Wolfram Eilenberger

(76)

Lovelybooks Bewertung

  • 118 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 17 Rezensionen
(6)
(21)
(24)
(13)
(12)

Lebenslauf von Wolfram Eilenberger

Wolfram Eilenberger, geb.1972, ist Korrespondent des Magazins „Cicero”, langjähriger Kolumnist des „Berliner Tagesspiegels”, promovierter Philosoph und Autor mehrerer Bücher. Er ist mit einer Finnin verheiratet, Vater von finnisch-deutschen Zwillingen und hat in Finnland nicht nur Philosophie studiert, sondern dort auch in der zweiten finnischen Fußball-Liga gespielt. Von den fünfzehn finnischen Fällen weiß er mittlerweile dreieinhalb fehlerfrei anzuwenden, dafür spricht er ganz ordentlich Schwedisch. Wolfram Eilenberger lebt mit seiner Familie in Toronto/Kanada, Berlin und Koivumäki/Finnland.

Bekannteste Bücher

Der Tatort und die Philosophie

Bei diesen Partnern bestellen:

Ich glaub, ich werd zum Elch

Bei diesen Partnern bestellen:

Kanada kann mich mal

Bei diesen Partnern bestellen:

Finnen von Sinnen

Bei diesen Partnern bestellen:

Kleine Menschen, große Fragen

Bei diesen Partnern bestellen:

This is not America

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Werden des Menschen im Wort

Bei diesen Partnern bestellen:

Lob des Tores

Bei diesen Partnern bestellen:

Nostradamus

Bei diesen Partnern bestellen:

Kleine Menschen, große Fragen

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sehr unterhaltsam

    Finnen von Sinnen. Von einem, der auszog, eine finnische Frau zu heiraten
    Carlota

    Carlota

    20. March 2015 um 17:53 Rezension zu "Finnen von Sinnen. Von einem, der auszog, eine finnische Frau zu heiraten" von Wolfram Eilenberger

    Ich habe das Buch auf meinem I-Pod beim Walken gehört und musste so häufig lachen oder vor mich hingrinsen, dass es schon fast peinlich war. Christoph Maria Herbst liest hervorragend und poliert jede feine Nuance des humorvollen und sprachlich gelungenen Buches noch mal auf. Besonders seine Imitation des finnischen, italienischen und sächsischen Akzents ist zum Totlachen. Auch wenn man mit Finnen eigentlich nichts "am Hut" hat, sehr empfehlenswert!

  • Langatmig, wenig spannend

    Finnen von Sinnen
    literat

    literat

    30. December 2013 um 10:48 Rezension zu "Finnen von Sinnen" von Wolfram Eilenberger

    Der Autor schreibt in dem Buch über Finnland. Aber vor allem schreibt er über seine finnische Frau, finnische Saunen und seine finnische Hochzeit. Aber nicht besonders spannend und ansprechend. Der Autor verfängt sich in langen, verschachtelten Sätzen, die fast schon zusammenhanglos anneinander gereiht werden. Ich mag den Stil nicht. Ich habe wenig Neues über Finnland und die Finnen gelernt. Nur die Passagen, in denen es um die finnische Sprache, um die 15 Fälle um die grammatikalischen Eigenheiten der Sprache ging, die fand ich gut.

  • Unterhaltsame Lektüre

    Kanada kann mich mal
    micluvsds

    micluvsds

    06. May 2013 um 11:46 Rezension zu "Kanada kann mich mal" von Wolfram Eilenberger

    Der Deutsche Wolfram Eillenberger hat mit seiner finnischen Frau Pia und den Zwillingen Tyyne und Tuuli in Deutschland, Finnland und den USA gelebt, bevor es die Familie nach Kanada verschlagen hat. Er beschreibt nun Begebenheiten aus dem Leben seiner Familie in den verschiedenen Ländern. Dass seine Frau und er aus unterschiedlichen Kulturen kommen, macht dabei die Sache nicht immer einfacher. Das Buch ist sehr unterhaltsam geschrieben, und die Familie kommt für mich sehr sympathisch rüber. Die einzelnen Geschichten haben mir ...

    Mehr
  • Kanada kann mich mal

    Kanada kann mich mal
    Samtpfote

    Samtpfote

    18. April 2013 um 11:06 Rezension zu "Kanada kann mich mal" von Wolfram Eilenberger

    Beschreibung: Was unterscheidet den Finnen vom Kanadier, und wie kommt ein deutscher Mann damit klar, dass sein nordamerikanischer Nachbar auf die wohlmeinende Frage nach dem werten Befinden so gar keine ehrliche Antwort parat hat? Dass seine Frau Karriere macht, während er die Kinder zur Schule bringt und täglich mit den Marotten der Interims-Landsleute zu kämpfen hat? Warum hätte der Geburtstag der Töchter besser in einer Shoppingmall stattfinden sollen als in den eigenen vier Wänden? Und was sagt eigentlich die finnische Frau ...

