Yanis Kostas

 4,1 Sterne bei 56 Bewertungen
Autor von Tod am Aphroditefelsen, Der Schatz von Bellapais und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Yanis Kostas

Yanis Kostas wurde 1982 in Berlin geboren. Seine Mutter ist Deutsche, sein Vater griechischer Zypriot. Er arbeitet als Reporter und Journalist und berichtet aus ganz Europa über politische und gesellschaftliche Ereignisse. Unter anderem Namen hat er bereits einige sehr erfolgreiche Frankreich-Krimis veröffentlicht.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Yanis Kostas

Cover des Buches Tod am Aphroditefelsen (ISBN: 9783426307304)

Tod am Aphroditefelsen

 (50)
Erschienen am 01.07.2020
Cover des Buches Der Schatz von Bellapais (ISBN: 9783455010923)

Der Schatz von Bellapais

 (5)
Erschienen am 02.06.2021
Cover des Buches Der Schatz von Bellapais (ISBN: 9783455010930)

Der Schatz von Bellapais

 (0)
Erschienen am 02.06.2021
Cover des Buches Tod am Aphrodite-Felsen (ISBN: 9783963980367)

Tod am Aphrodite-Felsen

 (1)
Erschienen am 07.01.2019

Neue Rezensionen zu Yanis Kostas

Cover des Buches Der Schatz von Bellapais (ISBN: 9783455010923)annlus avatar

Rezension zu "Der Schatz von Bellapais" von Yanis Kostas

Mordermittlungen in Zypern
annluvor 2 Monaten

„Ein Toter, den niemand kennen will. Na, das kann ja was werden!“


Junior Officer Sofia Perikles ist mitten in ihren Hochzeitsvorbereitungen, als ein Toter gefunden wird. Der Mann ist im Kupfersee einer Mine ertrunken. Was wollte er dort? Sofia muss die Hochzeitsplanungen hinten an stellen und zusammen mit ihrem Chef Kostas die Ermittlungen aufnehmen. Diese führen sie nicht nur in das türkisch besetzte Nordzypern, sondern auch in die Vergangenheit der Insel.



Ich kenne den ersten Teil der Reihe nicht, war aber gleich schon fasziniert davon, wie sehr sich Sofia von anderen Ermittlern unterscheidet. Sie stammt aus einer wohlhabenden Diplomatenfamilie, ist mit dem begehrenswertesten (und sehr reichem) Junggesellen Englands verlobt und hat eine Eliteuni in England besucht. In krassem Gegensatz dazu steht ihr neuer Job – auf Grund von politischer Missgunst wurde sie in das kleine Dörfchen K          versetzt. Dort gibt es nicht nur wenige Menschen, sondern auch einen einzigen Polizisten und eine spärliche Ausstattung. Wie sie sich zurechtfindet, wird wohl im ersten Band behandelt. Hier nun ist Sofia so weit, dass sie die Dorfbewohner – und ihren mitunter griesgrämigen Chef Kostas – ins Herz geschlossen hat. So muss sie sich neben ihren Ermittlungen mit Gedanken an die Zukunft herumschlagen: Will sie zu ihrem Globetrotterleben zurück und ist die pompöse Hochzeit wirklich das, was sie will? Besonders, da es da noch den jungen Dorfbewohner Christos gibt, der es ihr angetan hat.


Der Fall aber nimmt einiges ihrer Zeit in Anspruch und führt sie und Kostas in die Vergangenheit von Zypern. So bekommt der Leser einen Eindruck von den Schicksalen rund um die Teilung der Insel, von dem Verhältnis der ursprünglichen Bewohner – seien es griechische als auch türkische Inselbewohner – und den „neuen“ Türken. Die Grenze mit all ihren Konsequenzen wird angesprochen ebenso die angespannte Lage der beiden Teile Zyperns. 


Fazit: Der Krimi vermischt idyllisches Flair mit ernsten politischen Themen, Sofias persönliche Situation mit Mordermittlungen. Diese Mischung samt den besonderen Charakteren haben es mir angetan. Ich werde die Reihe sicher weiterverfolgen. 

