Wolfram Tichy Charlie Chaplin

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Charlie Chaplin“ von Wolfram Tichy

Über keinen Filmkünstler ist auch nur annähernd so viel geschrieben worden wie über Charles Chaplin, der es nahezu im Alleingang ermöglichte, daß der komische Film und seine Schöpfer im Wortsinne salonfähig wurden. Bereits 1926 versuchte Alfred Polgar, sich der einander hochschaukelnden Elogen zu erwehren: "Über Chaplins Wesen und Wirkung las ich sehr viele geistreiche Erklärungen. Auf seinem blühenden Ruhm sitzen die Schwärme der Literaten und lassen ihre Rüssel spielen. So erfuhr man, daß Chaplin ein Anwalt der Unterdrückten sei, ein Spieler sozialer Absichten, ein symbolhafter Kämpfer wider die Tücken des Objekts, ein Protestler wider die Welt-Ungerechtigkeit. Man erfuhr von dem ethischen Prinzip, das er mit seinen übergroßen, vertretenen Schuhen vertrete, und von der tiefen Philosophie seines o-beinigen Watschelganges."

Stöbern in Biografie

Von Beruf Schriftsteller

Ein sehr lesenswerter Einblick in das Leben des berühmten Schriftstellers Haruki Murakami - nicht nur für Bibliophile!

DieBuchkolumnistin

Nachtlichter

Welch kraftvoller, einzigartiger Roman über Schattenseiten und den Kampf zurück ans Licht, über die heilende Wildheit der rauen See ...

DieBuchkolumnistin

Gegen alle Regeln

Sehr berührende Lebensgeschichte einer Jüdin

omami

Das Ja-Experiment – Year of Yes

Ein inspirierendes und humorvoll geschriebenes Buch einer warmherzigen, authentischen Frau! Sehr empfehlenswert!

FrauTinaMueller

Believe Me

Nicht so gefühlvoll

EvyHeart

Hans Fallada

Peter Walther zeigt nicht nur den erfolgreichen Schriftsteller, sondern auch die Abgründe, in denen Fallada lebte.

Ein LovelyBooks-Nutzer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Chaplin, Charlie" von Wolfram Tichy

    Charlie Chaplin
    Shopgirl

    Shopgirl

    08. February 2010 um 00:48

    Wolfram Tichys Chaplin-Biographie ist eine gut recherchierte Darstellung über Chaplins filmische Entwicklung. Von der eigentümlichen Kapitelauswahl des Autors, angelehnt an Filmtitel, sollte man sich nicht irritieren lassen. Inhaltlich beschreibt Tichy chronologisch Chaplins Werdegang als Bühnendarsteller, Schauspieler, Produzent, Regisseur und letztendlich als Allroundtalent. Man merkt beim Lesen schnell, dass hier ein großer Chaplin-Fan am Recherchieren war. Seine Sprache begeistert und fesselt. Besonders interessant sind die vielen kleinen Informationen und das Hintergrundwissen über die früheren Kurzfilme/ Werke von Chaplin. Hintergründe und Zusammenhänge werden nach meinen eigenen Recherchen präzise dargestellt. Obwohl man von einem Buch, das sich zusammen mit vielen Bildern auf knapp 127 Seiten - ohne Anhang - beschränkt, eigentlich keine umfassende Biografie - und das strebt der Autor auch nicht an - erwarten kann, war ich von dem Buch restlos begeistert. Tichy konzentriert sich auf das Schaffen von Chaplin und versucht das Privatleben des Weltstars auszublenden, soweit es nicht in einem Zusammenhang zu Chaplins Arbeit zusammensteht, was sehr erfrischend ist. Ich schätze das Buch besonders deswegen, weil Tichy sich nicht auf die bekannten großen Filme Chaplins beschränkt, sondern sich auch den früheren kleinen Werken mit viel Liebe zum Detail widmet. Meine Neugier hat er dadurch geweckt!

    Mehr