Wystan H. Auden

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(1)
(0)
(1)
(0)

Lebenslauf von Wystan H. Auden

Wystan H. Auden wurde im Februar 1907 als Sohn eines Arztes geboren. Schon in seiner Kindheit begann Auden Gedichte zu schreiben und wurde später als großer Lyriker bekannt. Er verfasste jedoch nicht nur lyrische Texte, sondern auch Essays und - zusammen mit seinem Freund Christopher Isherwood - einige Dramen. Für sein großes Werk "The Age of Anxiety" (Das Zeitalter der Angst) erhielt er im Jahre 1948 den Pillitzer-Preis. Wystan H. Auden starb am 29.09.1973 in Wien.

Bekannteste Bücher

Sag mir die Wahrheit über die Liebe

Bei diesen Partnern bestellen:

Anhalten alle Uhren

Bei diesen Partnern bestellen:

Collected Longer Poems

Bei diesen Partnern bestellen:

Hier und Jetzt

Bei diesen Partnern bestellen:

Anrufung Ariels

Bei diesen Partnern bestellen:

Shakespeare

Bei diesen Partnern bestellen:

Ein Bewußtsein der Wirklichkeit

Bei diesen Partnern bestellen:

Aus Shakespeares Welt

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Anhalten alle Uhren" von Wystan H. Auden

    Anhalten alle Uhren
    ChaosQueen13

    ChaosQueen13

    27. July 2009 um 14:53 Rezension zu "Anhalten alle Uhren" von Wystan H. Auden

    „Anhalten aller Uhren" von W. H. Auden - Ich habe diesen zweisprachigen Gedichtsband empfohlen bekommen (schön wenn man jemand hat, von dem gute Buchtipps bekommt) und war berauscht, als ich die Gedichte gelesen habe. Ich liebe Gedichte, ganz besonders Liebesgedichte. Für melancholisch veranlagte Menschen ist dieser Band zu Herzen gehend, wunderbar, fast schon zu tiefgehend . Beim lesen des Gedichtes "Stop all the clocks" aus dem Film "Vier Hochzeiten und ein Todesfall" wer verfällt da nicht in Melancholie. Ich bin eine Sammlerin ...

    Mehr
  • Rezension zu "Anhalten alle Uhren" von Wystan H. Auden

    Anhalten alle Uhren
    Lost0in0Translation

    Lost0in0Translation

    11. September 2007 um 21:23 Rezension zu "Anhalten alle Uhren" von Wystan H. Auden

    Aufmerksam auf W.H. Auden wurde ich durch den Film: Vier Hochzeiten und ein Todesfall. In diesem Film wird das Gedicht: Stop all the clocks in einer Trauerfeier vorgelesen und bis dato hatte ich nichts vergleichbares gehört. So viel Tiefe, Schlichtheit, Aussagekraft- das saß und hallte nach. Ich muss sagen mir gefiel die Übersetzung in dem Film besser, weil sie weicher und fließender ist, als in der Übersetzung in dieser wunderschönen Ausgabe. Um so angenehmer, dass man hier eine Englich/Deutche Version zur Verfügung hat. ...

    Mehr