Yangsze Choo The Ghost Bride

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Ghost Bride“ von Yangsze Choo

Seventeen-year-old Li Lan lives in 1890s Malaya with her quietly-ruined father, who returns one evening with a proposition - the fabulously wealthy Lim family want Li Lan to marry their son. The only problem is, he's dead.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • the Ghost bride

    The Ghost Bride
    anell

    anell

    06. March 2014 um 15:03

    Ich bin rein zufällig auf "the Ghost Bride" gestoßen und sofort an diesem wunderschönen Cover hängen geblieben. (Und da behaupte ich nochmal keine "Coverkäuferin" zu sein ;)) Ich bin immer auf der Suche nach Geschichten außerhalb des "Mainstreams" und Ghost Bride war genau das. Story: Es geht um Li Lan, Tochter eines veramten Mannes, dem das Leben übel mitgespielt hat. Ihr Vater ergibt sich seinem Opium und die Aussichten auf einen Ehemann stehen mehr als schlecht. Eines abends, eröffnet ihr Vater, dass die reiche Lim Familie Li Lan als Braut für ihren einzigen Sohn auserkoren hat. Das Problem? Der Junge ist seit fast einem Jahr tot! Die Lims wollen Li Lan als seine Geisterbraut. Ausgestattet mit allen "Rechten" einer Ehefrau aus gutem Hause winkt Li Lan ein Leben in Wohlstand, allerdings auch Einsamkeit, denn ihr Ehemann ist ja schon tot. Sie lehnt ab. Und da beginnen die Probleme, denn ihr "verstorbener Verlobter" ist alles andere als "tot und begraben" und fängt an sie von der Geisterwelt aus zu terrorisieren und dann verliebt sich Li Lan noch in seinen attraktiven Cousin. Die Lage spitzt sich immer weiter zu und Li Lan sieht nur noch einen Weg ... sie muss selbst ins Geisterreich und die Sache in Ordnung bringen, doch war das so eine gute Idee?? Meinung: Wow wow wow. War das eine Reise. The Ghost Bride ist ja eigentlich ein "historischer Roman" denn die Handlung spielt im 19. Jahrhundert in Malaysia. Aber er war so vollkommen losgelöst von anderen Histos dieser Epoche. Man fängt an zu lesen und taucht in eine Welt einem (zumindest mir) vollkommen unbekannt ist. Es gibt Geister und Dämonen und Drachen und eine Totenwelt bei der man froh ist selbst einfach nur Christ zu sein ;D Für mich war alles exotisch, neu und aufregend, und auch wenn das Buch ein paar kleine Hänger im Mittelteil hatte (deshalb nur 4 Sterne) so war es doch eine aufregende Reise. Li Lan ist eine tolle Protagonistin. Auf der einen Seite die behütete Tochter auf der anderen Seite zögert sie nicht die Sache selbst in die Hand zu nehmen und sich im Totenreich Hilfe zu organisieren, düsteren Familiengeheimnissen auf die Schliche zu kommen (da haben sogar mir die Ohren geschlackert) und den Karren wieder aus dem Dreck zu ziehen. Beide Daumen nach oben für Li Lan! Wer also einmal einen Histo lesen will, ohne alle fünf Minuten über altbekanntes zu stolpern und eine Reise ins Totenreich nicht scheut, dem sei the Ghost Bride wärmstens empfohlen. ;)

    Mehr