Xaver Rammbock Die Welt der Knollennasen: Eine sozio-rhinologische Untersuchung

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Welt der Knollennasen: Eine sozio-rhinologische Untersuchung“ von Xaver Rammbock

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Donaldisten für die Duck's - Für die Knollennasen die Knollmax

    Die Welt der Knollennasen: Eine sozio-rhinologische Untersuchung

    TheSaint

    Vor mehr als 30 Jahren trat der deutsche Comic-Zeichner und -Autor Ralf König mit pointierten Comicgeschichten über die schwule Subkultur in Erscheinung und hat seitdem unzählige herrliche Geschichten - die zum Teil auch verfilmt wurden ("Der bewegte Mann", "Kondom des Grauens", "Wie die Karnickel" oder "Lisistrata") - auf den Markt gebracht, die stets fantastische Lachanfälle auszulösen wussten. Seine Comics werden in unzählige Sprachen übersetzt und er zählt mit fast sieben Millionen verkauften Exemplaren zum weltweit populärsten Comicautor rein schwuler Geschichten. Da lag es nahe, dass man sich früher oder später der Comicwelt König's auch "wissenschaftlich" annehmen würde - wie es vor vierzig Jahren mit den Duck's in Entenhausen geschah. Unter dem Pseudonym Grobian Gans erschien die erste donaldistische Forschungsarbeit. Der Berliner Kunsthistoriker Boris von Brauchitsch hat nun unter dem Pseudonym Xaver Rammbock eine sozio-rhinologische Untersuchung über die von König so liebevoll gezeichneten "Knollennasenmänner" angestellt. Rammbock nennt als Oberbegriff für die Welt, in der König's Abenteuer spielen, die "Knollmax" - die Knollennasenmatrix. Für König-Leser ein einleuchtender Begriff, denn die Figuren zeichnen sich durch überwiegend große, runde Nasen aus. Die "Knollmax" ist eine Parallelwelt - die unsrige, reale Welt wird von Rammbock mit "Farangmax" bezeichnet. "Farang" stammt aus dem Thailändischen und steht für die europäischen Langnasen. Während die "Farangmax" aus einem Mix von Hetero- und Homosexuellen besteht, ist die "Knollmax" überwiegend homosexuell. In dem Buch wird anhand der König'schen Geschichten nicht nur das sexuelle Verhalten der Knollmaxbewohner und seiner Tiere analysiert, sondern auch die Grundlagen des sozialen Lebens darin. Die größere Toleranz gegenüber Minderheiten (Heterosexuelle) ist ebenso Thema wie die Reproduktion einer Gesellschaft, die sich überwiegend dieser Aufgabe entzieht. Der Autor schreibt in einem wissenschaftlich angehauchten Stil, der aber durch einzelne Comic-Panels aus allen Werken König's lustvoll und zum Lachen anregend aufgebrochen wird. Bedingt durch die Aufgabe dieser Arbeit bleibt der Humor und die Kurzweiligkeit beim Lesen etwas auf der Strecke. Es ist ja auch nicht König selbst, der hier die Feder führt. Das zentrale Thema der homosexuellen Erotik in der Knollmax erfährt durch ausführliche Betrachtungen des Zeitkontinuums, der Hobbies und des Broterwerbs, des Bildes der (lesbischen) Frau und der Eltern des Knollennasenmannes aber auch des Todes und der Erkrankungen eine umfassende Erweiterung. Wenn man mit den Arbeiten des Künstlers König bereits vertraut ist, dann macht das Lesen dieser "Untersuchung" Spaß und weckt köstliche Erinnerungen an die Abenteuer von Konrad und Paul oder an die Geschichten der schwulen Hunde Al und Roy. Und wer Ralf König und seine Werke noch nicht kennt: Dem seien sie WÄRMSTENS empfohlen... das Buch wird beim Lesen ohnehin das Interesse an der "Knollmax" wecken!

    Mehr
    • 2

    thursdaynext

    17. January 2016 um 16:08
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks