Wolfgang Welt Doris hilft

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Doris hilft“ von Wolfgang Welt

»Doris hilft« steht an einer Wand der Bochumer Uni, an der Wolfgang Welt in seinem Wahn vorbeiläuft. Doris, so hieß doch die Bedienung in seinem Stammlokal, die er geliebt hatte – Doris hilft ist der vierte Roman, den Welt seinem Leben als Autor, Biertrinker, Dauersohn und Nachtwächter auf der Bochumer Wilhelmshöhe und in deren Umgebung widmet. Lauter Nachrichten aus der Wirklichkeit (um 1990), aber es braucht jemanden wie Welt, den »größten Erzähler des Ruhrgebiets« (Willi Winkler), der sie uns aufgreift, »anleuchtet«, sichtbar macht. Im Anhang: »Bob Dylan & Buddy Holly. Kein Vergleich«, einer der besten Artikel des Musikjournalisten Wolfgang Welt aus dem Jahr 1991.

Bochumer Stahlbetonuni

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Romane

Das Mädchen aus Brooklyn

Spannung bis zum Schluss! Genau das, was man von Musso erwartet.

NadineSt94

Dann schlaf auch du

Erschreckende Geschichte, die mir leider zu oberflächlich bleib

SteffiKa

Was man von hier aus sehen kann

Eine Geschichte vom Leben

QPetz

Sonntags in Trondheim

Unfreiwillig komsich

BlueVelvet

Du erinnerst mich an morgen

Ein schöner Mutter-Tochter-Roman, der sich mit der schlimmer Krankheit Alzheimer auseinander setzt.

schokohaeschen

Heimkehren

Absolut überzeugend

QPetz

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • die meisten Studies konnten nicht fliegen

    Doris hilft
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    10. September 2015 um 16:25

    die sich in den 80ern reihenweise von den hohen Stahlbetondächern gestürzt haben. Wolfgang Welt dagegen schafft es bis in den Suhrkamp-Verlag und Doris, die Kellnerin, bekommt ein Denkmal. Wolfgang Welt hat sich wahrscheinlich kaum was ausgedacht, alles ist irgendwie so passiert. Wolfgang Welt schiebt den Nachtwächterjob und wird von zu wenigen Lesern gefeiert, aber es ist auch alles so lange her und in Bochum gehen die Bachelor-Anzugträger jetzt maximal zum Komasaufen - wobei Koma und Saufen waren auch in Welts Welt real... Trotzdem findet solche Literatur leider keinen Anschluss mehr - sie bleibt Geschichte. Darauf Doppelkorn. Und wer das Buch mal hat, muss es lesen!

    Mehr