Kommentare: 8
18
Teilen
Cover des Buches Der Schatz von Bellapais (ISBN: 9783455010923)seschats avatar

Rezension zu "Der Schatz von Bellapais" von Yanis Kostas

Auch die Fortsetzung ist ungemein unterhaltsam
seschatvor 2 Monaten

Die Krimireihe rund um die junge griechische Polizistin Sofia Perikles konnte mich von Anfang an durch ihre spannenden Charaktere und die wunderschöne Kulisse Zyperns begeistern. Der zweite Fall aus der Feder von Yanis Kostas aka Alexander Oetker war ebenso unterhaltsam wie der Auftaktband. Wer auf Cosy Crime und viel griechisches Lokalkolorit steht, der wird diese Erzählungen lieben. Schon das ungewöhnliche Polizistenduo aus junger intelligenter Polizistenschülerin und knurrigem, in die Jahre gekommenen Dorfpolizisten mit Alkoholproblem ist eine Lektüre wert. Die Wortwechsel zwischen der toughen Sofia und ihrem Einsiedlerkollegen habe ich wieder mit Freude gelesen. Gleichwohl stand dieses Mal Sofias privates Glück auf der Kippe, weil sie zwischen zwei Männern steht, aber die Hochzeit mit ihrem Verlobten aus reichem englischen Hause kurz bevor steht. Daneben kommt der Leser einem Kunstraub auf die Spur, welcher bis ins Jahr 1974 zurückreicht und die damaligen Kämpfe zwischen Türken und Griechen um die Inselhoheit näher beleuchtet. Die Geschichte der Inselteilung nahm innerhalb des Plots viel Raum ein, so dass für die eigentliche Krimihandlung weniger Zeilen übrig blieben, was mich aber an keiner Stelle gestört hat. Im Gegenteil, ich mag es, wenn man auf diese Weise mehr über die Kultur und Menschen erfährt. Das Ende fand ich richtig klasse und ich habe mich mit Sofia mitgefreut. Bleibt nur die Frage: Wird es einen dritten Fall für und mit der wagemutigen Ermittlerin Sofia Perikles geben? Ich hoffe, ja...

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Der Schatz von Bellapais (ISBN: 9783455010923)Bibbeys avatar

Rezension zu "Der Schatz von Bellapais" von Yanis Kostas

Zypern als Krimi-Schauplatz
Bibbeyvor 2 Monaten

Inhalt

Police Officer Sofia Perikles und ihr britischer Verlobter sind mitten in den Vorbereitungen ihrer Traumhochzeit auf der Sonneninsel. Da wird im See der größten Kupfermine Zyperns die Leiche eines jungen Mannes gefunden. Ist er ein Opfer illegaler Geschäfte? Was kann der Mann aus dem türkischen Norden der Insel in den finsteren Schächten gesucht haben? Die Ermittlungen führen Sofia und ihren knurrigen Kollegen Kostas vom Troodos-Gebirge an die Sandstrände von Limassol – und in die düstere Vergangenheit Zyperns: Ins Jahr 1974 nämlich, als infolge der türkischen Besetzung dutzende griechisch-orthodoxe Kirchen geplündert wurden und millionenschwere Kunstwerke und Ikonen spurlos verschwanden. Von den glänzenden Fassaden der Kunsthändler lässt sich Sofias Scharfblick nicht blenden, aber wird es ihr gelingen, Licht ins Dunkel zu bringen, bevor es weitere Opfer gibt?


Meinung

Ich liebe es so sehr, mich durch Krimis in spannende Gegenden zu katapultieren, fremde Orte zu bereisen und den Charme von anderen Ländern zu spüren. Deswegen ist es ja glasklar, dass ein Zypern-Krimi auf jeden Fall auch in diese Liste gehört! “Der Schatz von Bellapais” lindert all diese Leidenschaften auf einen Schlag: Ein guter Krimi und ein super Schauplatz!

Hätte ich nicht erst auf der letzten Seite, nämlich der Vorstellung des Autors, gemerkt, dass es sich bei Yanis Kostas um Alexander Oetker handelt, dann wäre wahrscheinlich direkt klar gewesen, dass das Buch mir gefallen wird. Seine Frankreich-Krimis habe ich bisher nämlich alle unheimlich gerne gemocht und nun reiht sich auch dieses Buch dort ein.