    Mehr
  • Rezension zu "Finnen von Sinnen" von Wolfram Eilenberger

    Finnen von Sinnen
    Johaenna

    Johaenna

    05. December 2012 um 11:49 Rezension zu "Finnen von Sinnen" von Wolfram Eilenberger

    Als Finnland-Begeisterte hat mich dieses Buch sehr unterhalten. Und seht euch nur dieses Grafische Meisterwerk Cover an!

  • Rezension zu "Finnen von Sinnen" von Wolfram Eilenberger

    Finnen von Sinnen
    Yamashita

    Yamashita

    16. May 2012 um 22:11 Rezension zu "Finnen von Sinnen" von Wolfram Eilenberger

    Ich kenne, dank meines Partners, nun einige Finnen und bekomme schon das ein oder andere über sie mit. Ich kaufte mir als das Buch, weil die Kurzbeschreibung gut zu meinen Eindruck über Finnen passte. Leider wurde ich sehr enttäuscht, denn die Klischees wurden für meinen Geschmack viel zu übertrieben dargestellt. Ja, es hörte gar nicht mehr auf und irgendwann konnte ich es einfach nicht mehr lesen. Der Autor versucht meines Erachtens wirklich alle Meinungen über die Finnen in nur einer Familie unterzubringen. Die Personen und ...

    Mehr
  • Rezension zu "Finnen von Sinnen" von Wolfram Eilenberger

    Finnen von Sinnen
    awogfli

    awogfli

    08. March 2012 um 18:39 Rezension zu "Finnen von Sinnen" von Wolfram Eilenberger

    Naja irgendwie kann ich nicht so mit dem Finnlandhumor. Ich finde sowohl Bücher von Finnen als auch Bücher über Finnen nur mäßig witzig, auch wenn mir immer wieder solche Satiren begeistert empfohlen werden. Im Buch werden die Finnen unserer Zeit als Kreuzung zwischen Elben und Hobbits beschrieben und wenn ich ehrlich bin wird es das sein, was mich gar so stört. Ich finde zwar spannend, wenn solche Fabelwesen wie bei Tolkien Kriege führen, alte Sprachen sprechen mit der Natur in Einklang leben oder jemanden ritterlich lieben, ...

    Mehr
  • Rezension zu "Finnen von Sinnen" von Wolfram Eilenberger

    Finnen von Sinnen
    Kamila

    Kamila

    21. October 2011 um 01:03 Rezension zu "Finnen von Sinnen" von Wolfram Eilenberger

    Teilweise geniale, teilweise leider etwas verwirrende Einblicke in die finnische Seele/ Lebensart/ Sprache etc. Der Autor springt zwischen den Kapiteln für mich nicht ganz nachvollziehbar in Zeit und Raum, und ein Glossar für die immer wieder vewendeten finnischen Ausdrücke wäre auch hilfreich gewesen. Trotzdem: für Suomi-Affine sicherlich zu empfehlen. Leseprobe (meine absolute Lieblingsstelle): "Der überwiegende Teil der Menschheit neigt ja ganz allgemein zu der Wahnvorstellung, sprachliche Kommunikation sei dem gegenseitigen ...

    Mehr
  • Rezension zu "Finnen von Sinnen" von Wolfram Eilenberger

    Finnen von Sinnen
    -Moony-

    -Moony-

    Rezension zu "Finnen von Sinnen" von Wolfram Eilenberger

    Das Buch beschreibt "Ramis" Weg durch Finnland wie er Pia kennen gelernt hat und was die Finnen alles so erleben. Das sie z.B. über Neu-Wagenbesitzer nur lachen können, weil sie ihr Auto nicht erhalten können. So haben viele Finnen Stein alte Autos! Dan kommt auch noch der Weg zur Hochzeit und die schwere Finnische Sprache wo man keinen Hunger hat sondern der Hunger auf einem Sitzt. Wie hier unter mir beschrieben ist spricht das Buch natürlich eine bestimmte Zielgruppe an! Aber mir hat es eigentlich sehr gut gefallen. Wenn man ...

    Mehr
    • 3
    -Moony-

    -Moony-

    20. April 2011 um 21:46
  • Rezension zu "Finnen von Sinnen" von Wolfram Eilenberger

    Finnen von Sinnen
    Leonielikesreading

    Leonielikesreading

    15. March 2011 um 15:22 Rezension zu "Finnen von Sinnen" von Wolfram Eilenberger

    Als ich das Buch im Buchladen sah, musste ich es sofort kaufen. Der Einband und die Beschreibung waren einfach super. Und dann auch noch über Finnland und die Finnen! Da meine beste Freundin in Finnland lebt war ich schon oft dort und habe die Menschen kennen und lieben gelernt. Zum Buch: hmm... ich muss mich den anderen anschließen. Ich habe viel zu viel erwartet. Wenn der Autor mal anfängt eine (lustige) Geschichte zu erzählen, dachte ich mir yippi, doch dann hat er geschaft so abzuschweifen das ich mir nurnoch dachte hää? Also ...

    Mehr
  • weitere