Xaver Maria Gwaltinger Die Gesundbeterin

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Gesundbeterin“ von Xaver Maria Gwaltinger

Ein Priester wird während der Messe von hinten erstochen – vom Täter fehlt jede Spur. Mit dem Mörder sind auch die fünf Millionen Spendengelder für den Neubau des Gemeindezentrums verschwunden – ebenso wie die Gesundbeterin am Ort. Emil Bär, Ex-Pfarrer, Ex-Psychoanalytiker und seit drei Jahren im Ruhestand, ist fest entschlossen, sich nicht in den Fall verwickeln zu lassen, aber dem lukrativen Angebot der Kirchenleitung kann er nicht widerstehen. Das endet beinahe in einem grausigen Finale ...

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Fährte des Wolfes

Packend, voller Wendungen mit einem Ermittler, der keineswegs der Norm entspricht - sehr lesenswert!

EvelynM

Spectrum

Einfach absolute Spitze. Story, Charaktere, Schreibstil. Erfrischender Hauptermittler: echt abgedreht.

alexanderptok

In tiefen Schluchten

sprachlich schön, inhaltlich zu wenig Krimi

ArtepSonne

Die gute Tochter

Fesselnde Story, aber wenig Thriller, mehr Vergangenheitsbewältigung!

Fanti2412

Oxen. Das erste Opfer

Spionagethriller mit einem tollen Helden

mareikealbracht

Schatten

Wirklich spannend, kaum aus der Hand zu legen!

Blaubeerblau

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Allgäu ist voller Gefühle….

    Die Gesundbeterin
    abuelita

    abuelita

    26. October 2016 um 15:24

    Mächtiger Gefühle. Mörderisch. Gewaltiger. Anmutig. Atemberaubend. Das Allgäu ist wie das Leben. Hier fehlen mir wohl die Kenntnisse aus den vorhergehenden Krimis.Sicher kann man das Buch auch so lesen, aber manches Mal wird doch auf frühere Dinge angespielt …und für mich war nun auch vieles nicht klar, u. a. warum Emil Bär, Pfarrer und Psychoanalytiker im Ruhestand, jetzt  als Alkoholiker sein Leben auf der Alm fristet und was ihn dazu gebracht hat. In diesem Band wird ein Priester während der Messe erstochen und vom Täter fehlt jede Spur. Pikant, dass mit dem Mörder auch die fünf Millionen Spendengelder für den Neubau des Gemeindezentrums verschwunden, ebenso wie die Gesundbeterin am Ort.Emil Bär möchte sich (nicht wieder? ) in etwas verwickeln lassen, kann aber einem lukrativen Angebot nicht widerstehen. Jo mei – es war ganz nett zu lesen und der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Allerdings bin ich nun nicht so fasziniert, dass ich mir gleich die Vorgänger-Bände holen werde…das überlege ich mir noch…

    Mehr