Wulf Noll Schöne Wolken treffen: Eine Reisenovelle aus China

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schöne Wolken treffen: Eine Reisenovelle aus China“ von Wulf Noll

Wulf Noll, ein weitgereister, renommierter Autor, gewährt uns Einblicke in das neue junge China, dynamisch, eigenwillig und wie er sagt, "angenehm kollektiv". Hier erfährt man vieles, was so ganz anders ist, als es den üblichen Vorstellungen entspricht. Eine der ungewöhnlichsten Erzählungen aus China, viel mehr als ein Reisebericht, eine Reisenovelle.

Die chinesische Kultur wird mit ihrer unglaublichen Vielfalt "flanierend" entdeckt und innerlich aufgenommen.

— tochofgrey

Das ungewöhnlichste Buch über China, das ich je gelesen habe! Eine literarische Liebeserklärung!

— SiriB
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "Schöne Wolken treffen" bietet tolle Reisebilder und Bildungsduft

    Schöne Wolken treffen: Eine Reisenovelle aus China

    tochofgrey

    18. December 2014 um 18:53


  • Flanieren in "Chimerika"

    Schöne Wolken treffen: Eine Reisenovelle aus China

    SiriB

    22. October 2014 um 19:15

    Robert Marian, Dozent für Deutsche Sprache und Literatur, der sich selber als Flaneur, und Beobachter bezeichnet, kommt als Gastdozent an die Universität nach Ningbo, um den jungen Chinesen Deutschland näher zu bringen – und dabei selber auch China näher kennen zu lernen. Auch ein junger Kollege aus Österreich, Anatol Toller, kommt mit ihm an. Zur besseren Orientierung in ihrem noch unbekannten Umfeld, werden ihnen von der Universität gleich einige junge Studentinnen zur Seite gestellt; junge Frauen mit klangvollen Namen, wie: „Männer übertreffen“, „Wirbelwind von unten nach oben“,„Angeborene Eleganz“ und „Schöne Wolken“. Sie sind die Vertreterinnen des neuen und modernen China. Die 19-jährige WenWen, übersetzt „Schöne Wolken“, hat es Robert Marian, dem Flaneur, besonders angetan, denn sie vermittelt ihm das Lebensgefühl der jungen und gebildeten chinesischen Jugend, deren Leitbild „Chimerika“ (China plus Amerika) ist. Das neue China ist wahrlich ein „Land der unbegrenzten Möglichkeiten“, wie einst Amerika, ein Land der Superlative, das Europa längst überflügelt hat. Dennoch bestehen in China Moderne und Tradition nebeneinander und ergänzen sich zu einem faszinierenden Neuen. Die Reise führt den Leser mit Robert Marians und "Schöne Wolken“ außer nach Ningbo u.a. auch nach Shanghai, Pudong, Huanghzou, Xian und Beijing. An jedem dieser Orte erwarten ihn spektakuläre Einblicke. In Xian auch ins eigentlich „Innere“ des Landes, nämlich in das Leben von „Schöne Wolkens“ Familie und in den Alltag der Menschen. Ein Blick, der den ausländischen Touristen im allgemeinen verborgen bleibt. Über allem liegt eine erotische Spannung, denn Robert Marian, der "Flaneur", "fürwitzige Weltenbummler" und "Genießer", lässt sich nicht nur „führen“ sondern auch gerne „verführen“ von seinen „östlichen Damen“.  Die literarische Erzählform ist ein gelungener Kunstgriff des Autors, enthält eine Novelle doch immer das Außergewöhnliche, wie es dem Leser im vorliegenden Reisebuch begegnet. Der Erzählstil ist der des Romantikers. Robert Marian alias Wulf Noll lässt sich tragen von einer schwärmerischen und romantisch-selbstironischen Distanz, die gelegentlich an Heinrich Heine erinnern. Wulf Noll hat u.a. bereits Reiseromane aus Japan und Indien erfolgreich veröffentlicht. Er lehrte 2 Jahre lang an der Universität Ningbo/China um für dieses Buch zu recherchieren. Meine Meinung: Ein ebenso gelungenes, wie außergewöhnliches Reisebuch, das den Blick des interessierten Lesers auf China verändert. Nichts ist so, wie man hierzulande annimmt. Der wohlwollende und kenntnisreiche Blick des Autors eröffnet auch seinen Lesern eine neue Sicht. Empfehlenswert für alle, die literarischen Genuss mit Informationen über Land und Leute zu schätzen wissen. Die Länge des Buches ist sein einziges Manko. Dennoch: Ein lesenswertes Buch über ein faszinierendes Land!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks