Xaver Bayer Die Alaskastraße

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Alaskastraße“ von Xaver Bayer

Ein junger Mann im Österreich des beginnenden dritten Jahrtausends. Er arbeitet für eine Partnervermittlungsagentur, und die ausweglose Banalität seines Alltags lastet ihm schwer auf der Seele. Er stellt alles, auch sich selbst, immer mehr in Frage: "Ich schwindle, wenn ich mir ein Bier bestelle, wenn ich mir eine Zigarette anzünde, wenn ich sage Ich liebe dich, sogar wenn ich allein bin. Alles ist geschwindelt -" Nur eins scheint sicher: Dieses Leben will er nicht. Er kündigt seine Arbeitsstelle, seinen Handyvertrag und bricht auf zu einem Inselurlaub, mit Conny. Doch auch dort will sich kein Gefühl von Befreiung einstellen. Er verläßt die Insel und begibt sich auf die "Alaskastraße", bricht auf zum letzten großen Abenteuer seines Lebens.

Stöbern in Romane

Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands

Eine Reise bei der Michele sein eigenes "Ich" wiederfindet. Ein sehr schönes Hörbuch

Kuhni77

Dann schlaf auch du

Spannend, schockierend und furchtbar traurig. Ein sprachgewaltiges Buch, dass sich so richtig keinem Genre zuordnen lässt. Lesenswert!

Seehase1977

Drei Tage und ein Leben

Ein beinahe poetisch anmutendes Psychodrama

Bellis-Perennis

Und es schmilzt

Selten so ein langweiliges Buch gelesen. 22 Euro hätten besser angelegt werden können. Leider.

Das_Blumen_Kind

Underground Railroad

Tief bedrückendes Portrait einer Gesellschaft! Das Buch war nicht immer schön, aber immer lesenswert.

Linatost

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Improvisation pur... kein Tiefgang, kein gar nichts... Schade!

herrzett

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen