Wolfram Hänel , Susanne Göhlich Die geheimnisvollen Weihnachtspäckchen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die geheimnisvollen Weihnachtspäckchen“ von Wolfram Hänel

Ein Weihnachtskrimi in 24 Kapiteln mit perforierten Seiten zum Auftrennen Von wegen »O du fröhliche ….«! Mias und Max’ Mutter packt nach einem Streit mit Papa kurzerhand die Koffer und verfrachtet sich, Max und Mia zu Onkel Toni. Der besitzt in einem verschneiten Bergdorf ein kleines Hotel. Doch Max und Mia finden schnell heraus, dass sich einige der Hotelgäste ganz schön merkwürdig benehmen. Diese verdächtigen Nikoläuse führen bestimmt etwas ganz und gar Unweihnachtliches im Schilde!

Stöbern in Kinderbücher

Wir zwei sind Freunde fürs Leben

Herzerwärmend und berührend. Erneut zeigen uns der Hase und Igel, was wahre Freundschaft ausmacht. Die Illustrationen sind zauberhaft schön!

CorniHolmes

Die Doppel-Kekse - Chaos hoch zwei mit Papagei

Tolles witziges Zwillingsabenteuer. Hat uns noch einen ticken besser gefallen als Band 1.

Schluesselblume

Evil Hero

Eine wundervolle, fulminante und witzige Geschichte, die ich absolut verschlungen habe.

NickyMohini

Polly Schlottermotz 3: Attacke Hühnerkacke

Ein erneut superlustiges und spannendes Abenteuer mit dem potzblitztollen Vampirmädchen Polly. Mehr davon!

alice169

Der Rinder-Dieb

Kniffliger und spannender Jugendkrimi mit Tiefgang aus der Erzählperspektive von Thabo dem Meisterdetektiv selbst.

isabellepf

Nightmares! - Die Stunde der Ungeheuer

[5/5] Wunderbarer Abschluss. Spannende, unvorhersehbare Geschichte. Alle Fragen beantwortet. Rundes Ende. Mein Lieblingsband der Reihe.

JenniferKrieger

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tolle Adventsgeschichte!

    Die geheimnisvollen Weihnachtspäckchen
    bookmouse

    bookmouse

    Langsam wird es bei mir zur Tradition, dass ich einen literarischen Adventskalender habe. Ich mag Bücher, in denen aus der Sicht eines Kindes erzählt wird. Dieser kindlich-naive Schreibstil ist einfach herzerfrischend und lenkt so schön von den Alltagssorgen ab. Toll! In dem Buch geht es um Max und Mia, die mit ihrer Mutter zu ihrem Onkel Toni in ein kleines Bergdorf ziehen. Dort werden sie ganz schnell zu kleinen Detektiven und müssen das Geheimnis um die Weihnachtspäckchen lösen. Was sie dort erleben, könnt ihr selber nachlesen. Es ist eine spannende Adventsgeschichte, die ihre Spannung bis zum Schluss aufrechterhält. Etwas hat mich an dem Buch allerdings irritiert, denn am Morgen des 21. Dezember waren anstatt der erwarteten vier Seiten plötzlich acht Seiten zum Lesen. Warum? Weil die Druckerei wahrscheinlich aus Versehen die ersten beiden Seiten des 21. Dezember doppelt gedruckt hat. Kann ja mal passieren. Der Rest des Buches stimmte dann wieder. Es hat beim Lesen nicht allzu sehr gestört. Ich wollte es nicht unerwähnt lassen. Zitat: Ich habe fast so etwas wie gute Laune, als ich in den Laster steige und mich neben Mia und meiner Mutter auf die Rückbank quetsche. Und neben Caruso natürlich, der aufgeregt vor sich hinsabbert. (1. Dezember) Empfohlenes Alter: Ab 10 Jahren

    Mehr
    • 3