Xenophon Sokratische Denkwürdigkeiten

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sokratische Denkwürdigkeiten“ von Xenophon

Xenophons Schriften über Sokrates haben in der literatur- und philosophiegeschichtlichen Diskussion der letzten 150 Jahre eine ungeheure Rolle gespielt. In Deutschland war es vor allem Wieland, der sie als glänzender Übersetzer und Kommentator bekanntgemacht hat. Seine Bearbeitung ist allerdings seit ihrer ersten Publikation im Attischen Museum (1799 bis 1802) nie wieder gedruckt worden. Xenophons Erinnerungen an Sokrates, zu dessen Freundeskreis er ohne Zweifel gehört hat, bezaubern durch ihre Intimität und Frische, auch wenn die Forschung längst erkannt hat, daß man sie nicht für bare Münze nehmen darf. Zuweilen respektlos bis zur Karikatur, lassen sie die hohen Geister jedenfalls recht lebendig werden.

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen