Yael Rosman Ein Mädchen aus Jerusalem

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Mädchen aus Jerusalem“ von Yael Rosman

Ofra führt ein aufregendes Leben. Ihre Mutter, eine berühmte Schauspielerin, beschließt, mit ihr in eine Wohngemeinschaft nach Jerusalem zu ziehen. Das von den Mitbewohnern als frei empfundene Leben erscheint Ofra bedrückend und von unsinnigen Vorschriften reglementiert. Sie soll nur noch vegetarisch essen, ihre Habselgkeiten der Gemeinschaft zur Verfügung stellen und selbst die wenigen Minuten, die sie mit ihrer Mutter verbringen kann, aufgeben. Ofra fühlt sich einsam und unverstanden. Erst nach und nach faßt sie Mut und lernt, auf sich selbst zu vertrauen.

Stöbern in Jugendbücher

Silberschwingen - Erbin des Lichts

Es hat mir echt gut gefallen. Bin schon auf den nächsten und letzten Band gespannt.

Elymniusa

Constellation - Gegen alle Sterne

Sehr verwirrend und langweilig. Holpriger Einstieg. Schwieriger Schreibstil. Konnte mich nicht packen.

zeilengefluester

Dumplin'

Das Buch hat es FaustDICK hinter den Ohren

Nikkenik

Das Reich der sieben Höfe - Sterne und Schwerter

Ein grandioser Abschluss für eine unvergleichliche Reihe! Action, Spannung, Liebe - was will man mehr :)

Meritamun

The School for Good and Evil, Band 4: Ein Königreich auf einen Streich

Ein guter Auftakt zur neuen Trilogie - leider etwas kurz und vorhersehbar. Ich freue mich, dass Aggie, Sophie und Tedros wieder zurück sind

Meritamun

Iron Flowers

Nomi und Serina 2 ungleiche Schwester, die alles füreinander tun würden. Der Kampf um Gerechtigkeit ist ein spannendes Abenteuer....

xena2412

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ein Mädchen aus Jerusalem" von Yael Rosman

    Ein Mädchen aus Jerusalem

    Flauschi

    20. September 2011 um 14:41

    Rezension einer älteren Ausgabe! Mein Exemplar erschien bereits 1995 unter rororo Rotwuchs, herausgegeben von Ute Blaich und Renate Boldt. Ofra zieht zusammen mit ihrer Mutter Avigail in eine Kommune mitten in Jerusalem. Sie muss nun mit den Regeln und Gewohnheiten der Kommune zurecht kommen, mit den 3 anderen Kindern in der Kommune, sowie den Erwachsenen. Sie arrangiert sich jedoch nach und nach, findet einen Job, gerät in einen Kriminalfall mit einer toten Taubstummen und verliebt sich, auch wenn sie es nicht zugeben will. Doch dann geht ein Geist im Nachbarschaftshaus um und nur Ofra kann das Rätsel lösen. Doch war Adi der kleine Bruder von der neunmalklugen Bimale, Saki, der neugierige Nachbarsjunge und der wunderschöne Gari damit zu tun haben erfährt sie erst als es fast zu spät ist. Doch nicht nur das. Ofra wird von einem Mädchen angehimmelt, was sie ziemlich "bescheuert" findet und gerät ihretwegen unter einen schlimmen Verdacht. Dieses Buch gehört schon seit Jahren zu meinen Lieblingsbüchern. Ofra gehört in der Kommune zu den Außenseitern, da sie nicht ihre Ansichten teilt und später in der Klasse wird sie zur Außenseiterin gemacht aufgrund einer totalen Lügnerin und ihrer heuchlerischen Mutter. Doch ich konnte mich total gut mit Ofra identifizieren. Ofra will ausbrechen, hat ihre eigenen Vorstellung und wird für ihre Großmütigkeit bewundert doch wird sie auch ausgenutzt. Leider wird dieses Buch nicht mehr aufgelegt. Und ich verleihe es auch niemanden. Zuviel Angst es nicht wieder zu bekommen

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks