Xavier Deru Die Römer an Maas und Mosel

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Römer an Maas und Mosel“ von Xavier Deru

Rom und Nordgallien: Kulturbegegnung an Maas und Mosel

Die gallischen Stämme zwischen Maas und Mosel waren eigensinnig und unbeständig: Erst durch die Einrichtung der römischen Provinz Gallia Belgica unter der Herrschaft des Augustus konnte eine dauerhafte Ordnung und geregelte Verwaltung aufgebaut werden. Mit ihrem ausgeprägten Sinn für die Übernahme einheimischer Besonderheiten hatten die Römer schließlich auch hier Erfolg – noch heute beliebte Produkte wie der Moselwein oder belgisches Bier stammen aus dieser Region und eine der Hauptproduktionsstätten für Töpferwaren befand sich in Trier. Die Sehnsucht nach Selbstbestimmung sollte Jahrhunderte später wieder zum Tragen kommen, als Trier Hauptstadt des sog. Gallischen Sonderreiches wurde. Der Band nimmt den Leser mit zu den römischen Hinterlassenschaften auf dem Boden Frankreichs, Belgiens und Deutschlands.

Stöbern in Sachbuch

Die Diagnose

Total spannend, interessant und lustig :)

lizzie123

Lass uns über Style reden

Kein Ratgeber, aber unterhaltsam

anna-lee21

Buchstabenzauber - Handlettering

Tolle Ideen rund um die Schriftarten und Handlettering!

nuean

Marx und wir

Lockerer Schreibstil und ein Interview, welches es nie gab.

StMoonlight

Die 21

Ein unbedingter Lesetipp.

Nomadenseele

Adele Spitzeder

Unglaubliche historische Story über stadtbekannte Münchner Betrügerin

Tine13

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Romer an Maar Und Mosel" von Xavier Deru

    Die Römer an Maas und Mosel

    WinfriedStanzick

    29. August 2011 um 09:47

    Nicht nur durch die Comicfigur des Asterix ist das andauernde und dramatische Aufbegehren der gallischen Völker gegen den übermächtigen Gegner Rom einer historisch interessierten Öffentlichkeit bekannt. Blutig und verlustreich erkämpften die Römer unter der Führung Caesars den Sieg über die Gallier, doch erst Kaiser Augustus konnte mit der Gründung der Provinz Gallia Belgica eine dauerhafte Ordnung und eine geregelte Verwaltung einführen. Der vorliegende, prächtig ausgestattete Band von Xavier Deru, zeigt, wie die Gallier und die Römer in dieser Provinz zusammenlebten und beschreibt den langen Weg der Akkulturation. Denn die gallischen Stämme blieben über eine lange Zeit eigensinnig und strotzten vor Selbstbewusstsein. Römisches Erbe und die dauernde Sehnsucht der Gallier nach Selbstbestimmung gingen eine ungewöhnliche Mischung ein, die an zahlreichen in diesem Buch ausführlich gezeigten und beschriebenen historischen Zeugnisse studiert werden kann. Für jeden an Geschichte interessierten Menschen ist dieses Buch ein schöner Lesegenuss.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks