Wolfram Viefhues Strafrecht, Besonderer Teil 2

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Strafrecht, Besonderer Teil 2“ von Wolfram Viefhues

Strafrecht Besonderer Teil 2 beinhaltet alle sonstigen Delikte, die im Studium meist nicht schwerpunktmäßig behandelt werden. Diese sind die Urkundsdelikte, Geldfälschungsdelikte, Aussagedelikte, falsche Verdächtigung und Strafvereitelung sowie die Bestechungsdelikte. Unter dem Begriff Delikte gegen die öffentliche Ordnung sind Delikte wie Amtsanmaßung und Siegelbruch zusammengefasst.

Stöbern in Sachbuch

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Strafrecht, Besonderer Teil 2" von Wolfram Viefhues

    Strafrecht, Besonderer Teil 2
    Ofelia

    Ofelia

    30. March 2009 um 15:25

    Was die Urkundsdelikte betrifft sehr umfangreich (zumindest im Rahmen eiens Skriptes) und als Einstieg oder zum schnellen Nachlesen sehr zu empfehlen. Zudem ist es sehr gut verständlich und bietet mit kurzen knappen Definitionen die optisch hervorgehoben sind eine klare Linie bei den Urkundsdelikten. es behandelt außerdem noch Aussagedelikte, Hehlerei (Die meiner Ansicht nach eher bei den Vermögensdelikten behandelt werden sollte), Strafvereitelung, Begünstigung,Geldwäsche- und Fälschung, Bestechung, falsche Verdächtigung und Vortäuschung einer Straftat, sonstige Delikte gegen die öffentliche Ordnung. Über diese Themengebiete gibt es einen mehr oder mider groben Überblick, der selbst für eine Klausurvorbereitung im Grundkurs bei Weitem nicht ausreicht. Generell hapert es bei den Strafrechtsskripten von Richter an der Zuordnung der Delikte und der Masse vn Delikten die innerhalb eines Skriptes behandelt werden. Weniger ist manchmal mehr. Aber auch hier punktet Richter mit den Vertiefungsfragen und der Übersichtlichkeir

    Mehr