Yaak Karsunke da zwischen /auf die gefahr hin

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „da zwischen /auf die gefahr hin“ von Yaak Karsunke

Yaak Karsunkes kritische Haltung hat ihn davor bewahrt, in den 70er Jahren in die Innerlichkeit zu flüchten. Trotz einer allgemeinen ideologischen Wende zeugen seine Gedichtsammlungen »da zwischen« (1979) und »auf die gefahr hin« (1982) von seiner unveränderten Position der politischen Aufklärung. In seinen Gedichten rechnet er aber auch mit linken Illusionen ab, die er ausgehend von Alltagsbetrachtungen und eigenen Erfahrungen durchleuchtet. Mit scharfer Pointierung legt er Widersprüche bloß und nutzt dabei kunstvoll das poetische Verfahren von Wortspiel, Zeilenbruch und Metonymie. Die Wirkung der Gedichte erzielt Karsunke mit kühlem Kopf, dem schönen Schein misstrauend.

Stöbern in Gedichte & Drama

Jahrbuch der Lyrik 2017

Der ideale "rote Faden" zur aktuellen Kunst des Gedichteschreibens.

Widmar-Puhl

Gedichte

Wunderschöne Sammlung.

Flamingo

Quarter Life Poetry

Extrem wahr, extrem witzig, einfach nur cool! Definitiv etwas, das man mit Mitte 20 gelesen haben sollte!

Sumsi1990

Ganz schön Ringelnatz

Wie hübsch. Halt Ringelnatz. Schönes Vorwort auch!

wandablue

Kolonien und Manschettenknöpfe

Von faszinierender sprachlicher Eleganz und eloquenter Originalität.

Maldoror

Südwind

Ein Jahrbuch zur Dokumentation der Weiterentwicklung der Haiku-Dichtung im deutschsprachigen Raum - ein interessates Projekt.

parden

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen