Xiao Hui Wang Mein Visuelles Tagebuch

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mein Visuelles Tagebuch“ von Xiao Hui Wang

Die Chinesen finden Xiao Hui Wang sehr westlich, die Europäer finden sie sehr östlich. Zwischen den Welten fühlt sie sich zu Hause, und das nicht nur im geographischen Sinn. In ihrem Buch, das in China zum preisgekrönten Bestseller wurde, hat die Künstlerin ihr Leben schreibend und fotografierend dokumentiert. "Das Flugzeug braucht viel Energie, um den Widerstand des Bodens zu überwinden. Sobald es aber abhebt, kann es frei fliegen. Der schwierigste Augenblick ist der vor dem Start." Diese Abschiedsworte begleiten Xiao Hui Wang, als sie 1986 nach Jahren der Repressalien mit einem Stipendium nach Deutschland aufbricht. Und tatsächlich: Von nun an besteht ihre berufliche Laufbahn als Foto- und Filmkünstlerin aus einer nicht abreißenden Kette von internationalen Erfolgen. Doch das Privatleben des "Idols der chinesischen Frauen", zu dem sie in ihrer Heimat gewählt wurde, ist von zahlreichen Schicksalsschlägen überschattet, darunter dem frühen Tod ihres Mannes. - Die Geschichte einer starken und außergewöhnlichen Frau.

Stöbern in Sachbuch

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

Green Bonanza

Inspirierend, lecker und mit der Illusion, mal etwas richtig gesundes auf den Tisch zu stellen

once-upon-a-time

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Mein Visuelles Tagebuch" von Xiao Hui Wang

    Mein Visuelles Tagebuch
    Ancareen

    Ancareen

    29. October 2009 um 19:27

    Dieses visuelle Tagebuch hat natürlich auch Fotos. aber in erster Linie ist es eine ganz normale Autobiografie. Über ihre schwere Kindheit berichtet die großartige und sehr bekannte Fotographin ohne anzuklagen und ohne zu detailliert zu beschreiben. Viel wichtiger ist ihr darzustellen , wie sich ihre Beziehung zu ihrem Ehemann Lin entwickelt, die unglaubliche Möglichkeit ein Gaststudium in Deutschland aufzunehmen, das in einen Daueraufenthalt mündet und ihre ersten Schritte als Fotografin darzustellen. Der Selbstmord eines mit ihr befreundeten Schauspielers, für den sie der Auslöser ist, trifft sie tief. Erste Erfolge durch Ausstellungen und die Veröffentlichung von Bildbänden stellen sich ein und ihr Weg von der Architektur hin zur Fotografie und zum Film beginnt sich abzuzeichnen. Dann ein Autounfall, bei dem ihr Mann tödlich verunglückt. Auch wenn es manchmal nicht ganz chronologisch zugeht, diese Autobiographie zeigt das Leben einer aufrechten Frau, der es gelingt durch Fleiß, Gelassenheit und eine bescheide Art ihr Leben zu gestalten, trotz aller Widerstände und sehr schmerzhaftem Leid.

    Mehr