Xavier Bétaucourt

 4 Sterne bei 1 Bewertungen

Alle Bücher von Xavier Bétaucourt

One, Two, Three, Four, Ramones!

One, Two, Three, Four, Ramones!

 (1)
Erschienen am 15.03.2018

Neue Rezensionen zu Xavier Bétaucourt

Neu
Flatters avatar

Rezension zu "One, Two, Three, Four, Ramones!" von Xavier Bétaucourt

Gabba Gabba Hey
Flattervor 8 Monaten

Über die Autoren:

Bruno Cadéne, 1963 in Isére geboren, ist begeisterter Rockmusifkan. Der studierte Journalist arbeitet seit 1988 für Radio France.

Xavier Bétaucourt, 1963 in Lille geboren, studierte Literatur und Filmwissenschaften. Später gründete der comicbegeisterte Journalist ein eigenes Magazin. Er schrieb bereits mehrere Comics zu Sachthemen. (Quelle: Verlag)


Zum Inhalt: Klappentext

Die Ramones gelten als die Begründer des Punk. Vier junge New Yorker um Douglas Glen Calvin, bekannt als Dee Dee Ramone, gründeten 1974 die Band, die den in die Jahre gekommenen Rock mit wenigen Akkorden retten will. Ihr Einfluss auf die Musikwelt war so nachhaltig wie der der Beatles. Bis heute ist die Band ein Massenphänomen. Die Autoren und Zeichner dieser Graphic Novel haben das wechselvolle Leben von Dee Dee und den anderen Bandmitgliedern intensiv recherchiert und lassen mit kräftigen Bilder und rauem zeichnerischen Strick die vier Ramones wieder lebendig werden.


Meine Meinung:

Hier wird auf großformatig im Comic-Stil die Geschichte der Ramones nacherzählt. Und die hat mich, ehrlich gesagt, geschockt. Wenn DeeDee wirklich so eine Kindheit hatte, dann gute Nacht. Gewalttätigen Vater und eine Mutter, die damit nicht fertig wird und gerne mal zum Alkohol und Anderem greift. Dass DeeDee aus diesem Leben ausbrechen will, ist total zu verstehen. Wir erleben die Band in unterschiedlicher Besetzung bis hin zu deren Auflösung. Musiker, die von Alkohol über Drogenmißbrauch, Streit, Sex und völlig eskalierenden Live-Auftritten, den komplette Palette durchleben. Hinzu kommen psychische Erkrankung und Prostitution. Mich wundert es, wie sie darüber hinaus geschafft haben, solche großartige Musik, so quasi nebenbei, zu machen. Die Comic-Gestalter haben sich hier und da literarische Freiheiten in Story und Gestaltung erlaubt, worauf auch hingewiesen wird. Auch bedienen sie sich einer sehr derben Sprache, die manchmal etwas too much war in meinen Augen.


Cover:

Das Cover ist so typisch Ramones, dass man die Band hier auch ohne den Namen darüber erkennen würde. Klasse gewählt.


Fazit:

Das Leben der Kult-Band (bei der ich das große Glück hatte, sie sogar zweimal live erleben zu dürfen) im Comic-Format.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 3 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Worüber schreibt Xavier Bétaucourt?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks