Wolfgang Welt Peggy Sue

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Peggy Sue“ von Wolfgang Welt

Suhrkamp und Theaterhintereingang - Ruhrpott für Dringebliebene

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Romane

Das kalte Blut

Ein Meisterwerk! Keine Seite zu viel.

sar89

Der Gentleman

Sehr skurril , teilweise witzig und aufregend. In einigen Passagen jedoch schwer lesbar, weil endlos wirkende Dialoge sehr anstregen.

simoneg

Im siebten Sommer

Schöner, lebendiger Roman über eine Frau, die den Mut findet, ihr altes Leben zurückzulassen und einen Neuanfang zu wagen

schnaeppchenjaegerin

Mein Leben als Hoffnungsträger

Leseempfehlung ;)

Abacaxi

Das Ministerium des äußersten Glücks

Ein grandioses Buch. Bedrückend, zeitgleich aber auch lebensfroh.

Cattie

Und Marx stand still in Darwins Garten

Lehrreich, emotional und unterhaltsam: Ein wundervoller Diskurs über zwei sehr unterschiedliche, aber ähnliche Männer

Thoronris

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Buddy ist wenigstens tot

    Peggy Sue
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    10. September 2015 um 16:19

    aber Wolfgang Welt lebt, nach der Klapse ist er Nachtwächter im Schauspielhaus. Vorher in den 70ern war er Musikjournalist für Szeneblätter wie marabo und coolibri und co... Alles muss dem ultimativen Vergleich mit Buddy Hollys Peggy Sue standhalten und scheitert. Welts wundersame Biografien aus der verschrobenen Sicht des Kinderzimmers im kleinen Reihenhaus in Bochum wimmeln vor Anspielungen, die heute kaum eine Sau versteht. Okay Grönemeyer und seine Frau - aber sonst. Namen, Namen, Namen - Welt ist gefangen in dieser,s einer Welt, es lohnt sich ne Tür aufzumachen und reinzuschauen - und nein Peggy Sue ist nicht der geilste Song der Welt - außer für Wolfgang.

    Mehr