Wir starten mit einer sehr persönlichen Szene, was ich super fand, weil wir unsere Protagonistin so direkt auf eine ganz andere Art und Weise kennenlernen konnten. Es dauert aber nicht lange bis der Fall dann wirklich losgeht und dann wird es gleich sehr spannend und mysteriös. Ich fand es unheimlich gelungen, wie man auch über die Geschichte Zyperns sehr viel erfahren hat. Das Thema fand ich so spannend, dass ich parallel sogar ein bisschen recherchiert habe, um mich noch besser einzufinden auf diese Insel. Zwar geht es in der Geschichte auch immer um das, was in der geschichtlichen Vergangenheit passiert ist, aber das wurde total gut umgesetzt und hatte nie diesen trockenen Charakter von einer plumpen Nacherzählung.

Es gab wirklich eine Menge richtig schöner, atmosphärischer Szenen mit vielen sehr liebenswürdigen Charakteren. Und es waren auch einige dabei, die ich gerne zum Teufel gewünscht hätte, aber sogar das war gut gelöst. An dieser Stelle mag ich nicht zu viel verraten, aber das Gleichgewicht zwischen Ermittlung und Privatleben unserer Protagonistin Sofia war für mich genau richtig!

Einziger winziger Kritikpunkt ist für mich das Ende. Das kam irgendwie etwas überhastet und hätte vielleicht noch ein paar mehr Seiten vertragen können.

Fazit

Alles in allem ein wirklich sehr gelungener Krimi auf Zypern! Spannend, etwas zur Geschichte der Insel zu erfahren und gleichzeitig in einem Mordfall mitzuermitteln.

4 von 5 Buchherzen! ♥♥♥♥

Danke an den Verlag und NetGalley für das Rezensionsexemplar!

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community


Ein mörderischer Sommer auf Zypern!


Sofia Perikles ist Zypern beste Polizistin. Sie weiß es nur noch nicht .... Kommt mit auf die Reise auf die Sonneninsel am Mittelmeer und begleitet Sofia bei ihrem ersten Fall in »Tod am Aphroditefelsen«!

Zum Buch:

Autoren oder Titel-Cover
Sofia Perikles ist jung, hübsch und erfolgreich. Kato Koutrafas dagegen ein trostloses, abgelegenes Kaff nahe der griechisch-türkischen Grenze. Dorthin wird die Diplomatentochter nach einer politischen Intrige als Dorfpolizistin geschickt. Aber der Tod macht auch vor der Einöde nicht Halt, und plötzlich hat Sofia ihren ersten Fall – ohne jemals zuvor als Polizistin gearbeitet zu haben. Eine Aufgabe, die die Tochter aus gutem Hause selbst in große Gefahr bringt.



Zum Autor:


Yanis Kostas wurde 1982 in Berlin geboren. Seine Mutter ist Deutsche, sein Vater griechischer Zypriot. Er arbeitet als Reporter und Journalist und berichtet aus ganz Europa über politische und gesellschaftliche Ereignisse. Unter anderem Namen hat er bereits einige sehr erfolgreiche Frankreich-Krimis veröffentlicht.

Wir möchten gemeinsam mit Euch »Tod am Aphroditefelsen« lesen und diskutieren. Dafür stellen wir 30 Exemplare zur Verfügung! Ihr könnt Euch für diese Leserunde bewerben, indem Ihr uns in einem Kommentar folgende Frage beantwortet:

Worauf freut Ihr Euch im kommenden Jahr am meisten?

Wir freuen uns sehr auf eine spannende Leserunde und drücken Euch die Daumen!
530 BeiträgeVerlosung beendet

Gemeinsam möchten wir wieder Debütautor*innen entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautor*innen schwer sich zwischen Bestsellern und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen  und besondere Buchperlen finden!

Gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken!
Gemeinsam möchten wir wieder Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen! 

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger  Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2019 und 31. Dezember 2019 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.

Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: ' Debütautor*in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2019 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.

Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2019 lag.

Wichtig: Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.

Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 24. Januar 2020 zu lesen und zu rezensieren. 


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen  aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.


Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!

Ich wünsche ganz viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)

__________________________________________________________________  

Sammelbeiträge:

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Leserunde zu "Bernstein" von Sara C. Schaumburg (Bewerbung bis 28. September)

- Leserunde zu "Kalt wie die Angst" von Charlotte Peters (ebook, Bewerbung bis 29. September) 


( HINWEIS: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber an diesem Startbeitrag angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)

__________________________________________________________________


Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.   

__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?

Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!

__________________________________________________________________ 


PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   

502 Beiträge

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks