Neuer Beitrag

WolfHPWest

vor 7 Monaten

Alle Bewerbungen

Ein paar Bemerkungen zu Beginn: Erwartet keinen klassischen Kriminalroman bei dem zum Schluss auch noch der 'Gärtner' der Täter ist. Stattdessen: Eine spannende (fiktive) Geschichte, die vor und nach dem Mauerbau spielt, bei der aber die Fakten, die die Handlung begründen, gut recherchiert sind. Wer also an der deutsch/deutschen Geschichte etwas interessiert ist, sich auch noch mit den Abgründen eines pathologischen Täters auseiandersetzen will, ist hier richtig und sollte sich bewerben.
Dann also los:
Die Mauer ist offen. Nach 30 Jahren kehrt Paul in seine Heimatstadt nahe der Ostsee zurück. Der Schock: Sein bester Freund seit Kindesbeinen ist tot. Suizid, sagt man. Paul findet in dem früheren gemeinsamen Versteck einen Brief, der beweist, dass Karl Zeuge eines Mordes geworden ist, begangen von einem Offizier der Staatssicherheit. Ein schrecklicher Gedanke kommt ihm: Sollte dieses Verbrechen der wahre Grund für Karls Tod sein? Paul will nun unbedingt herausfinden, was damals geschah. Aber die Suche ist schwierig und anfänglich wenig ergiebig. Er versichert sich der Hilfe eines ehemaligen Kripobeamten aus Bad Doberan und einer Fotografin, die das Mordopfer persönlich kannte. Bei den Recherchen stoßen die beiden selbst ernannten Detektive auf einen zweiten, sehr ähnlichen Fall, der sich in der Nähe Berlins zugetragen hat, und plötzlich gibt es auch noch deutliche Hinweise, dass der Täter heute noch aktiv und sehr gefährlich ist, kann er sich zudem auf Netzwerke früherer Stasi-Mitarbeiter stützen.
Dieser erkennt die Bedrohung für sich, findet heraus, dass er beobachtet wird und beginnt mit äußerster Brutalität, Personen, die ihm gefährlich werden können, zu eliminieren. Paul ignoriert die Gefahr, in der seine Helfer und er nun schweben, kann er sich doch überhaupt nicht vorstellen, dass die Stasi auch noch in der BRD ihr Unwesen treibt. Alles steuert nun auf eine fürchterliche Katastrophe zu... und ich bin dabei, zu viel zu erzählen.
Also: Bewerbt euch und findet heraus, was alles passiert. Es wird euch überraschen und noch etwas: Ihr solltet gute Nerven besitzen. 

Autor: Wolfgang Westphal
Buch: Spätes Gewissen

StephanieP

vor 7 Monaten

Alle Bewerbungen

Die Inhaltsangabe klingt wirklich spannend und lesenswert! Ich habe bereits ein Buch des Autors gelesen, welches mir gut gefallen hat. Ich würde gerne mitlesen, an der leserunde teilnehmen und verlässlich bewerten.

Shanna1512

vor 7 Monaten

Alle Bewerbungen

Mein Mann stammt aus der ehemaligen DDR. Dies ist mit ein Grund, warum das Buch mein Interesse geweckt hat. Falls die Glücksfee mir holt ist, hätte ich gerne wenn es möglich ist, ein EBook im EPub Format.

Beiträge danach
715 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

WolfHPWest

vor 3 Monaten

11.) Kein Ausweg
Beitrag einblenden

foxydevil schreibt:
Ich muss sagen das Buch hat mich fasziniert, duchgerüttelt und mich sehr mit meiner Vergangenheit beschäftigen lassen. Das war gar nicht so einfach. Auch habe ich hier mit der Familie darüber gesprochen. Und es war bunt was da für Erinnerungen hochgeplppt sind welche man schon richtig gut verdrängt hatte. Das Ende war hervorragend gestrickt und auch wenn das eigene (mein) Rechtsbewusstsein anders denkt und man sich wünscht das der Täter dahingehend richtig überführt und zur Rechenschaft gezogen wird...das Leben spielt halt eine andere Melodie. Und für das Buch war es sehr stimmig! Mir gefiel das Buch sehr gut und ich habe es schon meiner Schulfreundin weitergereicht und ich bin sehr gespannt auf ihre Meinung. Das Buch polarisiert und das gefällt mir sehr gut. Ich werde meine Rezension noch erstellen und verbreiten!

Da ich eine Weile in Italien war, komme ich erst jetzt dazu, dir zu antworten. Entschuldigung! Ich freue mich sehr, dass mein Buch bei dir scheinbar mehr bewirkt hat, als etwas Zeitvertreib durch Lesen ein paar spannender Zeilen. Und so etwas zu erfahren, ist halt wesentlich befriedigender als ein belangloses: 'Ganz nette Story'. Herzlichen Dank dafür! Bei Gelegenheit kast du mir ja mal mitteilen, was deine Schulfreundin gesagt hat.

WolfHPWest

vor 3 Monaten

11.) Kein Ausweg
@foxydevil

Der Kerl ist nach meiner Meinung tot besser zu ertragen als in einem anderen Zustand.

WolfHPWest

vor 3 Monaten

10.)Der Täter wehrt sich auf seine Art
@foxydevil

Das ist richtig, der Name (mit einem f weniger) hatte aber noch einen zweiten Grund

WolfHPWest

vor 3 Monaten

8.) Verwirrende Spuren
@foxydevil

Beide waren halt nicht nur leichtsinnig, sondern auch etwas naiv, Paul an erster Stelle.

WolfHPWest

vor 3 Monaten

7.) Die Stasi lebt auch nach der Wende
@foxydevil

Jedem muss man zugestehen, dass er auch mal seine Meinung ändert, sei es, dass er sich geirrt hat, sei es, dass neue Fakten aufgetaucht sind. Zum Kotzen sind die, die aus Prinzip immer mit dem Strom schwimmen, noch nie eine eigene Meinung gehabt, aber immer schon alles gewusst haben. Ich weiß nicht, ob du das Lied von Franz Josef Degenhard kennst: Horsti Schmandhoff, eine tolle Beschreibung von so einem Typen.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks