eine historische Tabelle über die Entwicklung von Lebensmitteln. Hinzu kommen vereinzelte Abbildungen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks